Dienstag, 29. Oktober 2013

[Blogtour] Die Drachensaga von Pia Hepke - Tag 14 - Rezension



Wie ich gestern bereits angekündigt habe, bekommt ihr heute eine Rezension zu dem 2. Band der Drachensaga "Das Geheimnis des Feuers" zu lesen.

Morgen ist die Blogtour dann bei Elchi's World of Books zu Gast und dann ist sie auch schon fast wieder vorbei. ;)

Nun wünsche ich euch aber viel Spaß mit meiner Rezension.
 
Die Coverrechte liegen beim Verlag/bzw. Pia Hepke: Klick

 
Diana hat immer wieder schreckliche Albträume von Menschen oder sich selber, die in Flammen stehen. Es scheint kein Entkommen zu geben. Und als würden die Träume sie nicht schon genug quälen, verhält Adrian sich ihr gegenüber seltsam. Er möchte ihr etwas zeigen und sie weiß nicht, was sie erwartet.
Zusätzlich beschäftigt sie Taran, Adrians Halbbruder, der Menschen hasst und sich in ihrem Leben immer breiter macht. Als er dann auch noch Interesse an Janina zu haben scheint, wird sie so gar nicht mehr schlau aus ihm, denn echte Gefühle traut sie Taran nicht zu.

Nachdem mir der Vorband "Das Geheimnis des Nebels" und der Drachenmythos dort gut gefallen hatte, war ich sehr neugierig darauf, wie es mit Adrian, Jason und Diana, aber auch Taran weitergeht.
Der Einstieg ist gut gewählt, denn das geheimnisvolle Vorwort macht direkt neugierig. Anschließend erlebt man zusammen mit Diana einen ihrer Albträume und direkt war ich gefesselt.

Zusammen mit Diana erfährt man als Leser mehr und mehr über die Drachen und bisher nur angedeutete Aspekte des Mythos, werden hier neu aufgegriffen und stimmig beschrieben. So bekommt die ganze Hintergrundgeschichte noch mehr Tiefe und vor allem die Geschichte der Drachen hat es mir angetan und bietet so einige Überraschungen. 
In diesem Band ist der Fantasyanteil höher, als beim Vorband, da Diana das Geheimnis der Drachen kennt. Dazu werden die Beziehungen der Drachen untereinander, aber auch mit den Menschen noch weiter beleuchtet und ausgearbeitet, was ein stimmiges Gesamtbild ergibt.

Vor allem Taran als Protagonist hat es mir angetan. Zuerst war er mir mehr als unsympathisch, da er Diana herablassend behandelt und sehr aufbrausend ist, aber je mehr ich über ihn erfuhr, desto interessanter wurde er. Nach und nach verändert er sich in dem Buch und seine ganze Entwicklung war nach meinem Geschmack.
Aber auch die Entwicklungen der anderen Protagonisten gefallen mir gut, allen voran die von Diana, die ich schon zuvor ins Herz geschlossen hatte. Sie ist einfach von Grund auf sympathisch und man muss als Leser einfach mit ihr fühlen.

Die hier dargestellten Liebesbeziehungen gefallen mir ebenfalls gut, weil sie authentisch und gut ausgearbeitet sind und ich mich gut in die Protagonisten hineinversetzen konnte.
  
Wie schon im Vorband ist der Schreibstil locker und leicht gehalten und in Jugendsprache verfasst. Er passt gut zu den jugendlichen Protagonisten. Die Handlung wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Diana geschildert, sodass man ihre Gefühle hautnah miterlebt. Es gibt aber auch Passagen aus der Sicht der Drachen, die die ganze Handlung bereichert haben, da man so als Leser noch mehr Hintergründe erfährt.

Das Ende ist in sich abgeschlossen, macht aber dennoch Lust auf den dritten Band. Ich bin schon sehr gespannt darauf, was mich da noch erwarten wird.

"Das Geheimnis des Feuers" konnte mich noch mehr überzeugen, als sein Vorgänger, da hier der Fantasyanteil höher istund man noch mehr über den Drachenmythos erfährt. Drachenfans sollten sich diese Reihe nicht entgehen lassen.


  • Hierbei handelt es sich um den 2. von 4 Bänden.
  • Band 3 erscheint voraussichtlich 2014.
  • Eine Leseprobe zum Band findet ihr auf der Homepage von Pia Hepke: Klick
  • Die Autoreninformation findet ihr hier: Klick

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    schöne Geschichte rund um Drachen und Menschen und wie ich persönlich finde durchaus auch ein Buch/Bücher die Jungs und Mädels gleichermaßen ansprechen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

    LG vielleser18

    AntwortenLöschen