Sonntag, 8. September 2013

[Blogtour] "Dein göttliches Herz versteinert" (Rezension)


Es ist soweit!
Ich darf euch heute auf meinem Blog zu einer Blogtour begrüßen, die mir sehr am Herzen liegt, da meiner Meinung nach die Trilogie rund um Ari und New 2 viel zu wenig Beachtung findet.
Ich persönlich liebe sie einfach. ;) Meine Rezension zum 1. Band ist hier zu finden: Klick
 Die Rezension zum 2. Band dürft ihr dann heute im Rahmen der Blogtour lesen, aber vorsicht:
Wer Band 1 noch nicht gelesen hat, wird hier auf ein paar Spoiler treffen, die sich nicht vermeiden lassen!

Morgen befasse ich mich dann mit dem Vampir-Mythos, der in dieser Trilogie einen gewissen Anteil hat.

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit meiner Rezension und der weiteren Blogtour.


Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick
 Du möchtest das Buch kaufen? Beim Verlag: Klick Bei Amazon: Klick

Nachdem Ari mehr über ihre Vergangenheit und ihre Familiengeschichte erfahren hat, hat sie sich dazu entschlossen weiterhin in New 2 (dem ehemaligen New Orleans) zu verweilen und zu lernen ihre Kräfte zu kontrollieren. Angetrieben von dem Wunsch sich an Athene zu rächen, gibt sie alles. Dennoch macht Ari ihr Erbe  stark zu schaffen und sie fürchtet sich vor der Macht der Gorgo in sich.
In Presby, der Schule der Novem, lernt sie zu kämpfen, doch ihr läuft die Zeit weg, denn Athene plant Schlimmes.

Da mich der erste Band mit seiner Fülle an Fantasywesen, Mythen und Legenden begeistern konnte, war ich schon mehr als gespannt, wie es mit Ari und ihren Freunden weitergeht. Das Ende von Band eins war sehr vielversprechend und von der ersten Seite an war ich wieder völlig in das tolle Setting von New 2, dem früheren New Orleans, versunken.
Schon im Vorband konnte mich das komplett fesseln und auch hier wird das Setting wunderschön und eindrucksvoll beschrieben. Auf jeder Seite spürt man das Übernatürliche und die Atmosphäre ist düster, mystisch und wunderbar.

Dabei ist der Einstieg sehr gut gewählt. Ohne Einleitung ist man mitten im Geschehen drin und begleitet Ari bei ihrem Training, in dem sie das Kämpfen und das Hervorrufen ihrer Kräfte lernen soll. So geht es direkt spannend los, denn ihr Lehrer an der Presby schont sie zu keiner Zeit. 
Durch kurze gedankliche Rückblicke, findet man wieder gut in die Handlung hinein und erinnert sich an wichtige Ereignisse aus dem Vorband. Zudem bekommt man einiges Hintergrundwissen über die Götter und die verschiedenen Mythen und Legenden, in dem man Ari im Unterricht und bei ihren Recherchen in der Bibliothek der Novem, die übrigens im weiteren Verlauf ein überraschend wichtigen Platz in der Handlung einnimmt, begleitet.

Die neuen Erkenntnisse und das zusätziche Hintergrundwissen zu den einzelnen Fantasywesen und Mythologien runden die ganze, gut ausgeklügelte Handlng ab und auch über Athene und deren Beweggründe erfährt man mehr.
Mir gefällt besonders, wie hier die griechische Mythologie auf den Vampirmythos, Gestaltwandler und Hexen trifft. So etwas ist selten und verdammt erfrischend. Da ich eh ein Liebhaber von Büchern mit vielen Fantasywesen bin, ist es also genau das Richtige für mich.
Neben den schon aus dem Vorband bekannten Fantasywesen, tauchen hier sogar noch mehr auf, die gut in das Gesamtkonzept integriert sind und stimmig wirken.

Neben den Fantasyelementen greift Kelly Keaton aber auch sehr schön die Schulzeit auf der Presby auf und wie schwer es Ari hat, weil viele vor ihr Angst haben. Sie ist eine Außenseiterin unter Außenseitern und merkt das nur zu oft. Dazu kommt, dass sie selber vor der Gorgo in ihr Angst hat und nicht weiß, was aus ihr werden soll. Ihre Selbstzweifel, die Angst, aber auch der Wunsch ihren Vater und Violet zu befreien und Rache an Athene zu üben, sind gut nachvollziehbar dargestellt und Ari ist außerordentlich gut und tiefgründig ausgearbeitet. Sie entwickelt sich sehr und wächst über sich hinaus.
Unterstützt wird sie von dem Halbvampir Sebastian, der ein sehr interessanter Protagonist ist. Seine Herkunft und was damit zusammenhängt ist faszinierend. Auch er verändert sich und muss in dem Band einiges durchmachen. Die Beziehung der beiden hat mir gut gefallen.
Aber auch Athene und alle anderen Protagonisten sind interessant und bieten einige Überraschungen.

Der Schreibstil von Kelly Keaton ergänzt wie auch im Vorband  meinen positiven Eindruck vortrefflich. Durch tolle und bildliche Beschreibungen habe ich beim Lesen ein richtiges Kopfkino durchgemacht und bin völlig in die Atmosphäre des Buches versunken. Dabei schreibt sie leicht und locker, aber auch emotional und fesselnd. Die Handlung wird aus der Ich-Perspektive von Ari erzählt, was gut gelungen ist und dafür gesorgt hat, dass ich einfach mit ihr fühlen musste. 
Spannung zieht sich durch das Buch, was auch an einigen überraschenden Wendungen liegt, und es gipfelt in einem mehr als spannenden Finale, das Lust auf den dritten und letzten Band macht.
Schade, dass es wohl noch einige Zeit dauert, bis der Abschlussband erscheint.

Wer Band eins gemocht hat, wird auch um diese wundervolle Fortsetzung nicht drumherum kommen. Neue Erkenntnisse, mehr Hintergrundwissen und zusätzliche Fantasywesen, gewürzt mit einer tollen Handlung, wunderbaren Protagonisten und einem tollen Setting, ergeben den perfekten Lesegenuss für Fantasyliebhaber mit einer Fülle an Mythen und Legenden.

  • Hierbei handelt es sich um den 2. Band einer Trilogie.
  • Band 3  ("The Wicked Within") erscheint im Original voraussichtlich im September 2013.
  • Eine Leseprobe zum 2. Band habe ich nicht gefunden.
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Und hier die Homepage von Kelly Keaton: Klick

1 Kommentar:

  1. Hallo Mandy,

    die Sache mit den Vampiren liest sich interessant an. Bin gespannt auf Morgen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen