Mittwoch, 27. Februar 2013

[Löchert die Autoren] Interview mit Jennifer Benkau

Huhu ihr Lieben, 
heute ist es soweit und das erste Interview zu meiner Aktion "Löchert die Autoren" ist fertig.
Vielen, vielen Dank an Jennifer Benkau, die sich dazu bereit erklärt hat und an die fleißigen Fragensteller.


Lainybelle, Karin, Taddel, Tessa und Cappuccino-Mama: Schickt mir doch bitte eure Adresse per Mail (Mandy-chan@web.de). Dann schicke ich die Autogrammkarten los, sobald sie bei mir angekommen sind.

                        
                       Interview
  1. Wodurch lässt du dich inspirieren?
    Von allem und nichts. Inspiration kann ein Spaziergang mit den Hunden sein, eine Autofahrt mit lauter Musik, ein Buch, ein Film, ein schönes Bild. Effektiver ist aber normalerweise schnödes Hinsetzen und Nachdenken, auch wenn das weniger romantisch klingt.
     

  2. Wofür opferst du mehr Zeit, andere Bücher lesen oder eigene Bücher schreiben?
    Ich habe noch niemanden gefunden, der mich fürs Lesen bezahlt. Von daher schreibe ich in Stunden gesehen natürlich mehr als ich lese. Als geopferte Zeit sehe ich das aber nicht: Das eine ist inzwischen mein Beruf und das andere Entspannung und Hobby.
     

  3. Hast du reale Personen, wie Freunde oder dich selbst, im Kopf, wenn du Charaktere für dein Buch erstellst?
    Nein, nie. Das habe ich mir ganz zu Anfang der Schreiberei streng verboten. Eine solche Figur würde ich schonen und vermutlich fehlerloser darstellen, als es für die Figur glaubhaft wäre. Jedem gebührt sein eigener Charakter.
     

  4. Gibt es Tage wo du einen Blackout hast?
    Gibt es auch, klar. Dann mache ich etwas anderes, z.B. Interviewfragen beantworten.


  5. Hast du abgesehen von deiner Lektorin oder deinem Lektor auch andere Testleser?
    Meist ja; meine Mutter liest viele meiner Texte als erstes und manchmal nehme ich noch eine/n Stammleser/in oder eine/n Kollegen/ Kollegin dazu. Auch, um meinen Lektoren nicht haufenweise Tippfehler zuzumuten. Bei neuen Projekten darf auch immer mein Agent mitlesen.  


  6. Wie sieht dein Tagesablauf (Autorenalltag) aus?
    Nicht anders, als der von tausend anderen arbeitenden Müttern. Ich schmeiße am Morgen die Kinder aus dem Haus und versuche, möglichst viel abzuarbeiten, bis sie am Mittag nach Hause kommen.  


  7. Hast du Lieblingsautoren? Welche sind es?
    Das schwankt immer, letztlich werden es bald zu viele, um sie alle aufzuzählen. Ein paar Autoren, von denen ich jede Neuerscheinung kaufe, sind Antonia Michaelis, Charlie Lyne, Ali Shaw und in jedem Fall der virtuose Chuck Palahniuk.

  8. Schreibst du noch auf einer Schreibmaschine oder wie kann man sich das bei dir vorstellen?
    Nein, zum Glück nicht mehr, ich vertippe mich nämlich ständig. Ich arbeite ausschließlich am Laptop. Und mit 100 Notizbüchern.

  9. Spielst du ein Musikinstrument und welche Musik gefällt dir selber aktuell?
    Ein Instrument kann ich nicht, aber ich singe gerne, wenn ich allein bin. Am liebsten höre ich alternativ rock und quer durch die Bank alles, was mich spontan anspricht.

  10. Wie kam es dazu, dass du von Fantasy auf Dystopie umgestiegen bist (zumindest für eine Weile)?
    Ich sehe da keinen großen Unterschied. Eigentlich habe ich diesmal nur einen Fantasyroman geschrieben, der ein paar Jahre in der Zukunft spielt. Ein bisschen Abwechslung muss sein.

  11. Könntest du dir vorstellen auch Bücher anderer Genre zu schreiben, wie z.B. Kinderbücher oder historische Romane?
    Bisher steht noch nichts fest, aber wenn es nach mir ginge, würde sehr bald auch mal ein moderner, realistischer Liebesroman von mir erscheinen

  12. Gibt es ein gutes Ende bei Dark Destiny? (Sofern du was verraten kannst)
    Es gibt ein Ende. Was gut ist und was nicht, kann man diskutieren ;-) 

     
  13. Wer schreibt dir Klappentexte, du oder der Verlag? (Der von Dark Destiny ist übelst fies) ;)
    Die schreibt in den meisten Fällen der Verlag. Und den von Dark Destiny mag ich sehr. Ja, fies ist er, aber angesichts der Tatsache, dass Klappentexte oft verwaschen und unpräzise sind und sich oft einer wie der andere lesen, liebe ich den von DD .


  14. Stand für dich von Vornherein fest, dass es zwei Teile geben würde? 
    Ziemlich früh in jedem Fall. Ganz zu Anfang, als ich Dark Canopy konzipierte, dachte ich noch an eine Trilogie, aber recht schnell kam mir dann der Gedanke, dass zwei Teile auch ausreichen. 


    Ich hoffe, dass ihr an dem Interview genauso viel Spaß hattet, wie ich. ;) 

Montag, 25. Februar 2013

[Neuzugänge] Von Büchern erschlagen? Fast. ;)

Irgendwie kamen in den letzten Tagen so viele Bücher an, dass die sich schon wieder ganz schön gesammelt haben. oO

Links seht ihr meine Rezi-Exemplare/Leserundenbücher und rechts meine Tauschbücher.
  • Ganz besonders freue ich mich über "Dark Destiny" und "Göttlich verliebt". "Dark Destiny" habe ich für eine Vorableserunde im Büchereule-Forum bekommen und Göttlich überraschend vom Dressler Verlag als Rezi-Exemplar. Endlich kann ich beide Reihen (die ich total toll finde) beenden. *-*
  • "Die Auserwählte" und "Das Meer der Seelen" habe ich als Rezi-Exemplar vom Goldmann-Verlag erhalten. "Herzblut" vom Mira-Taschenbuchverlag und "Verflixte Hühnersuppe" von der Autorin. "Dead Cat Bounce" habe ich für eine Vorableserunde im Leser-Welt-Forum erhalten. Auf alle Bücher bin ich sehr gespannt.
  • "Die letzte Dämmerung", "The Weepers", "Ugly", "Anna im Blutroten Kleid" und "Angelfire" sind alles Wunschlistenbücher, die ich nun endlich mein Eigen nennen darf, da ich mir diese ertauscht habe. ;)
Habt ihr schon Bücher davon gelesen? Wie haben sie euch gefallen? Was hättet ihr auch gerne?

Quelle: Verlag
Kurzbeschreibung "Das Meer der Seelen"
Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...
Quelle: Verlag


Quelle: Verlag

Kurzbeschreibung "Die Auserwählte"
Mia Price liebt es, vom Blitz getroffen zu werden. Es löst in ihr eine überwältigende Energie aus, nach der sie sich immer öfter sehnt. Als aber ein gewaltiges Erdbeben ihre Heimat Los Angeles fast komplett zerstört, geht es nur noch ums Überleben. Im Chaos der Nachbeben werben zwei rivalisierende fanatische Gruppen um Gefolgsleute. Beide versprechen, dass nur ihre Anhänger den nahenden Weltuntergang überleben werden, und beide wollen Mia auf ihre Seite ziehen. Ist sie etwa die Schlüsselfigur der bevorstehenden Apokalypse?
Quelle: Verlag

Quelle: Verlag
Kurzbeschreibung "Herzblut"
Wenn zwei Herzen in deiner Brust schlagen und du für deinen Freund zur größten Gefahr werden kannst - was würdest du tun?
Als Kinder waren sie wie Seelenverwandte. Doch auf der Jacksonville High leben sie wie in zwei Welten. Denn Tristan gehört zur elitären Clann-Clique. Und es vergeht kein Schultag, an dem Savannah den Hass der anderen Clanns nicht zu spüren bekommt ? Dennoch fühlt sie sich immer noch die besondere Verbindung zu Tristan. Als plötzlich dunkle Kräfte in Savannah erwachen, offenbart ihr Vater ihr ein erschütterndes Blutsgeheimnis. Jetzt weiß sie, warum die Clanns sie ablehnen und warum sie Tristan nicht lieben darf: Sie alle haben eine magische Gabe, aber Savannah ist anders - und kann für Tristan zur tödlichen Gefahr werden! Und trotzdem siegt Savannahs Sehnsucht, als Tristan sich heimlich mit ihr treffen will... 

Quelle: Verlag

Kurzbeschreibung "Dead Cat Bounce"
Quelle: Verlag
In Jonahs Leben ist nichts mehr, wie es einmal war. Von einem Tag auf den anderen hat er sich auf dem Börsenparkett einen Namen gemacht – und plötzlich liegt die Welt ihm zu Füßen. Er hat alles: Geld, Macht, schöne Frauen. Doch das luxuriöse Leben hat seinen Preis. Zu spät merkt Jonah, dass er Spielball einer perfiden Intrige ist und von mächtigen Feinden gejagt wird. Ein skrupelloser, elitärer Kreis hat es auf ihn abgesehen und treibt ihn bis ins tiefe Herz von Afrika. Dort muss Jonah sich der bitteren Wahrheit stellen: Sein traumhaftes Leben hat sich in einen wahren Albtraum verwandelt. Und es ist noch lange nicht an der Zeit aufzuwachen.
Quelle: Verlag 
 
Quelle: Verlag
Kurzbeschreibung "Dark Destiny"
Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen, als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durch Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet. Es ist eine Suche nach Antworten: Wie starb Neél? Und warum? Doch es ist auch eine Suche, an deren Ende Hoffnung steht. Hoffnung auf eine zweite Chance.
Quelle: Verlag



Quelle: Verlag 

Kurzbeschreibung "Göttlich verliebt"
Ein zweiter Trojanischer Krieg steht unmittelbar bevor. Weil die Scions sich gegenseitig bekämpfen, liegt es allein an Helen, Lucas und Orion, neue Verbündete für ihr bislang größtes Gefecht zu finden. Zugleich wächst Helens Macht und mit ihr das Misstrauen ihrer Freunde. Doch Helen kann deren Vertrauen zurückgewinnen und den unsterblichen Zeus in letzter Minute bezwingen. Aber was wird aus Helens ganz persönlichem Kampf um ihre Liebe zu Lucas?
Quelle: Verlag

Quelle: Verlag

Kurzbeschreibung "Verflixte Hühnersuppe"
Nadine ist ein ganz normales zwölfjähriges Mädchen …
Also gut – ihr Leben ist alles andere als normal: Sie ist die Hüterin des Trigonischen Friedenskristalls der Sieben-Welten und sie wurde vor 37 Jahren auf die Erde geschickt, um den kostbaren Stein vor den Feinden ihrer Welt zu beschützen.
Und hier sitzt sie nun fest, immer noch zwölf Jahre alt – und schon wieder kommt sie in eine neue Schule! Dort gerät sie auch gleich an eine Clique, die die Schüler terrorisiert. Ihr Banknachbar Yannik scheint sie komplett abzulehnen und dann taucht zu allem Überfluss auch noch ihr Englischlehrer auf, den sie von früher kennt und vor dem sie schon einmal ihr Geheimnis verbergen musste.
Nach all dieser Aufregung wird ihr eines klar: Sie will endlich wieder nach Hause! Also setzt sie den Kristall ein, um ihren Eltern zu zeigen, wo sie zu finden ist. Doch damit lockt sie vor allem die gefährliche Schwarze Seite an …
Quelle: Verlag

Quelle: Verlag

Kurzbeschreibung "Die letzte Dämmerung"
Im ganzen Land bricht die Zivilisation zusammen, doch Jenna Barclay glaubt nicht an einen Weltuntergang. Bis eines Tages John Mason vor ihrer Tür steht und sie in die Wildnis von Oregon verschleppt. Der wortkarge Ex-Soldat hat ihrem Vater versprochen, sie zu retten, wenn das Ende naht. Im Wald treffen sie auf eine kleine Gruppe Überlebender, die von blutdurstigen Dämonenhunden gejagt werden – die Natur hat sich gegen den Menschen gewendet, und ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt …
Quelle: Verlag 


Quelle: Verlag
Kurzbeschreibung "The Weepers"
Drei Jahre, einen Monat, eine Woche und sechs Tage: So lange ist es her, dass Sherry das letzte Mal das Tageslicht gesehen hat. Mit ihren Eltern und Geschwistern hat sie sich in einem Bunker verschanzt, nachdem ein Großteil der Bevölkerung von L. A. einem mutierten Virus zum Opfer fiel. Als die Lebensmittel zur Neige gehen, müssen Sherry und ihr Vater den Schritt nach draußen wagen – eine Expedition mit ungewissem Ausgang. Denn die wenigen Überlebenden, die durch die verlassenen Straßen der Stadt streifen, sind kaum mehr als menschlich zu bezeichnen und machen Jagd auf alles, was sich bewegt. Sherry und ihr Vater haben nur gemeinsam eine Chance – doch dann werden sie getrennt.
Quelle: Verlag

Quelle: Verlag

Kurzbeschreibung "Ugly"
Tally kann ihren 16. Geburtstag kaum erwarten, denn dann steht die für alle vorgesehene Schönheitsoperation an. Sie wird von einer Ugly zur Pretty werden, in New Pretty Town leben und keine Sorgen mehr haben. Tallys Freundin Shay dagegen sträubt sich gegen die Operation. Sie will nicht, dass andere über sie bestimmen. Als Shay flüchtet, lernt auch Tally die hässliche Seite der Pretty-Welt kennen. Denn die Behörden stellen sie vor eine furchtbare Wahl ...
Quelle: Verlag


Quelle: Verlag

Kurzbeschreibung "Anna im blutroten Kleid"
Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme …
Quelle: Verlag


Quelle: Verlag
Kurzbeschreibung "Angelfire"
Zuerst kamen die Albträume. Jede Nacht wurde Ellie von ihnen heimgesucht. Schreckliche Wesen verfolgen und töten sie dann. Aber sind es tatsächlich Träume – oder nicht doch Erinnerungen? Und dann ist da dieser mysteriöse Fremde, Will. Es kommt ihr vor, als würde ihre Seele ihn wiedererkennen. Und wirklich weiß er mehr über sie als sie selbst – denn er offenbart ihr, dass sie magische Kräfte besitzt, an die sie sich nicht mehr erinnern kann. Und dass die Wesen in ihren Träumen schreckliche Realität sind, finstere Kreaturen, die es auf die Seelen der Menschen abgesehen haben. Ellie ist die Einzige, die den Kampf gegen sie aufnehmen und ihnen Einhalt gebieten kann. Doch zuerst muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen, auch wenn die Erinnerungen daran fast schmerzlicher sind, als sie ertragen kann.
Quelle: Verlag

Sonntag, 24. Februar 2013

Gewinnspielwoche- Tag 7


Heute ist schon der letzte Tag der Gewinnspielwoche angebrochen und ich hoffe, dass sie euch gefallen hat. 
Zu gewinnen gibt es eine zweite Ausgabe von "Ravenwood" von Mia James, es ist ungelesen und wurde mir vom Goldmann-Verlag zur Verfügung gestellt. 
Vielen lieben Dank dafür. 

Kurzbeschreibung
April Dunne ist gar nicht begeistert von Ravenwood, ihrer neuen Schule im Londoner Bezirk Highgate. Der einzige Lichtblick: der attraktive, aber unnahbare Gabriel Swift. Als April am Abend ihres ersten Schultags von einem mysteriösen Wesen attackiert wird, ist es Gabriel, der sie rettet. Doch eine Mitschülerin hat nicht so viel Glück – hatte Gabriel am Ende etwas mit der Sache zu tun? Dann wird Aprils Vater, der an einem Buch über den legendären Highgate-Vampir arbeitete, durch einen Biss in den Hals ermordet, und April ahnt: Vampire gibt es wirklich. Und sie selbst könnte ihr nächstes Opfer sein…
Quelle: Verlag


Teilnahmebedingungen:
  • Ihr solltet über 18 Jahre alt sein oder die Einverständnis eurer Eltern haben.
  • Das Gewinnspiel geht vom 24.02.13 bis zum 10.03.13.
  • Werbung muss nicht gemacht werden, ich würde mich aber sehr darüber freuen.
  • Seid Leser meines Blogs (da es ja für diese ein Dankeschön ist).
  • Schreibt einen Kommentar unter diesen Post und teilt mir mit, wieso ihr das Buch gerne gewinnen würdet. ;)
  • Hinterlasse mir eine E-Mail-Adresse oder eine andere Möglichkeit, wie ich dich im Gewinnfall erreichen kann.


Ich wünsche euch ganz viel Glück!!!

Samstag, 23. Februar 2013

Gewinnspielwoche- Tag 6




Bald ist schon meine Gewinnspielwoche beendet. Heute gibt es den ersten Band der Dämonenfängerreihe von Jana Oliver "Aller Anfang ist Hölle" zu verlosen. Dieses Buch ist neu und ungelesen und wurde mir vom Fischer-Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die Unterstützung.
Kurzbeschreibung:
Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren – nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.
Quelle: Verlag
 
Teilnahmebedingungen:

  • Ihr solltet über 18 Jahre alt sein oder die Einverständnis eurer Eltern haben.
  • Das Gewinnspiel geht vom 23.02.13 bis zum 09.03.13
  • Werbung muss nicht gemacht werden, ich würde mich aber sehr darüber freuen.
  • Seid Leser meines Blogs (da es ja für diese ein Dankeschön ist).
  • Schreibt einen Kommentar unter diesen Post und beantwortet folgende Frage: "Findet ihr das neue Cover besser, als das der ursprünglichen Hardcoverausgabe?"
  • Hinterlasse mir eine E-Mail-Adresse oder eine andere Möglichkeit, wie ich dich im Gewinnfall erreichen kann.
Ich wünsche euch ganz viel Glück und ein ganz tolles Wochenende!!!

Freitag, 22. Februar 2013

Gewinnspielwoche- Tag 5


Und schon ist der 5. Tag angebrochen und heute gibt es "Everlight" von Avery Williams zu gewinnen. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. ;)
Diese Ausgabe ist neu und noch eingeschweißt und wurde mir vom Droemer-Knaur-Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür.



Kurzbeschreibung:
Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug – sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie ihn verlässt. 
Quelle: Verlag

Teilnahmebedingungen
  • Ihr solltet über 18 Jahre alt sein oder die Einverständnis eurer Eltern haben.
  • Das Gewinnspiel geht vom 22.02 bis zum 08.03.13
  • Werbung muss nicht gemacht werden, ich würde mich aber sehr darüber freuen.
  • Seid Leser meines Blogs (da es ja für diese ein Dankeschön ist).
  • Schreibt einen Kommentar und beantwortet folgende Frage: "Wärst du gerne unsterblich und warum ist das so?"
  • Hinterlasse mir eine E-Mail-Adresse oder eine andere Möglichkeit, wie ich dich im Gewinnfall erreichen kann.

Donnerstag, 21. Februar 2013

Gewinnspielwoche- Übersicht

Huhu ihr Lieben,
hier fasse ich die Gewinnspiele meiner Gewinnspielwoche zusammen und verlinke diese.
So sieht man alle auf einen Blick. Rechts in der Sidebar werde ich das Bild einbinden und wenn ihr darauf klickt, kommt ihr zu diesem Post. ;)  

1. Tag: "Ravenwood" von Mia James bis zum 04.03.13 (Klick)
2. Tag: "Nachtruf" von Leslie Tentler bis zum 05.03.13 (Klick)
3. Tag: "Shadow Falls Camp- Geboren um Mitternacht" von C. C. Hunter bis zum 06.03.13 (Klick)
4. Tag: "Vakuum" von Antje Wagner bis zum 07.03.13 (Klick)
"Schiffbruch mit Tiger" von Yann Martel bis zum 07.03.13 auf Facebook/Twitter (Klick)
5. Tag:  "Everlight" von Avery Williams bis zum 08.03.13 (Klick)
6. Tag:   "Aller Anfang ist Hölle" von Jana Oliver bis zum 09.03.13 (Klick)
7. Tag: "Ravenwood" von Mia James bis zum 10.03.13 (Klick)



[Rezension] Andrea Schacht- Kyria & Reb: Die Rückkehr

Titel: Kyria & Reb- Die Rückkehr
Autor: Andrea Schacht
Genre: Jugendbuch (vom Verlag empfohlenes Alter: ab 12 Jahre)
Verlag: Egmont INK (Januar 2013)
ISBN:
978-3863960384
Gebundene Ausgabe: 379 Seiten
Preis: 17,99 €
   
 
 
Du möchtest das Buch kaufen?     
Beim Verlag: Klick 
Bei Amazon: Klick


Kurzbeschreibung:
In der spannenden Fortsetzung von „Kyria & Reb – Bis ans Ende der Welt“ kehrt Kyria in ihre Heimatstadt und damit in das perfekt gesteuerte Überwachungssytem von New Europe zurück. Ein gefährliches Unternehmen, denn dort erwartet sie ein mörderisches Komplott.
Hinter Kyria liegen vier Monate, in denen sie zum ersten Mal erlebt hat, was es bedeutet, frei zu sein – und in denen sie Reb, dem jungen Rebellen aus dem Untergrund, nähergekommen ist. Seit sie weiß, dass ihr Vater ermordet wurde, setzt sie alles daran, seinen Mörder zu finden. Schon bald muss sich Kyria verstecken, denn sie erfährt immer mehr über die wahren Drahtzieher in New Europe und ihre üblen Machenschaften. Da taucht Reb wieder auf, der ihr Herz erobert hat …
Quelle: Verlag


Über die Autorin:  
Andrea Schacht hat lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin gearbeitet, bis sie sich entschloss, ihre wahre Leidenschaft, das Schreiben, zu ihrem Beruf zu machen. Vor allem mit ihren historischen Romanen um die Kölner Begine Almut Bossart erlangte sie große Bekanntheit. Ihre Bücher stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten.
Quelle: Verlag




Die Handlung:  
Die Handlung schließt direkt am Vorband an.
Kyria hat es geschafft und vier Monate in einem Reservat gelebt, doch dann muss sie fliehen und landet wieder in New Europe. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Tod ihres Vaters aufzudecken. Nach und nach kommt sie hinter einem schlimmen Komplott, den auch sie als Ziel hat. So muss sie erst mal versteckt leben und sehr vorsichtig sein.

Meine Meinung:   
Der Einstieg in das Buch ist gut gewählt. Es gibt neben einem Namensverzeichnis eine Erklärung zu NuYu (New Europe) und eine Zusammenfassung, was bisher geschah. So ist der Einstieg auch nachdem man Band eins lange vorher gelesen hat, sehr gut möglich. Erst dann geht es nahtlos in die Ereignisse des Vorbandes über und man erlebt, wie Kyria wieder in NuYu landet und sich dort zurecht findet.
Wieder lernt man als Leser eine andere Seite von NuYu kennen. In diesem Band werden die restlichen Fragen, die nach dem Vorband offen bleiben, gelöst und die einzelnen Puzzleteile ergeben ein Gesamtbild. 
Dabei gibt es einige überraschende Wendungen und spannende Erkenntnisse.
Die im Vorband erwähnten politischen Aspekte sind hier noch deutlich stärker vorhanden und nehmen einen wichtigen Punkt in der Handlung ein. Wer diese schon im Vorband als verwirrend und schlecht empfunden hat, wird auch hier keine Freude daran finden.
Mich persönlich haben sie gefesselt und zu keiner Zeit gelangweilt. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da es da so viel zu entdecken gab und das System sehr gut durchdacht ist.
Neben dem politischen Thema, steht der Komplott um Kyria und ihrer Mutter sehr im Mittelpunkt und als Leser spürt man die Gefahr. 
Was ich etwas schade finde ist, dass Kyria und Reb zu Beginn des Buches nur sehr wenig miteinander erleben, da mir gerade das Miteinander der beiden gefallen hat. Erst später kommt Reb nach NuYu und steht ihr bei. Dennoch hat es mir gefallen, wie beide ihren Weg gehen. 
Auch hier muss man nicht auf Romantik und eine kitschige Liebesbeziehung hoffen, dennoch hat mir die Beziehung zwischen Kyria und Reb sehr gut gefallen, weil sie sehr passend in die Handlung integriert ist.
Das Ende ist sehr spannend und zufriedenstellend.   

Die Protagonisten:  
Kyria hat sich in dem Band noch mehr verändert, als es schon im Vorband der Fall war. Ihre ganze Lebenseinstellung, die Einstellung zu den Männern und auch zu den ausgestoßenen Menschen hat sich grundlegend verändert und sie ist zu einer erwachsenen jungen Frau herangewachsen. Diese Wandlung hätte ich bei ihr so nicht erwartet, dennoch gefällt sie mir sehr gut.
Reb hat seinen Vater gefunden und wird nun von ihm zum Wagenlenker (einer Sportart, bei der Pferde vor einen Wagen gespannt werden und dann Rennen gefahren werden) ausgebildet. Endlich hat er Perspektiven in seinem Leben und versucht Kyria zu vergessen. Doch das ist leichter als getan. Man erfährt hier als Leser noch mehr über Rebs Hintergründe und seine Gefühls- und Gedankenwelt, was ihm noch mehr Tiefe gibt.
Hier sind alle Protagonisten facettenreich und tiefgehend ausgearbeitet und auch die zuvor blassen Nebenprotagonisten nehmen mehr Raum in der Geschichte ein und bekommen mehr Tiefe. Man lernt alte Protagonisten besser kennen, aber auch neue interessante Protagonisten tauchen auf.
 

Der Schreibstil:  
Der Schreibstil ist sehr eingängig und insgesamt leicht und locker zu lesen. Einzig die politischen Zusammenhänge sind etwas schwerer zu verstehen.

Die Handlung ist abwechselnd aus der Perspektive von Kyria (Ich-Erzähler) und Reb (personaler Erzähler) geschrieben, was sehr gut umgesetzt und passend ist. So bekommt man einen Einblick in Rebs Gefühls- und Gedankenwelt. Wäre das nicht der Fall, hätte ich seine Verhaltensweisen nicht nachvollziehen können.  
 
Das Cover/der Buchtitel:   
Das Cover ist passend zum Vorband gestaltet, nur in rötlicher Farbe. Das hat einen gewissen Wiedererkennungswert und passt sehr gut. Da das Cover vom Vorband schon zu meinen Lieblingscovern gehört, gefällt mir dieses natürich auch außerordentlich gut.
Der Titel passt ebenfalls sehr gut zum Inhalt und dem Vorband.

Fazit:   
Wer die politischen Aspekte in dem Vorband schon langweiig und verwirrend fande, wird an diesem Band keine Freude haben, da sie hier sehr stark in den Vordergrund rücken.
Mich hat das Buch hingegen völlig überzeugt, da sich hier alle Fragen aufklären und die Handlung fesselnd und völlig nach meinem Geschmack ist. Die Protagonisten bekommen mehr Tiefe und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Vielen herzlichen Dank an den INK-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
Hintergrundinformationen 
- Hierbei handelt es sich um den zweiten Band einer Dilogie.
- Hier findet ihr eine Leseprobe: Klick
- Es gibt eine Autorenhomepage vom blanvalet-Verlag: Klick
- Hier findet ihr ein Interview mit Andrea Schacht zum 1. Band: Klick

Gewinnspielwoche- Tag 4


Heute gibt es etwas für meine Facebook-Liker und Twitter-Follower und für meine sonstigen Leser zu gewinnen und es werden somit zwei Bücher verlost.

Für alle neugierigen, auf Facebook und Twitter verlose ich dieses Buch: "Schiffbruch mit Tiger" von Yann Martel in einer Mini-Taschenbuch-Ausgabe. Das Buch ist neu und ungelesen und wurde mir vom Fischerverlag zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. 
Das Gewinnspiel wird aber erst im Laufe des Vormittages online gehen. ^-^ 

Und hier auf meinem Blog wird "Vakuum" von Antje Wagner verlost. Ein wirklich tolles Buch, dass ich einmal gelesen habe und das daher nicht neu, aber sehr gut erhalten ist.

Kurzbeschreibung Vakuum:
Alissa war auf der kleinen Insel nur kurz eingenickt, aber als sie aufwacht, ist alles anders. Ihre Freunde sind spurlos verschwunden, die Vögel zwitschern nicht mehr. Und als sie 110 wählt, ist die Leitung tot. 
Tamara. Alissa. Leon. Hannes. Kora. Sie alle haben einen dunklen Fleck in ihrer Vergangenheit und erleben nun, was es heißt, allein zu sein. Denn am 17. August um 15.07 Uhr passiert das Undenkbare: Die Zeit bleibt stehen, und alle Menschen um sie herum sind plötzlich verschwunden. In diesem beängstigenden Vakuum finden die fünf Jugendlichen nach und nach heraus, dass sie auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden sind. 
Quelle: Verlag

Teilnahmebedingungen:

  • Ihr solltet über 18 Jahre alt sein oder die Einverständnis eurer Eltern haben.
  • Das Gewinnspiel geht vom 21.02 bis zum 07.03.13
  • Werbung muss nicht gemacht werden, ich würde mich aber sehr darüber freuen.
  • Seid Leser meines Blogs (da es ja für diese ein Dankeschön ist).
  • Schreibt einen Kommentar und beantwortet folgende Frage: "Was ist dein aktuelles Lieblingsbuch?"
  • Hinterlasse mir eine E-Mail-Adresse oder eine andere Möglichkeit, wie ich dich im Gewinnfall erreichen kann.
 
Ich wünsche euch ganz viel Glück!!!

[Leserunde: Magyria] Leserundenfazit und Rezensionen

Liebe Leserunden-Teilnehmer,
hier dürft ihr euer Leserundenfazit und eure Rezensionen (dafür reicht ein Link) bitte Spoilerfrei posten.
Dafür müsst ihr, wie bisher auch einen Kommentar unter diesen Post schreiben.

[Leserunde: Magyria] Abschnitt 8 (Seite 499 bis zum Ende)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,  
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den ersten Abschnitt posten. Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. 
Spoilermarkierungen sind nicht nötig. 
Wenn ihr zitieren wollt, müsstet ihr das manuell machen. Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in etwa. 
Ihr könnt aber auch gerne einfach direkt zu einem Kommentar antworten. Ganz, wie ihr wollt. ;)
 

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

[Leserunde: Magyria] Abschnitt 7 (Seite 406-498)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,  
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den ersten Abschnitt posten. Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. 
Spoilermarkierungen sind nicht nötig. 
Wenn ihr zitieren wollt, müsstet ihr das manuell machen. Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in etwa. 
Ihr könnt aber auch gerne einfach direkt zu einem Kommentar antworten. Ganz, wie ihr wollt. ;)
 

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

[Leserunde: Magyria] Abschnitt 6 (Seite 349-406)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,  
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den ersten Abschnitt posten. Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. 
Spoilermarkierungen sind nicht nötig. 
Wenn ihr zitieren wollt, müsstet ihr das manuell machen. Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in etwa. 
Ihr könnt aber auch gerne einfach direkt zu einem Kommentar antworten. Ganz, wie ihr wollt. ;)
 

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

[Leserunde: Magyria] Abschnitt 5 (Seite 268-348)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,  
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den ersten Abschnitt posten. Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. 
Spoilermarkierungen sind nicht nötig. 
Wenn ihr zitieren wollt, müsstet ihr das manuell machen. Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in etwa. 
Ihr könnt aber auch gerne einfach direkt zu einem Kommentar antworten. Ganz, wie ihr wollt. ;)
 

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

[Leserunde: Magyria] Abschnitt 4 (Seite 201- 267)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,  
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den ersten Abschnitt posten. Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. 
Spoilermarkierungen sind nicht nötig. 
Wenn ihr zitieren wollt, müsstet ihr das manuell machen. Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in etwa. 
Ihr könnt aber auch gerne einfach direkt zu einem Kommentar antworten. Ganz, wie ihr wollt. ;)
 

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

[Leserunde: Magyria] Abschnitt 3 (Seite 140-197)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,  
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den ersten Abschnitt posten. Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. 
Spoilermarkierungen sind nicht nötig. 
Wenn ihr zitieren wollt, müsstet ihr das manuell machen. Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in etwa. 
Ihr könnt aber auch gerne einfach direkt zu einem Kommentar antworten. Ganz, wie ihr wollt. ;)
 

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

[Leserunde: Magyria] Abschnitt 2 (Seite 64-139)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,  
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den ersten Abschnitt posten. Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. 
Spoilermarkierungen sind nicht nötig. 
Wenn ihr zitieren wollt, müsstet ihr das manuell machen. Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in etwa. 
Ihr könnt aber auch gerne einfach direkt zu einem Kommentar antworten. Ganz, wie ihr wollt. ;)
 

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

[Leserunde: Magyria] Abschnitt 1 (bis Seite 63)

Liebe Leserunden-Teilnehmer,  
hier dürft ihr eure Eindrücke und Gedanken über den ersten Abschnitt posten. Schreibt dafür einfach Kommentare unter dem Post. 
Spoilermarkierungen sind nicht nötig. 
Wenn ihr zitieren wollt, müsstet ihr das manuell machen. Also z.B. Zitat: Mandy "......." oder so in etwa. 
Ihr könnt aber auch gerne einfach direkt zu einem Kommentar antworten. Ganz, wie ihr wollt. ;)
 

Achtung an alle anderen Besucher meines Blogs: Wer das Buch nicht kennt, sollte die Kommentare lieber nicht lesen!!! (Spoiler)

Mittwoch, 20. Februar 2013

[Rezension] Andrea Schacht- Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt

Titel: Kyria & Reb- Bis ans Ende der Welt 
Autor: Andrea Schacht
Genre: Jugendbuch (vom Verlag empfohlenes Alter: ab 12 Jahre)
Verlag: Egmont INK (Februar 2012)
ISBN:
978-3863960162
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Preis: 17,99 €
   
 
 
Du möchtest das Buch kaufen?     
Beim Verlag: Klick 
Bei Amazon: Klick


Kurzbeschreibung:
Im Jahr 2125 hat sich Europa in eine Welt der kompletten Überwachung verwandelt. In diesem perfekt gesteuerten System – New Europe- wächst Kyria behütet auf. Bis sie an ihrem 17. Geburtstag erfährt, dass sie an einer tödlichen Krankheit leidet. Jetzt zählt nur noch ein Gedanke: Flucht. In der wenigen Zeit, die ihr bleibt, will sie endlich frei sein! An einem Ort, der dem Zugriff des Systems entzogen ist. Mit ihr auf den Weg macht sich Reb, der vor nichts und niemandem Angst hat. Doch schon bald sind den beiden die Verfolger auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr: Alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, drohen furchtbaren Seuchen zum Opfer zu fallen …
Quelle: Verlag

Über die Autorin:  
Andrea Schacht hat lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin gearbeitet, bis sie sich entschloss, ihre wahre Leidenschaft, das Schreiben, zu ihrem Beruf zu machen. Vor allem mit ihren historischen Romanen um die Kölner Begine Almut Bossart erlangte sie große Bekanntheit. Ihre Bücher stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten.
Quelle: Verlag




Die Handlung:  
Kyria lebt in New Europe im Jahre 2125. New Europe wird von den Frauen beherrscht, die nach einer schlimmen Seuche die Macht übernommen haben. Männer sind nur sehr wenig wert. Die Menschen werden überwacht und das Leben und das System gilt als perfekt. Doch dann erfährt Kyria, dass sie bald sterben wird und beschließt frei sein zu wollen. Ohne die ständige Überwachung. So begibt sie sich mit Hilfe des jungen Rebellen Reb auf die Reise in die Reservate, die völlig unabhängig von New Europe agieren. Dort möchte sie in Ruhe sterben, doch auf der Flucht machen die beiden schreckliche Entdeckungen.

Meine Meinung:    
Da ich generell ein Dystopie-Fan bin,  kam ich natürlich auch nicht an dieser Reihe vorbei.
Der Einstieg ist zwar nicht so ganz einfach, da man erst mal das System und einige unbekannte Begriffe verstehen muss, aber mir ist das relativ leicht gefallen. Nach und nach werden Informationen in die Gesamthandlung eingestreut, so dass ich schnell ein Gesamtbild davon bekommen habe. Dafür muss man aber schon konzentriert lesen.
Das System und die Welt in der Kyria lebt, haben mich direkt fasziniert und beides ist sehr gut durchdacht. Dabei bietet es viele klassische Dystopie-Elemente, wie z.B. das eine Regierung herrscht, die angeblich alles besser macht, aber doch so einiges verbirgt. Dadurch gibt es auch einige politische Elemente, die einige Leser abschrecken dürften. Ich finde, dass die politischen Themen gut in die Haupthandlung (der Flucht) eingebaut sind und nicht zu viel Überhand nehmen. Sie sind einfach nötig, damit man als Leser die Zusammenhänge verstehen kann.
Die Haupthandlung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Was auch viel daran liegt, wie unterschiedlich die Menschen in Kyrias Welt doch leben. Sie hat bisher nur ihr wohlbehütetes Leben gekannt, lernt aber so viele verschiedene Lebensarten auf ihrer Reise kennen, dass ich stets gefesselt war. 
Spannung ist durchweg vorhanden, so dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen.
Das Ende ist sehr offen und es bleiben viele Fragen ungeklärt, so dass man danach unbedingt direkt Teil zwei lesen möchte.  
 
Die Protagonisten:  
Kyria war mir direkt sympathisch, obwohl sie aufgrund ihres bisherigen Lebens sehr naiv und stellenweise auch arrogant wirkt. Hinter dieser Naivität und Arroganz verbirgt sich eine vielschichtige Protagonistin, die das Herz am rechten Fleck hat. Sie verändert sich sehr in dem Buch und macht eine großartige Entwicklung durch.
Reb lebt normalerweise in einer Randgruppe der Menschen, die in New Europe gerne übersehen und vergessen werden. Er hat nach außen hin eine harte Schale, verbirgt dahinter aber viel Leid und Schmerz.
Mir haben besonders das ewige Gezanke der beiden Hauptprotagonisten gefallen und mich oft schmunzeln lassen. Beide sind sich zuerst gar nicht sympathisch, kommen sich aber nach und nach näher. 
Wer hier aber viel Romantik und Liebe erwartet, sollte doch lieber ein anderes Buch lesen, weil das ist hier nicht zu finden.
Die beiden Hauptprotagonisten sind sehr detailliert und auch authentisch ausgearbeitet.
Die Nebenprotagonisten bleiben insgesamt sehr blass, was aber hier nicht stört, weil man Kyria und Reb begleitet und diese einfach wichtiger sind.   
 

Der Schreibstil:  
Der Schreibstil ist sehr eingängig und insgesamt leicht und locker zu lesen. Einzig die politischen Zusammenhänge sind etwas schwerer zu verstehen.

Die Handlung wird aus der Ich-Perspektive von Kyria beschrieben, was sehr gut umgesetzt und passend ist. 
 
Das Cover/der Buchtitel:   
Das Cover gehört definitiv zu meinen liebsten, weil es wunderschön ist. Dazu ist es originell und springt direkt ins Auge. Die Farbgebung wirkt sehr harmonisch.
Der Titel passt perfekt zu dem Inhalt und macht auf jeden Fall neugierig. 
 
Fazit:   
Für mich gehört "Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt" zu den besten Dystopien. Mich konnte es durch ein gut ausgeklügeltes System, einer tollen Handlung und eindrucksvollen Hauptprotagonsiten überzeugen.
Hintergrundinformationen 
- Hierbei handelt es sich um den ersten Band einer Dilogie.
- Band 2 ist ebenfalls beim INK-Verlag erschienen.
- Hier findet ihr eine Leseprobe: Klick
- Es gibt eine Autorenhomepage vom blanvalet-Verlag: Klick
- Hier findet ihr ein Interview mit Andrea Schacht zum Buch: Klick