Mittwoch, 28. Januar 2015

[Rezension] "Herrscher der Gezeiten" von Nichola Reilly

Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick
Du möchtest das Buch kaufen?
 photo amazon-com-logo_zps002d7935.jpeg       photo mira neu_zpsjj2rodle.jpg

Das Buch gibt es auch als eBook.
 photo Cora_zps60880b9f.jpg

Auf einer kleinen Insel leben die letzten überlebenden Menschen. Die Erde ist überflutet und auch die Insel steht bei jeder Flut unter Wasser und mit der Flut kommt die Gefahr. Immer mehr Menschen sterben. Coe ist eine von den Überlebenden und überlebt mehr schlecht als Recht. Die Inselbewohner machen ihr das Leben schwer und einzig Tiam und Fern halten zu ihr. Seitdem sie denken kann ist sie in Tiam verliebt, doch hat diese LIebe keine Chance. Dann passiert das Unmögliche. Coe wird ins Schloss berufen und soll der Prinzessin dienen. Denn die Insel wird von einem König regiert. Dort erfährt sie ein unglaubliches Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern könnte.


"Herrscher der Gezeiten" ist mir zuerst durch das gelungene Cover aufgefallen, auch wenn ich finde, dass das Cover und der Titel nicht ganz zum Inhalt passen, finde ich es richtig ansprechend. 
Nichola Reilly entführt den Leser in eine trostlose Welt, ohne Hoffnung, in der die Welt überflutet ist und nur wenige Menschen noch leben. Diese werden von einem König regiert, der mit seiner Tochter zusammen in Luxus lebt. Alle anderen überleben mehr schlecht als recht und müssen immer mehr hungern. Diese teils dystopische, teils postapokalyptische Welt konnte mich direkt in ihren Bann ziehen, auch wenn ich zu Beginn etwas Schwierigkeiten hatte mir alles vorzustellen. Die Erklärungen kommen nur schleppend und erst mit der Zeit kann man sich gut vorstellen in was für einer Welt Coe lebt.
Diese ist aber gut ausgearbeitet und durch Tagebucheinträge, die die Anfangszeit der Flut beschreiben, wunderbar ergänzt.
Dazu finde ich, dass das gewählte Setting und die überflutete Welt durchaus realistisch ist und es eines Tages dazu kommen könnte.

Gegen Ende des Buches gibt es einen leichten Fantasyanteil, der Fragen aufwirft und mich sehr neugierig macht.
Der Plot an sich ist lange Zeit recht ruhig, kann aber dennoch faszinieren und fesseln. Wer allerdings auf viel Action hofft, wird wohl eher enttäuscht. Dennoch gibt es einige spannende Abschnitte und überzeugende Wendungen.

Coe als Protagonistin ging mir lange Zeit auf die Nerven. Wie so oft in solchen Büchern, ist auch sie ziemlich naiv, was ich aber noch nicht so schlimm fand. Was mich wirklich genervt hatte, war dass Coe keinerlei Selbstbewusstsein hat und immer nur jammert. Vor allem was ihre Gefühle für Tiam angeht. Immer denkt sie nur, dass er etwas besseres verdient hat und dass sie nichts wert ist. Dabei scheint ihre Selbstwahrnehmung so gar nicht zu stimmen. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich und wird mutiger und nervt weniger.
Tiam dagegen ist der typische perfekte junge Mann, der alles kann, toll aussieht und mit allem zurechtkommt. Insgesamt wirken die Charaktere etwas zu stereotyp, aber dennoch passt es zur Geschichte.
Fern, die jüngste auf der Insel, konnte mich mit ihrer Kindlichkeit und Hoffnung dagegen völlig überzeugen und auch die Prinzessin hat einige Seiten, die mir gefallen haben.

Der Schreibstil ist leicht und locker zu lesen und alles wird aus der Ich-Perspektive von Coe beschrieben, dadurch ist alles sehr emotional und sie bietet tolle Einblicke in ihre Geheimnisse.
Das Ende ist offen und viele Fragen bleiben ungeklärt, dennoch hat mir das Buch gut gefallen und ich bin gespannt auf die Fortsetzung.


Obwohl die Charaktere teils zu stereotyp sind, konnte mich  "Herrscher der Gezeiten" wunderbar unterhalten, was nicht zuletzt daran liegt, dass ich die Welt, in der das Buch spielt, realistisch finde.
Zudem konnte mich der Plot durchweg fesseln und ich bin gespannt auf die Fortsetzung.


  • Hierbei handelt es sich um den 1. Band einer Reihe.
  • Eine Leseprobe findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ich hab das Buch vor kurzem gefunden und fand das Cover einfach mega schön! Ich schätze mal, das kommt direkt auf meinen Wunschzettel ;)

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marie,
      das Cover ist wirklich ein Traum. ;) Und ich kann es dir wirklich empfehlen, vor allem, wenn du solche Bücher magst.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  2. Hey :)
    Eine schöne Rezension, ich habe jetzt einen guten Eindruck von dem Buch. DAs Buch habe ich auf jeden Fall auf der Wunschliste, es hört sich echt gut an, mir gefällt die Idee total, weil es sich wirklich realistisch anhört.
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jana,
      vielen Dank, das freut mich sehr. ;) Die Idee ist wirklich toll. Vor allem, wenn man immer hört, dass die Gletscher schmelzen und so.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  3. Hallo Mandy,

    Coes Beruf als WC-Reinigerin ist schon etwas gewöhnungsbedürftig oder?

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Karin,
      das stimmt natürlich. Andererseits muss es ja irgendwer machen. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  4. Hallo Mandy,

    ein Buch nach meinem Geschmack würde ich behaupten. Das ist die zweite Rezension, die ich darüber lese und ich fühle mich nach deiner Meinung in meiner bestätigt. Das Buch ist schon auf meiner Wunschliste gelandet. Die Kombination aus dystopischen und fantastischen Elementen finde ich immer wieder spannend, denn sie passen meines Erachtens nach gut zusammen.

    Dass du Protagonistin so viel jammert könnte mir auch ziemlich auf die Nerven gehen, aber ich hoffe das wird zu ertragen sein :D

    Liebste Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Diana,
      die Kombination aus Dystopie und Fantasy finde ich auch immer klasse, allersdings kommt das hier erst ganz zum Schluss und wird wohl erst in Band 2 mehr Erwähnung finden. Ich hoffe nur, dass der Band überhaupt erscheint, weil auf der Homepage der Autorin alles irgendwie noch unsicher klang...
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen