Freitag, 11. Januar 2013

[Leserunde: BETA] Abschnitt 2 (Seite 81-165)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den zweiten Abschnitt posten.
Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. Spoilermarkierungen sind nicht nötig. Zitieren müsstet ihr manuell.
Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in Etwa.

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

Kommentare:

  1. Also...wenn ich zu schnell bin, dann müsst ihr schimpfen, ja?

    "Boah ey"..."Wahnsinns-Beta"... Ich find´s einfach herrlich wie Elysia die Reaktionen anderer reflektiert. Manchmal ganz sachlich, dann wieder wunderbar naiv.

    Sie lernt Ivans Freunde kennen und wird wie das letzte Einkaufserlebnis - was sie ja eigentlich auch ist - angeguckt und bewertet. Dabei wird deutlich, dass Ivan anscheinend weitergehende Besitzansprüche geltend macht. Ich bin mal gespannt, wo das hinführt.

    Elysia entdeckt, dass sie einen Geschmackssinn hat. Das und ihre Erinnerungen an den Unterwasserschönling bringen sie arg ins Grübeln.

    Sie begegnet in der Boutique, in der Mutter sie gekauft hat, erneut Becky und die scheint ihr sogar schon einen Schritt voraus zu sein: Sie will ihre Freiheit!

    Dann lernt sie Tahir kennen, der beim Surfen fast ums Leben gekommen ist und scheint sich in ihn zu verlieben? Doch ob diese Liebe erwidert werden wird?

    Im letzten Abschnitt belauschen Liesel und sie den Kaffeeklatsch von Mutter, die sich mit ihren Freundinnen über einen Aquino unterhält, der jetzt auf die Insel gekommen ist, um die Revolte der Klone zu untersuchen. Ehrlich gesagt, werde ich das Gefühl nicht los, dass mehr hinter diesem Aquino steckt. Vielleicht ist er ja ihr Unterwassertraum? Dann würde sie endlich mehr über ihre Herkunft erfahren...

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Elysia immer mehr und ihre Naivität für die sie ja nichts kann, gefällt mir gut. Sie versucht ihre Wissenslücken durch Gespräche zu füllen und mehr von der Welt zu erfahren.

    Die Stelle mit der Schokolade finde ich mit am besten. Elysia hat zwar schon vorher gemerkt, dass sie Schmecken kann, aber an ihre Beschreibungen, wie toll es ist, konnte ich mich nicht satt lesen. xD
    Die Erinnerungen an ihre First sind schon heftig, aber sie scheint ja nicht der einzige Klon zu sein, der angeblich defekt ist.
    Becky, kann ja auch schmecken und träumt von Freiheit. Sie schließt sich bestimmt der Klonrevolution an, wenn die wirklich existiert und davon gehe ich aus.

    Diese ganze Drogengeschichte der Jugendlichen hat mir gezeigt, dass das Leben auf Demesne doch nicht so perfekt ist. Ich glaube ihnen ist so manches mal einfach zu langweilig, was ich verstehen könnte und das gleichen sie durch die Droge aus.

    Tahir finde ich noch sehr geheimnisvoll, er scheint sich stark verändert zu haben, seitdem er seinen Unfall hatte und ich glaube, dass er sich in Elysia verlieben wird. Sie ist ja eh schon auf dem besten Wege sich in ihn zu verlieben.
    Sollten die beiden sich wirklich näher kommen, gibt das bestimmt noch Probleme mit Ivan. Wie war das: "Nur gucken, nicht anfassen?"

    Ich vermute auch, dass der Aquino der Typ aus dem Unterwassertraum ist. Vielleicht hat er ja gehört, dass Z geklont wurde und will sie aufspüren? Wer weiß?

    Mir gefällt das Buch weiterhin sehr gut, obwohl hier nicht die Spannung dominiert. Die Handlung ist eher seicht, aber dennoch eindrucksvoll und ich liebe die Zusammenhänge und Beschreibungen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin jetzt mittendrin im zweiten Abschnitt.. Es ist sooo toll und ich bin echt begeistert.. Der Schreibstil lässt sich so super lesen, so mag ich das :) Ich kann das Buch kaum zur Seite legen, da es mich richtig fesselt.. Ich will noch soo vieles wissen.. Über Astrid,über all die anderen Teenager die im Buch vorkommen.. Über Elysia.. Wie es mit ihr weitergeht.. Und ich denke, dass die Herstellung von Raxia echt nach hinten losgeht bzw hab ich das Gefühl dass mit Ivan was passieren wird.. Keine Ahnung, sowas kann doch nicht auf Dauer gut gehen, oder? Heftig wie die mit so einem Zeug umgehen ^^ .. Demetra ist echt heavy drauf irgendwie.. Irgendwie sind all die Teenager echt schräg, und man weiss einfach nicht, was da noch auf einem zukommen wird.. Aah ich bin so neugierig und muss gleich weiterlesen :D ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich würde es auch nicht wundern, wenn das mit dem Raxia noch schief geht und Ivan sich damit vergiftet oder so.
      Demetra hat wirklich einen Knall weg, aber vielleicht passiert das einfach, wenn man von Klonen aufgezogen wird und der Klon, der wie eine Mutter für die war, einfach ausgemustert wird...

      Löschen