Samstag, 20. Juli 2013

[Rezension] Ilsa J. Bick- Ashes: Brennendes Herz

Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick
 Du möchtest das Buch kaufen? Bei Amazon: Klick Beim Verlag: Klick

Die siebzehnjährige Alex ist schwer krank. Sie hat genug von den Ärzten und Therapien und möchte ihr Leben selber in die Hand nehmen. So begibt sie sich alleine auf einer Wanderung in die Waucamaw-Parks, da sie etwas erledigen möchte. Dort trifft sie auf das kleine Mädchen Ellie und ihren Großvater. Auf einmal wird Alex von etwas erfasst, dass sie später als "den Blitz" bezeichnet. Sie wird blutend zu Boden geworfen und erleidet unglaubliche Schmerzen, die Vögel um sie herum stürzen zu Boden und Ellies Großvater stirbt. Die Welt, wie Alex sie kannte, scheint nicht mehr existieren und so beginnt für Alex und Ellie der Kampf ums Überleben. Zusammen mit Tom, den die beiden unterwegs treffen, versuchen sie den Geschehnissen auf den Grund zu gehen...

Schon lange wollte ich diese Reihe lesen, da es genau zu meinem Lieblingsgenre gehört. Da nun bald die Abschlussbände erscheinen, wollte ich nicht länger warten und meine Neugierde stillen. Ich habe zuvor schon viel Gutes über das Buch gehört und so waren meine Erwartungen hoch. Diese wurden zum Glück nicht enttäuscht. 

Schon zu Beginn, als ich mehr über Alex erfahren habe, die einen Hirntumor hat und schon ewig dagegen ankämpft, hat mich das Buch in seinen Bann gezogen. Alex wirkt für ihr Alter sehr reif, was aber sehr zu ihrer Vorgeschichte passt. Sie ist eine wahnsinnig facettenreiche und tiefgründige Protagonistin, die mutig und sehr tough ist. Sie kann aber auch sehr dickköpfig und zickig sein, hat ihr Herz aber am Fleck.  
Auch Ellie ist eine Protagonistin, die zu überzeugen weiß. Das achtjährige Mädchen ist auf einmal völlig allein auf der Welt und nur ihr Hund Mina, den sie eigentlich gar nicht leiden kann, ist ihr geblieben. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie zuerst trotzig und schwierig ist, aber sie entwickelt sich und ist mir schnell ans Herz gewachsen.
Als Letztes im Bunde ist da noch der Soldat Tom, der die beiden vor zombieähnlichen Angreifern rettet. Über ihn erfährt man zuerst nur wenig, da er einiges zu verbergen hat. Er ist für die zwei Mädchen der Rettungsanker und zusammen wird aus den Dreien ein eingespieltes Team. Alex, Ellie und Tom sind dabei sehr authentisch ausgearbeitet und haben alle ihre Ecken und Kanten.
Aber auch neben diesen drei Protagonisten gibt es viele interessante, facettenreiche und authentisch ausgearbeitete Protagonisten, die das Buch für mich so lesenswert gemacht haben.  

Dennoch hat mir ab der Hälfte des Buches etwas gefehlt, was wohl daran gelegen hat, dass man nichts mehr von Tom und Ellie liest und die beiden sehr in den Hintergrund geraten.
 
Der Plot an sich ist ganz nach meinem Geschmack. Die Idee ist gut durchdacht und die Erklärungen hinter dem Ganzen und was mit der Menschheit passiert ist, finde ich interessant und insgesamt einleuchtend. Auch die zombieähnlichen Veränderungen mancher Menschen finde ich sehr faszinierend, aber auch gleichzeitig abstoßend und erschreckend.
Das Buch geht ziemlich rasant los, zwischendurch gibt es dann aber auch ruhige Passagen, die genauso zu begeistern wissen, wie der Rest. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich gefesselt und habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Ich finde es durchweg spannend, was auch an einigen überraschenden Wendungen liegt.
Allerdings gibt es auch einige blutige und eklige Szenen, die nicht für jeden Leser etwas sein dürften.
Die Liebesgeschichte, die durch die Kurzbeschreibung angepriesen wird, gibt es eigentlich nur am Rande und nimmt nur einen minimalen Teil in der ganzen komplexen Handlung ein, was ich aber nicht weiter schlimm finde.
 
Unterstützt wird mein positiver Eindruck durch einen eingängigen und tollen Schreibstil, der dem Leser sehr gut Emotionen vermittelt. Ilsa J. Bick schreibt dabei sehr atmosphärisch, sodass man als Leser völlig in die düstere, brutale und auch trostlose Welt von "Ashes" versinkt. Dabei nutzt sie sehr detaillierte Beschreibungen, die auch schonungslos brutale und eklige Szenen beschreiben.
Die Handlung wird aus der Sicht von Alex (personaler Erzähler) geschildert, sodass man alles hautnah mit ihr miterlebt.
 
Was mir zusätzlich noch gut gefallen hat, ist, dass Ilsa J. Bick einen stimmigen Einblick in die menschliche Psychologie gibt und zeigt, wie Menschen in Extremsituationen sich verhalten und so für Alex und ihre Freunde nicht nur die "Zombies" gefährlich sind.
Das Ende ist in keinster Weise abgeschlossen und  ich empfehle jedem, der das Buch lesen möchte, sich zuerst den zweiten Band anzuschaffen, damit man nicht mit dem wirklich gemeinen Cliffhanger leben muss. 

"Ashes- Brennendes Herz" ist düster, brutal, schonunglos und einfach nur grandios. Durch tolle Protagonisten, einem gut durchdachten Plot und einer spannenden Idee, konnte mich das Buch von der ersten bis zur letzten Seite fesseln, sodass ich kaum etwas daran auszusetzen habe. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

  • Hierbei handelt es sich um den 1. Band einer Trilogie.
  • Auf Deutsch wird der letzte Band gesplittet, sodass 4 Bände erscheinen.
  • Band 2 ("Ashes- Tödliche Schatten") ist in Deutschland schon erschienen, Band 3 ("Ashes- Ruhelose Seelen") erscheint am 9.8.2013 und der 4. ("Ashes- Pechschwarzer Mond") am 12.9.2013.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe zum 1. Teil: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Ich liebe dieses Buch so sehr!!! Ich kann es gar nicht in Worte fassen :D Ich freu mich schon extrem auf die Abschlussbände, aber zuerst lese ich den ersten Band nochmal ... <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin erst mal gespannt auf den 2. Teil, aber ich kann gut vestehen, dass du das Buch liebst. ;)
      LG

      Löschen
  2. Hallo Mandy,
    ich habe auf deiner Lovelybooks Seite geschaut, wieviele Sterne du hier vergeben hast, leider habe ich auf deinem Profil keine Rezension zu diesem Buch gefunden, jetzt weiß ich also nicht, worunter ich dich im Bloggernetzwerk verlinken darf. 4 oder schon 5 Sterne?
    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Janine,
      das wären für mich dann eher 5, da ich es wirklich toll fand.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Und bei den anderen Büchern bei denen du nachgefragt hast, würde ich abrunden, also bei 3 1/2 dann 3 Sterne. ;)

      Löschen
  3. Das wird das nächste Buch das ich mir bestelle ;)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sunny,
      dann wünsche ich dir ganz viel Spaß damit. <3
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  4. Ich fand das Buch auch echt toll, aber leider bin ich noch nicht dazu gekommen die anderen Teile zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Melie,
      die anderen Teile lohnen sich auch auf jeden Fall. Ich ag die Reihe unglaublich gerne, auch wenn sie ziemlich heftig ist. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen