Montag, 4. November 2013

[Rezension] Jennifer Estep- Frostherz: Mythos Academy 3

Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick
Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zps329f47a0.jpeg        photo IVIVerlag_zpsd6fc697d.png
Kaum haben Gwen und ihre Freunde den letzten Kampf gegen die Schnitter gemeistert, geht der Kampf weiter. Gwen hat von der Göttin Nike als ihr Champion den Auftrag erhalten den Helheim-Dolch zu finden und vor den Schnittern zu verstecken. Denn mit diesem Dolch ist es möglich Loki aus seinem Gefängnis zu befreien und die Welt in einen neuen Chaoskrieg zu stürzen. Doch Gwen hat keine Ahnung, wo sie mit der Suche beginnen soll.
Als sie zusammen mit ihren Freunden am Ende der Ferien ein Museum besucht, werden sie von den Schnittern erneut angegriffen und schnell wird klar, die Schnitter versuchen alles um Loki zu befreien. Dort trifft Gwen auf das Schnitter-Mädchen, das ihre Mutter ermordet hat und sie schwört Rache.
Doch kann sie mit ihren Gypsie-Fähigkeiten wirklich gewinnen und wer ist Lokis Champion?
Und als wäre das nicht genug, muss sie sich auch mit allen möglichen anderen Dingen herumschlagen...

Nachdem mir der Vorband dieser Reihe nicht so gut gefallen hat, weil er mir zu vorhersehbar war und es viel zu viele Wiederholungen gab, war ich sehr skeptisch was diesen dritten Band anging. Doch er hat mich positiv überrascht.
Der Einstieg ist direkt spannend, denn man begleitet Gwen und ihre Freunde bei dem Schnitterangriff im Museum und auch danach geht die Handlung temporeich weiter.

Zwar gibt es auch hier immer wieder Wiederholungen der Geschehnisse aus den Vorbänden und von immer gleichen Sätzen, aber im Vergleich zum Vorband sind es nicht mehr so viele und sie wirken nicht mehr so extrem störend.
Die Grundidee der Mythos Academy hat es mir schon seit dem ersten Band angetan und je mehr ich über die Götter und den Mythologien, die in dieser Reihe aufgegriffen werden, erfahre, desto besser gefällt es mir.
Ich finde es sehr gelungen, wie die Fantasyelemente und Mythologien mit alltäglichen Schulproblemen kombiniert wurden. In diesem Band überwiegt allerdings der Fantasyanteil mit dem Kampf gegen die Schnitter und die Suche nach dem Helheim-Dolch.

Einige überraschende Wendungen haben mich zusätzlich an das Buch gefesselt, aber auch so sind die Seiten beim Lesen nur so dahingeflogen, was auch an dem locker, leichten und in Jugendspache gehaltenen Schreibstil liegt. Was mich allerdings an dem Schreibstil stört, sind die schon erwähnten Wiederholungen und das die Personen nicht mit ihren Namen angesprochen werden oder Gwen nicht mit den Namen an sie denkt, sondern mit "Gypsiemädchen", "Spartaner", "Musikfreak", etc., was stellenweise etwas abwertend klingt, auch wenn es nicht so gemeint ist.
Die ganze Handlung wird aus der Ich-Perspektive von Gwen geschildert, was mir schon zuvor gut gefallen hat.

Gwen wächst mittlerweile an ihren Aufgaben und sie war hier insgesamt weniger naiv, als im Vorband. Zwar muss sie immer noch viel lernen, aber vor allem die Entwicklung ihrer Gypsie-Gabe und ihre ganzen Hintergründe gefallen mir gut. Allerdings konnte ich ihre Handlungsweisen nicht immer ganz nachvollziehen, da sie manchmal etwas wiedersprüchlich waren, was aber wohl an dem Schock ihrer Erlebnisse liegt.
Mir hat besonders gut gefallen, dass man noch mehr über andere Protagonisten erfährt und auch Logan seine Geheimnisse offenbart. Das macht das Ganze tiefgründiger.
Die Liebesbeziehung der beiden ist dabei einfach zum mitfiebern, denn egal, wie sehr sie sich mögen, irgendwas steht immer zwischen ihnen. 

Die Spannung wird durch das ganze Buch gehalten und gipfelt in einem insgesamt gelungenen Finale. Zwar wirkt nicht alles zu hundertprozent durchdacht und schlüssig, denn z.B. haben Gwen und die anderen bei einem Angriff noch genug Zeit Waffen zu sammeln und sich zu formieren, obwohl die Schnitter schon auf sie zurennen, aber insgesamt konnte ich darüber hinwegsehen.
Alles in allem bietet es gute Unterhaltung für zwischendurch und ich bin sehr gespannt, wie der Kampf gegen die Schnitter weitergeht, denn das Ende ist einfach vielversprechend.

Wer die Vorbände der Mythos-Academy gemocht hat, wird auch diesen Band mögen. Mir persönlich hat er besser gefallen, als der Vorgänger, da er spannend und temporeich ist. 
Dennoch gibt es immer wieder Wiederholungen und trotz der tollen Grundidee ist diese Reihe für mich nur eine leichte Unterhaltung für zwischendurch, die aber insgesamt gelungen ist.

  • Hierbei handelt es sich um den 3. von 6 Bänden.
  • Band 4 "Frostglut" ist auf deutsch bereits erschienen, Band 5 "Frostnacht" wird voraussichtlich am 10.03.2014 erscheinen.
  • Im Original wird der 6. Teil "Killer Frost" heißen.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe zum 3. Teil: Klick 
  • Die Autoreninformation ist hier zu finden: Klick 
  • Hier findet ihr ein paar Hintergrundinformationen zu der Serie, wie z.B, die Schüler der Mythos Academy: Klick 
  • Die Autorenhomepage ist hier zu finden: Klick

1 Kommentar:

  1. Mist....ich habe mich noch nicht mal zum 1.Teil durchringen können...
    Und jetzt gibt es schon 3 bzw. 4..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen