Sonntag, 28. Dezember 2014

[Rezension] "Lockwood & Co.- Der Wispernde Schädel" von Jonathan Stroud

Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick
Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zpsf4c1c8d3.jpeg           photo cbj_zps96c2bdd4.jpg


Seit fünfzig Jahren leidet ganz Großbritannien unter einer Geisterepidemie. Immer mehr ruhelose Geister kommen wieder und niemand weiß woran das liegt. Nur Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen können diese sehen und dagegen kämpfen und so gibt es verschiedene Agenturen, die sich mit der Geisterbekämpfung befassen. Auch Lockwood & Co ist eine von diesen Agenturen, unterscheidet sich aber grundlegend von ihnen, denn es ist die einzige Agentur, die nicht von Erwachsenen geleitet wird und nur aus drei Mitgliedern besteht. Anthony Lockwood, Lucy und George hatten es zuerst schwer, doch nach dem Fall der seufzenden Wendeltreppe läuft das Geschäft gut. Doch der neueste Fall rund um eine Ausgrabung auf dem Friedhof, mit anschließendem Diebstahl und Mord verlangt den dreien alles ab und jede ihrer Fähigkeiten ist gefragt um diesen Fall zu lösen und das alles zu überleben...


"Lockwood & Co." ist eine Reihe, die mich schon im Vorband sehr begeistern konnte und so war ich mehr als gespannt auf den neuen Fall von Lockwood, Lucy und George rund um die etwas andere Geisterjagd.

Der Einstieg ist gut gewählt, denn es wird vor dem ersten Kapitel erst einmal die Sache mit den Geistern und den Agenturen erklärt. Anschließend beginnt es mitten im Geschehen und Lockwood, Lucy und George sind mitten in einem Auftrag. Schnell wird klar, dass einige Zeit seit dem letzten Buch vergangen ist und man erfährt, was in der Zwischenzeit so passiert ist.

Dadurch, dass das Buch mitten in einer Geisterjagd startet, beginnt es direkt spannend und diese Spannung zieht sich durch das ganze Buch. Es gibt immer wieder Spannungshöhepunkte und überraschende Wendungen und zu keiner Zeit kommt Langeweile auf.

Ich liebe die Idee der Geister, die nur von Kindern und Jugendlichen gesehen werden können und die Umsetzung des Ganzen. Zwar wüsste ich gerne, wieso es überhaupt das Geisterproblem gibt, aber vielleicht klärt sich das noch in den nächsten Bänden.
Dennoch finde ich diesen Band mehr als gelungen und sofort konnte mich der Humor und der Sarkasmus des Buches wieder fesseln.

Die Protagonisten können auf ganzer Linie überzeugen und den Schlagabtausch zwischen George und Lucy finde ich sehr unterhaltsam. In diesem Band erfährt man etwas mehr über die einzelnen Charaktere, nur Lockwood bleibt noch ziemlich geheimnisvoll. Aber selbst über ihn erfährt man zum Schluss unglaubliches. Alle Charaktere sind tiefgründig und überzeugend ausgearbeitet und keiner von ihnen ist perfekt, was sie nur noch realistischer macht. Ich habe jeden auf seine Art liebgewonnen, aber vor allem Lucy finde ich einfach nur sympathisch und ich könnte sie ewig auf ihren Abenteuern begleiten. Deshalb finde ich es richtig gut, dass alles aus ihrer Ich-Perspektive geschildert wird und man ihre Gefühle und Gedanken hautnah miterleben kann.

Der Schreibstil unterstützt meinen sehr positiven Gesamteindruck, denn er ist leicht und locker zu lesen, sehr atmosphärisch und besonders die Dialoge, mit viel Witz und Schlagfertigkeit, haben es mir angetan. Jonathan Stroud schafft es mit detaillierten Beschreibungen Gänsehaut hervorzurufen und eine gruselige Atmosphäre zu schaffen, die er aber auch immer wieder auflockert. Mit wenigen Worten lässt er ein wahres Feuerwerk der Gefühle und ein regelrechtes Kopfkino entstehen.

Das Ende des Buches toppt noch mal alles. Es ist spannend, überraschend und es gibt eine Enthüllung, die mich nun sehnsüchtig auf den nächsten Fall von Lockwood & Co. warten lässt.


"Lockwood & Co.- Der Wispernde Schädel" steht seinem Vorband in nichts nach und entführt den Leser, egal ob groß oder klein, in ein gruseliges London, das von Geistern heimgesucht wird. Nur Kinder und Jugendliche können diese Geister besiegen und so gibt es hier wieder eine spannende Geschichte rund um Lockwood, Lucy und George, die sich ganz alleine den Geistern stellen. Tolle Protagonisten, ein gelungener Plot, Witz, Spannung und eine überzeugende Atmosphäre sorgen für einen wahren Lesegenuss, sodass ich diese Reihe nur empfehlen kann.
Ich bedanke mich recht herzlich bei Blogg dein Buch und dem cbj-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

  • Hierbei handelt es sich um den 2. Band einer neuen Reihe des Bestseller-Autors Jonathan Stroud, der durch seine Tetralogie um den Dschinn Bartimäus bekannt wurde. (Klick)
  • Soweit ich weiß wird es davon 4 Bände geben.
  • Eine Leseprobe findet ihr hier: Klick
  • Auf der Verlagsseite gibt es ein Special dazu: Klick
  • Über seine anderen Veröffentlichungen gibt es ebenfalls ein Special: Klick
  • Über den Autor erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Hier ist seine Homepage zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Ich habe es auch gerade gelesen und fand es auch so toll! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist aber auch gut. ;) Ich bin schon sooooo gespannt auf den nächsten Band. *-*
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen