Sonntag, 14. April 2013

[Rezension] Veronika Aretz- Verflixte Hühnersuppe

Bildquelle: Verlag
Titel: Verflixte Hühnersuppe
Autor:
Veronika Aretz
Genre: Kinderbuch (vom Verlag empfohlenes Alter ab 10Jahre)
Verlag: Dresdner Buchverlag (März 2010)
ISBN:
978-3941757141
Gebundene Ausgabe: 236 Seiten
Preis: 17,90 €
 
Du möchtest das Buch kaufen?   
 
Bei Amazon: Klick   
Beim Verlag: Klick
  
 
Kurzbeschreibung   
Nadine ist ein ganz normales zwölfjähriges Mädchen …
Also gut – ihr Leben ist alles andere als normal: Sie ist die Hüterin des Trigonischen Friedenskristalls der Sieben-Welten und sie wurde vor 37 Jahren auf die Erde geschickt, um den kostbaren Stein vor den Feinden ihrer Welt zu beschützen.
Und hier sitzt sie nun fest, immer noch zwölf Jahre alt – und schon wieder kommt sie in eine neue Schule! Dort gerät sie auch gleich an eine Clique, die die Schüler terrorisiert. Ihr Banknachbar Yannik scheint sie komplett abzulehnen und dann taucht zu allem Überfluss auch noch ihr Englischlehrer auf, den sie von früher kennt und vor dem sie schon einmal ihr Geheimnis verbergen musste.
Nach all dieser Aufregung wird ihr eines klar: Sie will endlich wieder nach Hause! Also setzt sie den Kristall ein, um ihren Eltern zu zeigen, wo sie zu finden ist. Doch damit lockt sie vor allem die gefährliche Schwarze Seite an …
Quelle: Verlag
Die Handlung:  
Die zwölfjährige Nadine wirkt auf den ersten Blick, wie ein ganz normales Mädchen. Doch sie ist alles andere als normal. In Wahrheit ist sie seit 37 Jahren schon 12 und seitdem auf der Erde. Denn sie kommt von einem fremden Planeten und versteckt sich vor ihren Feinden, die nach dem Trigonischen Friedenskristalls der Sieben-Welten suchen. Diesen muss Nadine beschützen. 
Um ihre Tarnung aufrechtzuerhalten, muss sie häufig umziehen und immer wieder neu in die Schule gehen. Irgendwann hat sie das alles satt und möchte nur noch nach Hause. So setzt sie den Trigonischen Friedenskristalls der Sieben-Welten ein und hofft, dass ihre Eltern sie finden. Doch auch der Feind kann sie so aufspüren und Nadines beschauliches Leben ist schnell vorbei.
 
Meine Meinung:   
"Verflixte Hühnersuppe" ist das erste Kinderbuch, das ich seit langem gelesen habe und ich muss sagen, es hat mir sehr viel Spaß bereitet.
Nadine hat eine witzige, freche und spritzige Art, die sie sehr sympathisch macht. Durch ihre lange Zeit auf der Erde hat sie schon einiges durchgemacht und nach und nach erfährt man mehr über ihre Vergangenheit. Sie ist zwar etwas sprunghaft und schweift auch mal gerne vom Thema ab, aber da man als Leser direkt angesprochen wird, wird man gut in das Buch miteingebunden. Ich musste wirklich oft über sie schmunzeln, denn sie hat einen ganz eigenen Humor.
Neben Nadine als Hauptprotagonistin, sind die anderen Protagonisten zwar sehr blass dargestellt, aber da Nadine für die Zielgruppe gut ausgewählt ist, fällt das nicht stark ins Gewicht.
Das ganze Buch wird aus Nadines Sicht geschildert, so dass man ihre Gefühle und Gedanken direkt miterlebt.
Es erinnert mich etwas an Mangas, die ich ganz früher gelesen habe, was zusätzlich durch die Zeichnungen auf den Seiten unterstützt wird. Denn es gibt immer wieder kleine Mangazeichnungen, die mit witzigen Randinformationen die ganze Handlung auflockern und mich immer mal zum Lachen gebracht haben. Dazu passt natürlich auch das Cover, das im ähnlichen Stil gehalten ist und meiner Meinung nach vor allem die Zielgruppe ansprechen dürfte.

Dabei ist die Handlung abwechslungsreich und spannend, so dass beim Lesen keine Langeweile aufkommt und ich denke, dass gerade die jungen Leser wahre Freude an dem Buch haben dürften. Dazu ist es gut durchdacht und bietet den einen oder anderen Überraschungseffekt.
Dieser Eindruck wird durch einen leichten und flüssig zu lesenden Schreibstil unterstützt, der zu fesseln weiß und auch für junge Leser geeingnet ist.
Das Ende ist in sich abgeschlossen und laut der Autorin kann man die einzelnen Bände der Reihe auch unabhängig voneinander lesen.

Fazit:    
"Verflixte Hühnersuppe" ist ein Buch, was für die gedachte Zielgruppe gut umgesetzt ist und bestimmt auch junge Leser ans Buch fesseln kann. Ich selber gehöre zwar schon lange nicht mehr zu der Zielgruppe, aber hatte dennoch Spaß die freche, witzige und spritzige Nadine auf ihren Abenteuern zu begleiten.

Mein besonderer Dank geht an Veronika Aretz für die Bereitstellung des Buches. 

Hintergrundinformationen
-Hierbei handelt es sich um den 1. von 4. Bänden.
- Band 2 ist ebenfalls als Hardcover-Ausgabe beim Dresdner Buchverlag erschienen.
- Band 3 ist nicht erschienen.
- Band 4 gibt es als eBook. (Klick)
- Hier findet ihr eine Leseprobe von Band 1: Klick
- Es gibt auch eine Homepage der Autorin: Klick

1 Kommentar:

  1. Ich hab das Buch auch gelesen xD Inhaltlich war es tw. ech überraschend, sprachlich aber nich immer sauber. Trotzdem war es sehr cool!

    AntwortenLöschen