Donnerstag, 19. November 2015

[Rezension] "Lockwood & Co.- Die Raunende Maske" von Jonathan Stroud


Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zpsf4c1c8d3.jpeg           photo cbj_zps96c2bdd4.jpg


Die Agenten von Lockwood & Co. haben alle Hände voll zu tun, da sie immer mehr Fälle bearbeiten und Geister austreiben müssen. Das führt oft dazu, dass Anthony Lockwood, Lucy und George sich getrennt auf den Weg machen. Doch ihr neuester Fall führt sie zusammen mit anderen Agenturen mitten ins Zentrum der Geistererscheinungen, wo jedes bisschen Können und Aufmerksamkeit von Nöten ist um das Ganze zu überleben. Doch Lucy und das neueste Agenturmitglied Holly sind eifersüchtig aufeinander und Lockwood verfolgt ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit. Dennoch versuchen sie den Geschehnissen im Kaufhaus, das auf einem alten Gefängnis erbaut wurde, auf den Grund zu gehen...
 

Mittlerweile bin ich ein großer Fan der "Lockwood & Co."-Reihe, was nicht zuletzt daran liegt, dass London meine Lieblingsstadt ist. Dazu mag ich die Zeit in der die Reihe spielt, obwohl es schwer fällt sie einzuordnen, da es manchmal wie das viktorianische London wirkt. Doch seit fünfzig Jahren wird London von Geistern heimgesucht und nur Kinder und Jugendliche können sie sehen und so dagegen kämpfen. Diese innovative Idee der Geisterjagd hat es mir einfach angetan und so konnte ich das nächste Abenteuer von Lockwood, Lucy und George gar nicht abwarten.

Der Einstieg ist gut gewählt, da zuerst noch einmal die Geisterepediemie zusammengefasst wird und man anschließend ins Geschehen rund um die Geisterjagd und der Agentur Lockwood & Co. geworfen wird. Alles wird aus Lucys Ich-Perspektive geschildert, die manchmal aber auch den Leser direkt anzusprechen scheint. Diese Darstellung des Plots mag ich sehr.
Und auch der Plot an sich kann überzeugen, denn es wird nicht langweilig. Die Jugendliche geraten von einem Abenteuer ins nächste, vieles geht schief, aber wenn es drauf ankommt, können die drei sich aufeinander verlassen. Neben der Geisterjagd ist auch das Thema Freundschaft und Vertrauen sehr wichtig, was ich wirklich gelungen finde.

Alles wird atmosphärisch, manchmal sehr gruselig und manchmal mit viel Humor geschildert, sodass es viel Abwechslung gibt. Der Schreibstil ist leicht und locker zu lesen und die Dialoge können mit Witz und Schlagfertigkeit überzeugen. Mit wenigen Worten lässt der Autor ein wahres Feuerwerk der Gefühle und ein regelrechtes Kopfkino entstehen.

Neben den schon liebgewonnenen Protagonisten, taucht hier eine neue Person auf, die so einigen frischen Wind in die kleine Agentur Lockwood & Co bringt. Holly ist interessant und macht Lucy etwas das Leben schwer, da Lucy nicht gut damit Leben kann, dass Lockwood und George Holly ohne ihr Wissen mit ins Boot geholt haben. Ich muss gestehen, dass ich mit Holly zeitweise auch meine Probleme hatte.
Lucy dagegen gewinnt zunehmend an Tiefe und Reife und entwickelt Fähigkeiten, die noch so einige Probleme nach sich ziehen. Über die jeweiligen Protagonisten erfährt man immer mehr, sodass sie wirklich erstklassig ausgearbeitet sind.
Besonders den wispernden Schädel, den nur Lucy hört, finde ich völlig faszinierend und unterhaltsam.

Das Ende bietet ein spannendes Finale und eine Enthüllung mit der ich nicht gerechnet hätte. Sowieso gibt es immer wieder überraschende Wendungen und ich bin sehr gespannt darauf, was mich im nächsten Band erwarten wird, denn für Lockwood & Co. wird sich so einiges verändern. 

 

"Lockwood & Co.- Die Raunende Maske" steht seinen Vorgängerin ins nichts nach und bietet großartige Unterhaltung für große und kleine Geisterfans mit einem spannenden Plot und tollen Protagonisten. Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen, da sie mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingsreihen zählt.
  • Hierbei handelt es sich um den 3. Band einer neuen Reihe des Bestseller-Autors Jonathan Stroud, der durch seine Tetralogie um den Dschinn Bartimäus bekannt wurde. (Klick)
  • Soweit ich weiß wird es davon 4 Bände geben.
  • Eine Leseprobe zum 3. Band findet ihr hier: Klick
  • Auf der Verlagsseite gibt es ein Special dazu: Klick
  • Über den Autor erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Hier ist seine Homepage zu finden: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen