Donnerstag, 13. August 2015

[Rezension] "Dunkelherz- Welt der Gefühle 1" von Sarah Nisse


Du möchtest das Buch kaufen?
 
       photo amazon-com-logo_zps76362484.jpeg

 

Die fünfzehnjährige Ava aus Glücksland lebt in einer Parallelwelt. Diese existiert in den Herzen der Menschen und wird von lebenden Gefühlen bewohnt. Diese haben einen Körper wie Menschen und ein Herz, das bestimmt, welches Gefühl sie sind. Auch Ava ist so ein lebendes Gefühl. Doch sie ist unzufrieden mit ihrem Leben und möchte etwas ändern. Dazu möchte sie den berüchtigten Neidwald bezwingen aus dem noch niemand lebend zurückgekehrt ist und trifft auf viele andere Gefühle. So beginnt Avas größtes Abenteuer ihres Lebens.


Auf "Dunkelherz- Welt der Gefühle 1" wurde ich zuerst durch das gelungene Cover aufmerksam und als ich den Klappentext durchlas, war mir klar, dass ich diese ungewöhnliche Geschichte lesen muss. Denn auf die Idee, dass in unseren Herzen Gefühle leben, die äußerlich uns Menschen gleichen und teils ein ähnliches Leben wie wir führen, finde ich einfach nur innovativ und gelungen. So etwas habe ich noch noch gelesen.

Allerdings hatte ich ziemliche Einstiegsschwierigkeiten in das Buch, da ich mir alles schwer vorstellen konnte und oft verwirrt war. Dazu kommt, dass zu Beginn ein sehr häufiger Perspektivwechsel (personaler Erzähler) stattfindet, der es mir schwer machte alle Zusammenhänge zu verstehen, viele Nebenstränge tauchen auf und alles wirkt etwas unstrukturiert. Doch nach und nach kam ich dann doch ins Buch rein und ab da konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Vor allem nachdem sich der Blickwinkel auf Ava konzentriert, nahm es immer mehr an Spannung zu. Das Buch steckt voller interessanter Ideen und trotz meiner Anfangsschwierigkeiten mag ich es sehr.

Ava ist eine sehr sympathische Protagonistin und ein Gefühl, das es nicht leicht hat, da in ihrem Herzen aus Neugier grauer Staub rieselt und das eigentlich nicht sein sollte. Und auch sonst scheint ihr Herz nicht normal zu sein. Als sie beschließt ihr Leben zu ändern, wächst sie über sich hinaus. Aber auch die anderen Figuren konnten mich überzeugen, denn alle Gefühle sind gut und authentisch ausgearbeitet und mit der Zeit habe ich vor allem zu Ava einen guten Zugang gefunden.

Der Plot ist insgesamt spannend und wird mit der Zeit strukturierter. Die Nebenstränge machen Sinn. Vor allem der Neidwald hat es mir angetan, der alles andere als gewöhnlich ist. Viele Rätsel gilt es zu lösen und aufregende Abenteuer zu bestehen.

Der Schreibstil ist insgesamt leicht und locker zu lesen, auch wenn am Anfang die Erklärungen nicht einfach nachzuvollziehen sind. Mit der Zeit schreibt Sarah Nisse aber richtig fesselnd und aussdrucksstark. Natürlich darf auch eine anfängliche Liebesgeschichte nicht fehlen. Aber diese passt gut in der Gesamtplot und die Emotionen werden wunderbar beschrieben.

Das Ende ist etwas traurig, aber auch voller Hoffnung und bietet noch viel Potenzial für die Folgebände, auf die ich mich schon jetzt sehr freue.
 

"Dunkelherz- Welt der Gefühle 1" ist ein Buch, das es mir zu Anfang nicht leicht gemacht hat und das auch nicht ohne Kritik wegkommt. Dennoch gebe ich dem Buch 4 Sterne, da mir die Grundidee außerordentlich gut gefallen hat. Man muss sich auf eine fremde Welt einlassen können, aber ich denke, dass dann die meisten Fantasyfans ihre Freude an dieser außergewöhnlichen Geschichte haben können.
 
  • Hierbei handelt es sich um den 1. Band einer Trilogie.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage findet ihr hier: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen