Mittwoch, 8. Juli 2015

[Rezension] "Finstermoos- Im Angesicht der Toten" von Janet Clark


Du möchtest das Buch kaufen?
 photo amazon-com-logo_zps002d7935.jpeg       photo loewe_logo_160_zps01f425ef.jpg


Nic, Mascha, Luzie, Valentin und Basti befinden sich weiterhin in Finstermoos, wo seit dem Fund einer Babyleiche Seltsames vor sich geht. Maschas Mutter ist verschwunden und Mascha selber schwebt immer wieder in Lebensgefahr, aber auch die anderen werden immer wieder angegriffen. Als Mascha und Nic in einer Gletscherspalte landen, finden sie dort die Leiche einer Frau, die genauso aussieht wie Mascha. Schnell wollen sie die Spalte verlassen, doch dann wird das Seil gekappt und beide schweben in Lebensgefahr. Doch auch die anderen schweben weiterhin Gefahr und bisher sind sie der Lösung des Ganzen noch nicht viel näher gekommen, doch irgendwer möchte sie zum Schweigen bringen...


"Finstermoos-  Im Angesicht der Toten" ist ein Buch, das ich sehnslichst erwartet hatte, weil diese Thriller-Reihe super spannend ist und das Ende von Band zwei wieder ziemlich fies war und es einen üblen Cliffhanger gab. Auch dieser Band konnte mich nicht enttäuschen und ich glaube, dass es mein Lieblingsband der Reihe ist, weil einiges aufgeklärt wird. Zwar bleiben immer noch viele Fragen offen und die kompletten Zusammenhänge kann man als Leser noch nicht verstehen, aber was man in dem Band erfährt ist spannend und verzwickt. 

Zu Beginn gibt es Zusammenfassungen, was in den Vorbänden passiert ist, was ich sehr gut finde, da man so alle Geschehnisse wieder direkt im Kopf hat und so die Zusammenhänge besser verstehen kann.
Anschließend geht es nahtlos da weiter, wo Band zwei aufgehört hat und man erfährt, was aus Mascha und Nic wird, aber auch wie es den anderen ergeht.

Janet Clark schafft es dabei meisterlich, dass man jeden in Finstermoos für den Schuldigen hält und das Gefühl hat, dass jeder Nic, Mascha, Luzie, Valentin und Basti verfolgt. Alles ist verworren und geheimnisvoll und gerade das fasziniert mich so an dieser Reihe.
Zu keiner Zeit kommt Langeweile auf und die Fünf geraten von einer Gefahr in die Nächste. Der rote Faden ist dabei jederzeit sichtbar und ich bin gespannt, wie alles zusammenhängt.

Mittlerweile mag ich die fünf Freunde richtig gerne, da sie alle sympathisch sind und auch wenn ich manchmal über deren Verhalten den Kopf schütteln könnte, kann ich sie dennoch verstehen. Sie haben alle ihren Ecken und Kanten, was sie sehr realistisch macht.

Der Schreibstil von Janet Clark ist leicht und locker zu lesen und in angemessener Jugendsprache gehalten. Mit wenigen Worten kann sie eine prickelnde, gefährliche und spannende Atmosphäre erschaffen und den Leser so an ihre Geschichte fesseln. 
Es gibt verschiedene Perspektivwechsel (personaler Erzähler) unter den fünf Freunden, sodass man einen guten Gesamtüberblick bekommt. 
Außerdem gibt es wieder einige Passagen aus dem Bunker, in dem die Jugendlichen in der Zukunft landen und ich war gespannt darauf, wie Basti, Nic und Valentin denn da gelandet sind und am Ende bekommt man eine Ahnung davon.

Das Buch endet wieder ziemlich fies mit einem Cliffhanger und ich würde am liebsten direkt weiterlesen. Dennoch bin ich froh über die Antworten, die ich hier schon bekommen habe und gespannt darauf, wie sich alles auflösen wird. 


"Finstermoos-  Im Angesicht der Toten" ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und ich würde am liebsten direkt den nächsten Band lesen. Viel zu schnell war es wieder beendet und auch wenn hier einige Fragen geklärt wurden, bleiben noch einige fürs Finale offen und ich bin gespannt, wie sich die verschiedenen Handlungsstränge auflösen werden.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.
  • Hierbei handelt es sich um den 3. von 4 Bänden.
  • Band 4 "Finstermoos- Bedenke das Ende" erscheint voraussichtlich am 21. September 2015.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe zum 3. Band: Klick 
  • Hier gibt es ein Special zur Reihe: Klick
  • Über Janet Clark erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Und hier ist ihre Homepage zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    also ich persönlich fand die kurze Zusammenfassung der vorhergehenden Bücher sehr gut und aufschlussreich. Denn man ist als Leserin so gleich wieder topaktuell drauf und das weitere lesen macht einfach nur Spaß .

    Ich bin gespannt, wie sich alles auflöst, denn gerade die letzten Seiten bringen es ja nochmal voll...plötzliches Auftauen einer zusätzlichen Person im Bunker usw.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Karin,
      oh ja, das fand ich auch und die Entwicklung im Bunker hat mich echt mega überrascht. Nun bin ich ebenso gespannt, wie alles ändert. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen