Donnerstag, 27. August 2015

[Hörbuch-Rezension] "Sturmgeflüster" von Gabriella Engelmann


Du möchtest das Hörbuch kaufen? 

           photo rubikon audio_zpsny5vxqci.jpg         photo amazon-com-logo_zpsaef9bd81.jpeg

 

Nachdem Tinkas beste Freundin doch nicht die Ferien mit ihr verbringen kann, hat Tinka eigentlich keine Lust mehr zu ihren Großeltern nach Sylt zu fahren. Doch dann lernt sie Kitesurfer Sven kennen, der ihr Herz höher schlagen lässt und findet einen Platz in seiner Clique. Schnell wird klar, dass es ein dunkles Geheimnis gibt über das keiner redet und auf einmal schwebt Tinka in Gefahr...


"Sturmgeflüster" ist das erste Buch, das ich von Gabriella Engelmann gehört habe. Ihre anderen Werke kenne ich nicht, aber nach diesem Hörbuch wird sich das wohl ändern. Schnell merkt man, dass die Autorin ausführlich für ihr Buch recherchiert hat und vieles über die Kitesurfer weiß. Das finde ich sehr authentisch und auch die Beschreibungen der Landschaft sind realistisch und toll.

Was wie ein süßer Sommerroman anfängt, wird zunehmend spannender und gefährlicher. Tinka, die zuerst nur seltsam angeschaut wird, passieren seltsame Dinge und irgendwann wird es richtig gefährlich. Hinter allem steckt ein Geheimnis, das mich einfach neugierig gemacht hat. Der Plot bietet einige spannde Wendungen und auch wenn mich die Auflösung des Ganzen nicht ganz überzeugen konnte, mochte ich das Hörbuch sehr.

Tinka ist eine sympathische Protagonistin, die recht selbstbewusst durchs Leben geht und sich ihre teilweise existierende Unsicherheit nicht anmerken lässt. Sie ist authentisch dargestellt und ich mochte sie sehr. Aber auch die anderen Charaktere können überzeugen. Einige bleiben eher blass, was aber zum Plot passt und besonders Tinkas Großeltern mochte ich sehr. Sie lieben ihre Enkelin und wissen viel über die Insel.

Der Schreibstil von Gabriella Engelmann ist sehr leicht und locker zu lesen und alles wird sehr bildlich und spannend beschrieben. Die Sprache passt zu der jugendlichen Protagonistin und alles wird aus Tinkas Ich-Perspektive geschildert, was wunderbar mit dem Rest harmoniert. Emotionen werden überzeugend übermittelt und es gibt auch einige romantische Szenen, die gut ins Gesamtbild passen.
Uta Dänekamp wird wohl nie meine Lieblinssprecherin sein, aber ich finde, dass sich ihre jugendliche Stimme sehr gut als Tinka eignet und dass sie aussdrucksstark und toll liest. Als ich zum ersten Mal ein von ihr gesprochenes Hörbuch gehört habe, mochte ich ihre Stimme nur wenig, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und von Hörbuch zu Hörbuch gefällt sie mir besser. 

Das Ende konnte mich wirklich überraschen. Da hatte Gabriella Engelmann mich wirklich an der Nase herumgeführt und obwohl mir, wie schon erwähnt, die Auflösung nicht ganz gefallen hat, war der Weg dahin spannend, sehr unterhaltsam und bot etwas Nervenkitzel, sodass ich dieses Hörbuch wirklich gerne gehört habe.


"Sturmgeflüster" ist ein spannendes Jugendbuch mit viel Gefühl. Ich habe das Hörbuch trotz der Auflösung, die ich nicht so mochte, sehr gerne gehört. Es ist ein Hörbuch, das einen auf eine wunderschöne Insel entführt und perfekt für den Strand ist oder um sich dahin zuträumen, aber auch etwas Nervenkitzel bietet.


  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um einen Einzelband.
  • Das gleichnamige Buch ist beim Arena Verlag erschienen.
  • Eine Leseprobe ist hier finden: Klick
  • Eine Hörprobe gibt es hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Hier ist ihre Homepage zu finden: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen