Dienstag, 10. März 2015

[Rezension] "Reckless- Das goldene Garn" von Cornelia Funke

Die Coverrechte liegen beim Verlag: Klick
Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zps76362484.jpeg          photo dressler_zps001744ba.jpg


Der Erlelf fordert, dass Jacob den Handel einhält, den er im Labyrinth des Blaubarts abgeschlossen hat und auch Will macht Bekanntschaft mit dem Erlelf. Denn er soll in das Reich hinter den Spiegeln reisen und die Dunkle Fee töten, nur dann wird seine Freundin Clara gerettet.
Doch die Dunkle Fee ist auf der Flucht, nachdem Kami'ens Frau der Meinung ist, dass sie deren Sohn getötet hat.
Währenddessen kann Jacobs Vater seine Rachepläne ausführen und spielt Lothringen und Albion Pläne für Waffen aus der Menschenwelt zu, ganz gleich, was das für Folgen haben wird.


Lange musste ich auf diese Fortsetzung warten. Band eins konnte mich damals nicht so ganz überzeugen, Band zwei mochte ich dagegen richtig gerne. Dieser dritte Band beginnt relativ zeitnah nach dem zweiten Band und als Leser wird man mitten in die Handlung geworfen.
Es beginnt nicht, wie man zuerst denkt, mit Jacobs Perspektive. Erst einmal erfährt man, was mit der Dunklen Fee passiert ist und auch danach gibt es viele verschiedene Perspektiven, viele Wechsel und verschiedene Handlungsstränge, die mir den Einstieg nach so langer Zeit nicht gerade einfach gemacht haben. Es wäre bestimmt leichter gewesen, wenn ich Band zwei erst kurz vorher gelesen hätte.
So habe ich lange gebraucht um wirklich in der Welt des Spiegels anzukommen und das Lesen genießen zu können. Doch dann ließ es mich nicht mehr los.

Cornelia Funke sprüht vor Ideenreichtum und Originalität und obwohl viele Märchen die Grundlage der Spiegelwelt sind, gibt es unglaublich viel zu entdecken. Die verschiedenen Handlungsstränge bilden ein wunderbares Ganzes und die verschiedenen Charaktere, die damit näher beleuchtet werden, können überzeugen. Besonders toll finde ich, dass man etwas mehr über Jacobs Vergangenheit und seinen Gefühlen zu Fuchs erfährt, aber auch Will eine größere Rolle einnimmt. Dazu gefällt es mir, wie unterschiedlich die Charaktere sind und mit wie vielen Facetten das Buch einhergeht. 
Ein Oberthema ist die wahre Liebe, was eindrucksvoll und ergreifend umgesetzt wurde.

Der Plot ist insgesamt etwas ruhiger, aber damit kann das Buch auf ganz eigene Art verzaubern. Ich finde, dass "Reckless- Das goldene Garn" ein Buch ist, für das man sich Zeit nehmen muss. Was schon alleine an dem recht anspruchsvollen, aber wundervollen und sehr atmosphärischem Schreibstil und der nicht ganz einfachen Sprache liegt. Cornelia Funke schreibt einzigartig, bildgewaltig, emotional und beschreibt auch gerne mal etwas detaillierter die Umgebung, sodass man als Leser das Gefühl hat mittendrin zu sein.

Der Plot ist zu keiner Zeit vorhersehbar und bietet so einige Überraschungen. Das Ende ist leider ziemlich offen und bietet einen fiesen Cliffhanger, sodass ich hoffe, dass wir dieses Mal nicht so lange auf die Fortsetzung warten müssen.


Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte mich "Reckless- Das goldene Garn" völlig in seinen Bann ziehen und verzaubern. Ich liebe die Spiegelwelt und den Ideenreichtum von Cornelia Funke. Ihr recht anspruchsvoller und einzigartiger Schreibstil macht das Buch zu etwas Besonderem, sodass ich die Reihe auf jeden Fall empfehlen kann. Ein Jugendbuch darf meiner Meinung nach ruhig auch mal etwas anspruchsvoller sein.
  • Hierbei handelt es sich um den 3. Band einer Reihe. Wie viele Bände erscheinen werden steht nicht fest.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Es gibt eine Homepage zur Reihe: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen