Donnerstag, 2. Juli 2015

[eBook-Rezension] "Summer Boys < 3" von Jennifer Wolf


Du möchtest das eBook kaufen?


 photo amazon-com-logo_zps002d7935.jpeg           photo Carlsen_zps291f1e72.jpg

  
Ian ist rettungslos in Fynn verliebt. Doch keiner soll wissen, dass er auf Männer steht. So installiert er sich die App MyFlirt um wenigstens dort ehrlich sein zu können. Als er zusammen mit seinen Freunden ein Wochenende am See verbringt, weiß er nicht wie er seine Gefühle weiter verbergen soll... 


Nachdem mir "Just Friends" von Jennifer Wolf richtig gut gefallen hatte, war ich gespannt auf ihre nächste Kurzgeschichte und schon von der ersten Seite an war ich gefesselt von "Summer Boys < 3". Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte es ewig so weiter gehen können.

Es beginnt damit, dass Ian sich bei einer App anmeldet, da er glaubt seine große Liebe Fynn nie haben zu können. Keiner weiß, dass er auf Männer steht und so soll es auch bleiben, doch in der App ist er ehrlich. Durch die App finde ich die Kurzgeschichte hochaktuell und auch das Thema Homosexualität wird gerade zur Zeit wieder heiß diskutiert. 

Die Geschichte rund um Ian und Fynn konnte mich ab der ersten Seite mit seiner humorvollen und liebevollen Art überzeugen und schnell hatte ich zusammen mit Ian Herzklopfen, Tränen in den Augen, habe gelacht und geschmunzelt. Ich liebe Jennifer Wolfs Schreibstil, da sie ein wahres Feuerwerk der Gefühle in mir wach rufen kann und sie dabei leicht und locker schreibt. Ich muss dringend auch ihre anderen Werke lesen.

Ian, Fynn und auch die anderen Charaktere sind für eine Kurzgeschichte außerordentlich gut ausgearbeitet und realistisch dargestellt. Das Ende ist zwar vorhersehbar, aber wie es dazu kommt, konnte ich nicht erahnen und so habe ich jede einzelne Seite dieser Kurzgeschichte genossen.
 

Auch mit dieser Kurzgeschichte konnte Jennifer Wolf mich überzeugen. Ich hätte ewig weiterlesen können und kann das Buch jedem empfehlen, der etwas romantisches für zwischendurch braucht.
  • Hierbei handelt es sich um eine Kurzgeschichte.
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen