Dienstag, 17. Juli 2012

[Rezension] Ina Raki- In einem Land vor meiner Zeit


Bildquelle
Titel: In einem Land vor meiner Zeit
Autor: Ina Raki
Genre: Jugendbuch (vom Hersteller empfohlenes Alter: 12-15 Jahre)
Verlag: Aufbau Verlag (Februar 2012)
ISBN: 3351041578
Taschenbuch: 288 Seiten
Preis: 12,99 €
   
Kurzbeschreibung:
Alina schläft am Vorabend ihres 14. Geburtstages über dem Tagebuch ihrer Mutter ein – und wacht am nächsten Morgen in fremder Umgebung auf: zwischen »fetzigen« Looks, neuen Freundinnen, unbekannten Grenzen und verbotenen Gedanken. Schockiert erkennt sie, dass sie im Jahr 1984 ist. Und zwar mitten in Sachsen, als jugendliche Version ihrer Mutter. Durch kuriose Momente, beklemmende Erlebnisse und witzige Situationen versucht Alina einen Weg durch diese bizarre Welt zu finden – zurück in ihr eigenes Leben. Staatsbürgerkunde, Jägerschnitzel und Jugendweihe: eine verrückte Zeitreise und ein humorvolles »Geschichtsbuch« für Teenager, die eine kleine Vorstellung davon bekommen, wie es war, ein DDR-Jugendlicher zu sein. Mehr Infos zum Buch: http://in-einem-land.jimdo.com/
Quelle: Verlag

Über die Autorin:

Ina Raki, geboren 1968 in der damaligen DDR, lebt mittlerweile mit ihrer Familie in Bayern. Nach ihrem Studium in Leipzig folgten Ausflüge in verschiedene berufliche Bereiche. Seit 1994 arbeitet die Autorin in der Medien- und Verlagsbranche, heute vor allem als Lektorin, Texterin und Schreibberaterin. "In einem Land vor meiner Zeit" ist ihr erster Roman.
Quelle: Buch

Rezension
 
Die Geschichte:
Die Kurzbeschreibung ist hier schon sehr aufschlussreich, deswegen werde ich zu dem Inhalt nicht mehr viel schreiben.

Das ganze Buch ist als Tagebuch verfasst, das meist Alina geschrieben hat. Vereinzelt findet man auch Einträge der Mutter aus dem Originaltagebuch der DDR.
Alles in allem ist dieses Buch wirklich eine Reise in die Vergangenheit. Man merkt, dass Ina Raki in der DDR aufgewachsen ist und somit alles aus erster Hand schildert. Viele der geschilderten Situationen, sei es die Jugendweihe oder das Einkaufen und Schlangestehen bei seltenen Nahrungsmitteln oder Gegenständen, haben in mir Erinnerungen geweckt. Zwar war ich selber zu den DDR-Zeiten noch zu klein um mich daran zu erinnern, aber meine Eltern haben mir viel aus der Zeit erzählt.
Für jeden der in der DDR aufgewachsen ist oder Verwandte aus der Zeit hat, dürfte das Buch sehr interessant sein. Hier wird sehr einfach die Zeit der DDR geschildert, so dass auch Jugendliche die Geschehnisse nachvollziehen können.
Besonders gut hat mir die Entwicklung von Alina gefallen. Nach und nach findet sie zu sich selber und nimmt einiges aus der Vergangenheit mit und lernt aus ihren Erfahrungen da.
Einzig einige Tagebucheinträge finde ich überflüssig. Da Alina jeden Tag aufschreiben wollte, kamen auch einige Tage dazu, bei denen einfach nichts passiert ist. An sich passt es zwar dazu, dass Alina Tagebuch schreibt, aber in einem normalen Roman wären solche Passagen einfach übersprungen worden.

Die Protagonisten:   
Alina ist eine durchweg sympatische Protagonistin, allerdings fällt es mir etwas schwer mich in sie und auch den anderen Figuren hineinzuversetzten, da man durch die Tagebuchschreibweise nur indirekt am Geschehen dran ist.

Der Schreibstil:  

Der Schreibstil passt wunderbar zu einer 14-Jährigen. Genauso hätte ich damals mein Tagebuch geschrieben. Wichtige Wörter für Alina, die besonders hervorgehoben werden, sowie Smileys und Jugendsprache machen das Buch authentisch und lesenswert.

 

Das Cover/der Buchtitel:
Das Cover passt super zu der DDR-Zeit und zeigt für die DDR typische Gegenstände.
Der Titel passt ebenfalls perfekt, da man sich durch das Buch zurück in die Vergangenheit versetzt fühlt.


Fazit: 
Für Jugendliche und Menschen, die die DDR erlebt haben ist dieses Buch ein absolutes Muss und eine wunderbare Reise in die Vergangenheit. Insgesamt ist es ein unterhaltsames und authentisches Buch. Allerdings könnte es unter Umständen Leser langweilen, die keinen Bezug zu der DDR haben, da es doch eher für Jugendliche geschrieben ist.

Vielen herzlichen Dank an den Aufbau-Verlag, Lovelybooks und Ina Raki für die tolle Leserunde und das Leseexemplar.

Hier geht es zu der Leserunde bei Lovelybooks: Klick 
Und hier zu meiner Rezension da: Klick



Hintergrundinformationen

-Hierbei handelt es sich um einen Einzelband.
-Autorenhomepage:  http://www.ina-raki.de/ (die wirklich sehr schön  gestaltet ist)
-Facebookseite zum Buch: Klick
-Website zum Buch: Klick

Kommentare:

  1. um auf den Punkt zu kommen: Ich habe einen Blog und mir fehlen noch 2 Leser bis zur 50'er Marke, dann werde ich ein gewinnspiel veranstalten. Zu gewinnen gibt es ein WUnschbuch im wert von 10 Euro und ein Überraschungspaket für 5 Euro...
    vorbeischauen lohnt sich^^

    Jule :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    das Buch hört sich sehr interessant an ;) Das kommt erst mal auf meine Wunschliste, weil mich solche Geschichten einfach sehr interessieren :)
    Ich mag deinen Blog sehr. Vorallem dein Hintergrundbild ist einfach nur wunderschön ♥
    Deswegen bin ich jetzt Leserin bei dir geworden :)
    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbeischauen ;)

    Alles Liebe Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Lob. Ich schaue gerne auch mal bei dir vorbei. ;)

      Löschen