Mittwoch, 10. Dezember 2014

[Rezension] "Dark Wonderland- Herzkönigin" von A.G. Howard

Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick
Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zps76362484.jpeg               photo cbtneu_zps05ddef17.jpg


Alyssas Familie ist verflucht. Seit langem hört sie die Insekten und Blumen sprechen, ihre Mutter ist in der Irrenanstalt und auch ihre Vorfahren hatten unter dem Fluch zu leiden. Als ihre Mutter eine Elektroschockbehandlung bekommen soll, bleibt Alyssa nichts anderes mehr übrig als zu handeln. Sie macht sich auf den Weg ins Wunderland um die Fehler ihrer Vorfahrin Alice Liddell wieder gut zu machen. Doch sie reist nicht alleine, ihre große Liebe Jeb folgt ihr durch den Spiegel. Im Wunderland wartet Morpheus auf sie, den sie schon lange aus ihren Träumen kennt. Doch wem im Wunderland kann sie wirklich glauben und schafft sie es den Fluch zu brechen und ihre Mutter zu retten?


Ich bin ein großer Fan von "Alice um Wunderland" und alles was damit zu tun hat. So musste ich natürlich auch dieses Buch lesen und sehen, was es zu bieten hat.
Der Titel verspricht ein düsteres Wunderland und ich wurde nicht enttäuscht. Bekannte Wesen, wie der Hutmacher und die Grinsekatze aus den Geschichten von Lewis Carroll tauchen auch hier auf, aber sie sind auf skurrile, teils gruselige und merkwürdige Art verändert. Alles ist viel düsterer und auch wenn man die Grundgeschichte wiedererkennt, ganz anders. Auch das Wunderland ist anders, als man es kennt, düserterer, gefährlicher, mit lauter schlimmen Überraschungen.

Wer die Originalgeschichte rund um "Alice im Wunderland" schon merkwürdig und skurril findet, wird hier feststellen, dass das noch zu toppen ist und es noch verrückter geht.
Doch das Buch beginnt nicht direkt mit dem Wunderland. Zuerst einmal lernt man als Leser Alyssa kennen und obwohl dieser Teil in der Realität spielt, beginnt das Buch direkt skurril und seltsam. Denn Alyssa tötet Insekten um daraus Kunstwerke zu machen und die Stimmen, die sie hört zum Schweigen zu bringen. Auch ihr sonstiges Leben wirkt nicht sehr alltäglich und die Besuche in der Irrenanstalt sind ziemlich erschreckend. Ihre Mutter wirkt völlig verrückt und macht es ihrer Familie nicht leicht.
Es gefällt mir gut, wie sich die Geschichte entwickelt und wie es schließlich dazu kommt, dass Alyssa im Wunderland landet.

Alyssa ist dabei eine sehr sympathische Protagonistin, die weiß was sie will und schnell ziemlich mutig wird. Sie war mir von Beginn an sehr sympathisch. Allerdings mochte ich ihre Gefühle nicht immer, da sie da sehr zwiegespalten war. Dennoch habe ich ihr Abenteuer sehr gerne verfolgt.
Jeb dagegen mochte ich lange Zeit so gar nicht, denn er ist impulsiv und bevormundet Alyssa immer wieder. Dazu konnte ich seine Handlungsweisen meistens nicht nachvollziehen. Doch im Laufe des Buches verändert er sich und konnte mich damit überzeugen.
Am interessantesten fande ich jedoch Morpheus, da man bei ihm nie wusste, ob er die Wahrheit sagt und ob man ihm trauen kann. Er ist geheimnisvoll, düster, aber auch verlockend.
Insgesamt konnten mich alle Charaktere überzeugen und begeistern, da es nie langweilig wurde und jeder Charakter einzigartig war und was völlig Neues geboten hat.

Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen. Denn mit tollen, detaillierten und faszinierenden Beschreibungen wird alles sehr lebendig dargestellt und man kann sich alles wunderbar vorstellen. Der Wahnsinn des Wunderlandes wird durch den Schreibstil eindrucksvoll verdeutlicht und dabei ist alles leicht und locker und sehr emotional zu lesen. Alles wird aus Alyssas Ich-Perspektive geschildert, was ich sehr passend finde.

Der Plot ist durchweg spannend und das Ende in sich abgeschlossen und einfach nur großartig. Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen und nur die Liebesgeschichte war nicht ganz mein Fall, da Jeb mir lange Zeit eher unsympatisch war. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band dieser bisher genialen Trilogie.


"Dark Wonderland" ist ein Buch nach meinem Geschmack. Die etwas andere "Alice im Wunderland" Geschichte konnte mich mit ihrer düsteren und skurrilen Art direkt fesseln und begeistern. Noch verrückter als das Original und trotz bekannter Wesen doch ganz anders und mit einer sympathischen Protagonistin, kann ich es einfach nur empfehlen.
Allerdings glaube ich, dass das Buch nicht jedem gefallen kann und man es entweder liebt oder hasst. Ich gehöre definitv zu denen, die es lieben und werde es wohl noch häufiger lesen und immer wieder in dieses düstere Wunderland eintauchen.

  • Hierbei handelt es sich um den 1. Band einer Trilogie.
  • Band 2 "Unhinged" und der Zwischenband "The Moth in the Mirror" sind im Original schon erschienen, Band 3 "Ensnared" erscheint im Orignal voraussichtlich am 6.1.2015.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe zum 1. Band: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. huhu :),
    schöne Rezi :) Das klingt wirklich gut. Das Buch hab ich mir auch erst vor kurzem zugelegt, eben weil es so toll klingt und ich Alice im Wunderland liebe :)

    Liebsten Gruß,
    Shellan ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Shellan,
      freut mich, dass dir die Rezi gefällt und wünsche dir ganz viel Spaß damit. Ich hoffe, dir gefällt das Buch genauso gut, wie mir. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  2. Halloho!

    Wie versprochen, heut morgen ist mein Gehirn entweder noch nicht ganz so matschig oder allgemein nicht mehr matschig xD
    Klingt doch wirklich spannend, mal überlegen, ob ich es mir zulege oder nicht. Aber ich behalts auf alle Fälle im Auge ♥

    Alles Liebe, Chimiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Chimiko,
      ich hoffe, es ist allgemein nicht mehr matschig, damit du schnell gesund wirst. ;)
      Schön, dass ich dich etwas neugierig machen konnte.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  3. Huhu,

    eines meiner Highlights dieses Jahr =) Ich lese gerade den zweiten Band auf Englisch, weil ich unbedingt wissen wollte, was Alyssa noch so passiert ;)
    Tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Maria,
      das kann ich gut verstehen. Wenn ich Englisch lesen durchhalten würde, wäre das für mich auch eine Option, aber so muss ich leider warten. ;) Ich wünsche dir aber ganz viel Spaß damit. ;)
      Danke, für das Lob!
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
    2. Es stellen sich glaub viele schwieriger vor, als es eigentlich ist ^^ Gut, bei Dark Wonderland brauche ich etwas länger beim Lesen, weil es so viele unbekannte/ phantastische Begriffe sind. Anderes geht schneller und wenn das Buch spannend ist, liest man das genauso gebannt, wie das Deutsche ^^ Man muss nur anfangen, dazu hab ich aber auch nicht immer Lust ;)
      Danke. bin auch fast durch =)

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen
    3. Ich habe das letztens noch mit dem dritten Band von Selection versucht. Das Englisch ist wirklich leicht, aber ich habe einfach keine Ausdauer, wenn die Bücher auf Englisch sind. >.<
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  4. Hey,
    sooo jetzt habe ich auch Dark Wonderland auf meiner Wunschliste.
    Das Buch hört sich ja wirklich toll an.
    Weiß man denn schon wann die anderen beiden Bücher auf deutsch erscheinen?
    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      gute Entscheidung. ;) Ich habe bisher leider noch nichts davon gehört, wann Band 2 auf deutsch erscheint. Ich hoffe, dass es nicht zuuu lnage dauert.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen