Montag, 25. August 2014

[Rezension] "Dustlands- Der Herzstein" von Moira Young

Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick
Du möchtest das Buch kaufen?

 photo fjb_zps4d43e674.jpg photo amazon-com-logo_zps76362484.jpeg


Saba ist zusammen mit ihrem Bruder Lugh, ihrer kleinen Schwester Emmi und Tommo auf dem Weg in ein besseres Leben. Sie versuchen nach Westen zu gelangen, wo sie auch Jack wieder treffen sollen. Doch nachdem sie schon lange nichts mehr von ihm gehört haben, bekommen sie eine Nachricht von ihm, wo sie sich treffen sollen. Doch anscheinend hat Jack sich dem Feind angeschlossen und gehört nun zu den Tonton.
Und als wäre das nicht schlimm genug, leiden Lugh und Saba unter dem was sie erlebt haben. Saba schlafwandelt, sieht seltsame Dinge und scheint verrückt zu werden. Dennoch möchte sie Jack suchen, denn sie glaubt nicht an seinen Verrat. Doch dadurch begibt sie sich nur selber in Gefahr...


Nachdem mich der erste Band nach einiger Eingewöhnungszeit überzeugen konnte, musste ich jetzt schnell den zweiten Band hinterher lesen und meine Erwartungen an diesen Folgeband waren sehr hoch.
Schon zu Beginn fällt auf, dass der Schreibstil und der allgemeine Stil, in dem das Buch verfasst ist, anders ist als im Vorband. Schon alleine, dass es diesmal wörtliche Rede gibt, ist anders als zuvor. Ansonsten wirkt der Schreibstil immer noch manchmal sehr abgehackt, einfach und teilweise unvollendet, vor allem was einzelne Wörter angeht. Auch ist alles sehr umgangssprachlich und mit einfachen Verben erzählt, dennoch lässt es sich von Beginn an besser lesen wie der erste Band. Dennoch finde ich es etwas schade, dass Moira Young ihrem Konzept nicht ganz treu geblieben ist, aber Leser, die sich an dem Stil des ersten Bandes gestört haben und denen die richtige wörtliche Rede gefehlt hat, werden mit diesem Band besser zurechtkommen.

Der Plot beginnt anders, als ich erwartet hätte. Denn man begleitet zuerst Jack auf seinem Weg und erst danach wieder Saba und die anderen. So wird der Beginn aus der personalen Erzählperspektive von Jack erzählt, was mir gut gefallen hat, da man so erfährt, was er unbedingt noch zu erledigen hat, da er Saba am Ende des ersten Bandes verlässt. Danach geht es wie gewohnt mit Sabas Ich-Perspektive weiter, was den Leser wunderbar an ihren Emotionen und ihrer Reise durch eine eher trostlose Welt teilhaben lässt.

Die Protagonisten können völlig überzeugen, denn obwohl sie sich verändert haben, kann man gut nachvollziehen, wieso sie sich verändert haben und besonders Saba ist mir ans Herz gewachsen. Denn sie hat unter dem Erlebten sehr zu leiden und ihre Beziehung zu Emmi ist soviel besser als im Vorband.

Insgesamt konnte mich dieser Band nicht so in seinen Bann ziehen, wie der erste Band, was wohl daran liegt, dass hier weniger passiert als zuvor. Dennoch konnte ich mich das Buch gut unterhalten und durch einige Überraschungen fesseln. Spannung kommt erst später so richtig auf, aber dennoch flogen die Seiten beim Lesen nur so dahin, obwohl sich einige Passagen in die Länge gezogen haben. Es steht insgesamt weniger die Spannung, als vielmehr die zwischenmenschlichen Beziehungen und mit welchen Albträumen die Protagonisten zu kämpfen haben im Vordergrund, was mich zwischendurch sehr faszinieren konnte. Dazu werden einige Fragen geklärt, was alles komplexer und vielschichtiger macht. Zwar bleibt noch vieles ungeklärt, aber es folgt ja noch ein dritter Band.
Das Ende gefällt mir gut und lässt mich auf einen ereignisreicheren dritten Band hoffen in dem hoffentlich die letzten offenen Fragen geklärt werden.
 

Obwohl dieser zweite Band nicht an seinen Vorgänger herankommt und weniger spannend ist, konnte er mich gut unterhalten und ich habe es genossen Saba auf ihren Abenteuern zu begleiten, da sie mir sehr ans Herz gewachsen ist.
Nun bin ich sehr gespannt auf den dritten und damit letzten Band und wie sich alles weiter entwickelt.
Ich kann die Reihe jedem Dystopie- und Endzeitfan empfehlen und die Leser, die mit dem Stil des ersten Bandes nicht zurechtkamen, sollten es mit der Fortsetzung auf jeden Fall versuchen, da es hier wieder normale wörtliche Rede gibt.


 
  • Hierbei handelt es sich um den 2. Band einer Trilogie.
  • Im Original ist der 3. Band "Raging Star" schon erschienen.
  • Eine Leseprobe zum 2. Band findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick

Kommentare:

  1. Mir erging es ähnlich wie dir. Meiner Meinung nach kommt der zweite Band längst nicht an den ersten Band heran trotzdem war er ganz unterhaltsam.Tolle rezi ♥
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nasti,
      vielen Dank. ;) Band 1 war einfach spannender. ^-^
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  2. Hey :)
    Sehr tolle Rezension. Ich muss dieses Buch auch unbedingt lesen. Teil 1 hat mir sehr gut gefallen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Monja,
      vielen Dank. ;) Ich hoffe, dass dir Band 2 dann auch gefällt. :D
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen