Freitag, 7. Dezember 2012

[Rezension] Avery Williams- Everlight: Das Buch der Unsterblichen

Bildquelle: Verlag
Titel: Everlight- Das Buch der Unsterblichen
Originaltitel: The Alchemy of Forever
Autor: Avery Williams
Genre: Fantasy 
Verlag: Knaur HC (Dezember 2012)
ISBN: 978-3426653265
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Preis: 14,99 €

Du möchtest das Buch kaufen?
Beim Verlag: Klick
Bei Amazon: Klick

Kurzbeschreibung:
Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug – sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie ihn verlässt.
Quelle: Verlag 

Über die Autorin: 
Avery Williams wurde in Los Angeles geboren und zog als Kind mit ihren Eltern kreuz und quer durch die USA. Heute lebt sie zusammen mit ihrem Ehemann in Oakland, Kalifornien. Sie liebt es, ausgedehnte Radtouren zu unternehmen und ihr 100 Jahre altes Haus eigenhändig zu renovieren. "Everlight" ist ihr erster Roman.
Quelle: Verlag
Rezension
 
Die Handlung:
Seraphina geht im Jahre 1349 auf ihren ersten Maskenball. Eigentlich sollte es ein schöner Abend werden, doch dann wird sie angegriffen und tötlich verletzt. Cyrus, ein junger Apothekerssohn, ist zu der Zeit bei ihr und möchte sie retten. So gibt er ihr einen Trank, der sie unsterblich werden lässt. Doch diese Unsterblichkeit hat seinen Preis... Nach 600 Jahren hat Seraphina genug von Cyrus und möchte nicht mehr leben und unter seiner Kontrolle stehen. So heckt sie einen Plan aus um ihr Leben zu beenden. Doch etwas geht schief und so nimmt Seraphinas Leben eine dramatische Wendung.

Der Einstieg in das Buch ist mir trotz des abrupten Anfangs sehr leicht gefallen. Als Leser wird man direkt in die Geschehnisse hineingeworfen, was aber nicht schlimm ist. Nach und nach gibt es Erklärungen und schnell versteht man, was hinter Seraphina und ihrer Vergangenheit steckt. Man ist einfach schnell mitten im Geschehen drin.
Die Idee die hinter dem Buch steckt ist nicht völlig neu, aber interessant und detailliert ausgearbeitet. Es werden altbekannte Aspekte mit neuen Ideen vermischt. Besonders gut hat mir hier die Ursache für die Unsterblichkeit gefallen. Es hat nichts mit Magie oder Übernatürliches zu tun, sondern begründet sich auf Alchemie und die Idee, was eine Seele ist. So konnte mich das Buch sogar zum Nachdenken anregen und weißt eine gewisse Tiefgründigkeit auf.
Dabei ist stetig ein Spannungsbogen spürbar und ich konnte gar nicht anders, als das Buch in eins durchzulesen. Im Großen und Ganzen konnte das Buch meine Erwartungen erfüllen.
Beim Lesen kommt keine Langeweile auf und es gibt ein paar überraschende Wendungen, die den Leser ans Buch fesseln. Vor allem das Ende ist überraschend und ein wahrer Cliffhanger.
Leider ist das Buch einfach viel zu schnell beendet, schon alleine da es sehr schmal und klein ist. Ich hätte mir noch mehr gewünscht.

Die Protagonisten:   
Seraphina ist mir direkt sympathisch gewesen und ihre Handlungen sind nachvollziehbar.
Sie ist es leid, dass immer wieder andere Menschen für sie sterben müssen, obwohl sie immer Menschen auswählt, die eh sterben wollen oder krank sind. Sie steht unter ständiger Kontrolle von Cyrus und möchte diesem Leben entkommen. Von der ersten Seite an, habe ich mit ihr mitgefühlt und sie ist wunderbar detailliert ausgearbeitet.
Cyrus ist mir von Grund auf unsympatisch und ich kann nur schwer verstehen, wieso Seraphina so lange bei ihm geblieben ist. Daran merkt man auch, wie groß seine Kontrolle über Seraphina war. Insgesamt ist er noch etwas blass beleuchtet. Man versteht nur wenig von seinen Beweggründen. 
Alles in allem sind die Protagonisten für so ein kurzes Buch gut und überzeugend beschrieben.

Der Schreibstil:  
Der Schreibstil von Avery Williams ist wunderbar eingängig und leicht zu lesen. Sie vermag es durch wenige Worte eindrucksstarke Bilder beim Leser hervorzurufen und Gefühle authentisch zu übermitteln. Dabei schafft sie es, dass das Buch durchgehend spannend geschrieben ist.
"Everlight" ist aus der Ich-Perspektive von Seraphina geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. So ist man als Leser nahe am Geschehen und ihren Gefühlen dran und kann ihre Handlungen gut nachvollziehen.

Das Cover/der Buchtitel:
Das Cover ist wunderschön und die Blumen schimmern im Licht. So ein Cover ist völlig nach meinem Geschmack, da es aus dem Einheitsbrei heraussticht. Es ist ein Blickfänger. Aber nicht nur das Cover ist ein Traum, auch die Innengestaltung ist wunderbar. Es gibt auf vielen Seiten passende Illustrationen zu dem Inhalt.
Der Titel passt gut zum Inhalt und hat mit dazu geführt, dass ich das Buch lesen wollte, obwohl ich den Originaltitel noch passender finde.


Fazit: 
Ich kann jedem das Buch empfehlen, der nach einer spannenden und teilweise tiefgründigen Geschichte für zwischendurch sucht, die durch Spannung, einer interessanten Idee und einem tollen Schreibstil zu überzeugen weiß.
 



Vielen herzlichen Dank an den Droemer Knaur-Verlag für die Bereitstellung des Buches.

Hintergrundinformationen:
- Hierbei handelt es sich um eine Serie.
- Band 2 erscheint im Original im Juni 2013.
- Hier findet ihr eine Leseprobe: Klick
- Auf dieser Homepage findet ihr mehr Informationen dazu: Klick

Kommentare:

  1. Wow, eine tolle Rezension! Ich hab das Buch auch überraschend bekommen und mich sehr drüber gefreut, aber jetzt nach Deiner Rezension bin ich wirklich schon sehr gespannt auf dieses Buch :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön. Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß und hoffe, dass es dir auch so gut gefällt. ;)

    AntwortenLöschen