Mittwoch, 21. August 2013

[Rezension] Ilsa J. Bick- Ashes: Tödliche Schatten (Band 2)

Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick

Du möchtest das Buch kaufen? Beim Verlag: Klick   Bei Amazon: Klick

Nachdem Alex aus Rule (der Stadt in der sie Zuflucht gesucht hat) flieht, kämpft sie weiterhin um ihr Überleben in einer Welt, die nicht mehr so ist, wie sie einmal war. Die meisten Jugendlichen sind zu zombie-ähnlichen Wesen mutiert, die nicht mehr reden können und Menschen fressen. Als Alex aus Rule flieht, wird sie von solchen Jugendlichen, die Veränderte genannt werden, entführt und muss immer in Angst leben, dass sie die nächste Mahlzeit ist oder sich selber verändert. Doch auch vor den überlebenden Menschen, muss man sich in Acht nehmen, denn wenn die Welt am Abgrund steht, ist die Menschlichkeit nicht mehr wichtig.

Meine kurze Zusammenfassung des Inhaltes ist eigentlich viel zu wenig. "Ashes- Tödliche Schatten" schließt zwar direkt an dem Vorband an, ist aber viel komplexer und dadurch auch komplizierter. Als Leser bekommt man durch sehr viele verschiedene Perspektivwechsel einen Gesamtüberblick der Welt in der Alex lebt und verfolgt nicht nur ihren Kampf ums Überleben, sondern begleitet auch einige andere Menschen, die sehr unterschiedlich sind.
Das macht das Buch schwieriger, aber auch tiefgründiger und vielschichtiger. Für das Verständnis der Zusammenhänge ist es definitiv von Vorteil, den Vorband kurz vorher gelesen zu haben, weil der Einstieg sonst erschwert sein dürfte. 

Da ich den ersten Band aber erst kurz vorher beendet habe, ist mir der Einstieg leicht gefallen und schnell bin ich in die Welt von "Ashes" versunken. Es gibt so unglaublich viel zu entdecken, sodass es zu keiner Zeit langweilig wird. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass man erfährt, was mit Tom passiert ist, nachdem er verletzt wurde und spurlos verschwand. Man erfährt aber auch wie es mit Rule, Chris und Peter weitergeht und auch andere Protagonisten kommen zu Wort.
Die Perspektiven wechseln oft an spannenden Stellen, sodass ich nicht aufhören konnte zu lesen, da ich immer wissen wollte, wie es mit den einzelnen Protagonisten weitergeht. Irgendwann trudelt man als Leser nur noch von einer nervenaufreibenden Szene zur nächsten und macht überraschende Wendungen durch.
"Ashes- Tödliche Schatten" ist ein Buch bei dem es wahnsinnig viele verschiedene Handlungsstränge, die nebenher erzählt werden, gibt. Diese haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam und es werden auch Geschehnisse von Protagonisten, die vorher Nebenprotagonisten waren, erzählt. Da diese Nebenprotagonisten zuerst nicht so wichtig waren, musste ich obwohl ich den ersten Band erst kurz vorher gelesen habe, erst überlegen, wer denn wer ist. Da hätte ich mir vielleicht die eine oder andere Rückblende gewünscht, um das Verständnis zu erleichtern.

Die Idee des Impulses und wie die Menschen sich verändern, hat mir schon im Vorband gut gefallen, aber ich hätte mir etwas mehr Hintergrundinformationen gewünscht, da vieles noch offen bleibt. Interessant finde ich, was hinter Rule steckt und was es alles für Intrigen und Geheimnisse gibt. Ilsa J. Bick führt den Leser in den Abgrund der Menschlichkeit und konnte mich immer wieder schocken. Ich hätte nicht erwartet, dass ich die überlebenden Menschen oft schlimmer finden würde, als die Veränderten, die nichts gegen ihren Instinkt machen können. Anstand und Moral gibt es eigentlich gar nicht mehr, jeder denkt nur an sich selber oder seine Nächsten und Menschen werden gefoltert, gequält, getötet und misshandelt. Das Buch ist blutig, eklig und brutal und das nicht zu knapp. Zartbesaitete Menschen und junge Leser sollten auf jeden Fall die Finger von dem Buch lassen, denn oft erinnert es an einen schlimmen Horrorfilm, der das Potenzial hat, Alpträume zu bescheren.
Für mich war die psychische Gewalt sogar noch schlimmer, als die körperliche Gewalt. Das Buch ist nicht ohne und bestimmt nicht für jeden etwas. 

Mir persönlich hat es dennoch ausgesprochen gut gefallen, was auch viel an der Ausarbeitung des Settings (das wirklich sehr gelungen ist) und den tiefgründigen und eindrucksvollen Protagonisten liegt. 
Vor allem Alex hat es mir im Vorband schon angetan. Sie ist tough, klug und gibt einfach nicht auf, aber auch alle andere Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Dabei nehmen sie unterschiedlich viel Raum in der Gesamthandlung ein.
Vor allem Peters Schicksal (ein Jugendlicher aus Rule, der das Kommando hatte) finde ich sehr spannend. Denn er wird entführt und macht eine gruselige Entwicklung durch.
Aber auch Chris, der in Alex verliebt ist und Rule nach ihr verlässt, ist ein interessanter Protagonist, der auch vor dem Zusammensturz der Menschheit einiges durchgemacht hat.
Und dann ist da natürlich noch Tom, der Soldat der im Vorband verschollen ist. Endlich erfährt man mehr über ihn und seine Vergangenheit.
Neben den Vieren gibt es aber noch viele andere Protagonisten, die ich hier nicht weiter aufzählen möchte, da das zu viel werden würde.

Wie schon der Vorband  konnte mich dieses Buch durch einen eingängigen und tollen Schreibstil, der dem Leser sehr gut Emotionen vermittelt, begeistern. Ilsa J. Bick schreibt dabei sehr atmosphärisch, sodass man als Leser völlig in die düstere, brutale und auch trostlose Welt von "Ashes" versinkt. Dabei nutzt sie sehr detaillierte Beschreibungen, die auch schonungslos brutale und eklige Szenen beschreiben und ich ein wahres Kopfkino durchgemacht habe. Dadurch ist das Buch aber nichts für schwache Nerven.

Das Ende ist sehr offen, die einzelnen Handlungsstränge haben noch wenige Verbindungen zueinander und es gibt einen fiesen Cliffhanger, sodass man einfach direkt den nächsten Band lesen muss. Das Ende ist auf jeden Fall sehr vielversprechend.

Der zweite Band der "Ashes"-Trilogie ist etwas für aufmerksame Leser, da der Einstieg durch viele Perspektiven und komplexere Zusammenhänge erschwert ist. Wer Band eins vor längerer Zeit gelesen hat, dürfte so seine Schwierigkeiten mit dem Einstieg haben. 
Mich konnte das Buch durch seine schonungslose und brutale Art und tiefgründige Protagonisten überzeugen, auch wenn es stellenweise mehr als blutig und eklig war. Durch den Cliffhanger am Ende, bin ich mehr als gespannt, wie es mit Alex und den Anderen weitergeht.


  • Hierbei handelt es sich um den 2. Band einer Trilogie.
  • Auf Deutsch wird der letzte Band gesplittet, sodass 4 Bände erscheinen.
  • Band 3 ("Ashes- Ruhelose Seelen") erscheint am 9.8.2013 und der 4. ("Ashes- Pechschwarzer Mond") am 12.9.2013.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe zum 2. Teil: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Das klingt richtig spannend! Ich hab schon viel von den Büchern gelesen, sind anscheinend gar nicht so schlecht. Das wandert dann auch mal auf meine WuLi.

    Hab deinen Post gerade auf FB entdeckt und finde deinen Blog sehr schön.
    Würde mich über einen Gegenbesuch freuen. :)

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Rubin,
      danke und es freut mich, dass die nun auf deine Wunschliste gewandert sind. Dein Blog gefällt mir auch gut.
      LG
      Mandy

      Löschen
  2. Hey... tolle Rezi :) Ja es ist schon sehr blutig und eklig, aber ich liebe die Bücher und bin schon echt gespannt auf den dritten Teil. Du liest es ja momentan schon :) Was ich eigentlich schreiben wollte... Auf der Seite vom INK Verlag gibt es eine tolle Zusammenfassung zum dazu, was im ersten Band passiert ist. Bei mir war es damals auch etwas länger zwischen den beiden Büchern und da fand ich das ganz hilfreich.

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marie,
      vielen Dank. <3
      Stimmt die Übersicht wollte ich eigentlich noch verlinken. Habs aber vergessen. xD
      LG
      Mandy

      Löschen
  3. Hallo Mandy,

    richtig gut beschrieben. Die Vielfalt der Protagonisten hat es einem schon schwer gemacht, Anschluss zu finden. Und ich habe die Bücher auch hintereinander gelesen...und ja, die Entwicklungen sind brutal, eklig und für junge Leser definitiv nicht geeignet. Auf jeden Fall: Tolle Rezension!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kay,
      vielen Dank. Von einem von euch ein Lob zu bekommen, finde ich immer besonders toll. :D *rot werd*
      LG
      Mandy

      Löschen