Sonntag, 20. Dezember 2015

[Rezension] "Dark Wonderland- Herzbube" von A.G. Howard

 
Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zps76362484.jpeg               photo cbtneu_zps05ddef17.jpg


Als Nachfahrin von Alice Liddell hat Alyssa schon einiges erlebt und musste sich dem Wahnsinn des Wunderlandes stellen. Nun hat sie beschlossen ihre Netherlingseite zu ignorieren und mit Jeb ein normales Leben aufzubauen. Allerdings lässt Morpheus sie nicht in Ruhe. Er verfolgt sie ihn ihren Träumen und sagt ihr, dass Wunderland gerettet werden muss. Aber Alyssa glaubt ihm nicht und weigert sich zurückzukehren. Doch sie kann ihrem Schicksal nicht entfliehen und als sie es dennoch versucht, kommen die Wesen aus dem Wunderland in ihre Welt...


Auf diese Fortsetzung hatte ich sehnlichst gewartet und ich bin am überlegen mir den dritten Band schon auf Englisch zu kaufen, weil ich so gerne wüsste wie es weitergeht und ich lese eigentlich nicht auf Englisch. Das allein sagt glaube ich schon einiges darüber aus, wie ich diese Reihe liebe. 
Allerdings muss ich sagen, dass ich diesen Band etwas schlechter fand als den Vorband, was aber hauptsächlich daran liegt, dass der Plot in der normalen Menschenwelt spielt. Mir wäre es lieber gewesen, wenn Alyssa ins Wunderland gegangen wäre. Doch im Laufe des Buches schwappt der Wahnsinn Wunderlands und mit ihm die Netherlinge und die Magie in Alyssas Welt und ab da konnte mich das Buch auch deutlich mehr überzeugen. Dennoch stehen hier auch viele alltägliche Probleme im Vordergrund, was ich etwas schade finde.

Da ich ein großer "Alice im Wunderland"-Fan bin und vor allem skurrile und ungewöhnliche Varianten davon liebe, ist diese Reihe genau das Richtige für mich, auch wenn die Bücher sehr speziell sind. Ich liebe die Idee dahinter und die Ausarbeitung mit dem Wahnsinn und der teils erschreckenden Wunderlandwesen. Logik gibt es im Wunderland nicht wirklich und das ist mal wirklich was anderes.
Das Buch ist durchweg spannend und fesselnd und es gibt viele überraschende Wendungen. 

Was mich allerdings etwas gestört hatte, war die Dreiecksgeschichte, die nicht hätte sein müssen. Alyssa liebt Jeb und mittlerweile sind sie ein Paar, doch ihre Netherling-Seite fühlt sich zu Morpheus hingezogen, auch wenn sie das nicht möchte.
Die Protagonisten dagegen sind authentisch und gut ausgearbeitet und jeder hat seine Macken, was mir besonders gut gefällt. Alyssa ist herrlich erfrischend und ihre Magie finde ich mehr als interessant. Sie ist wirklich sympathisch und weiß, was sie will. Sie versucht, die die sie liebt zu beschützen, auch wenn sie manchmal doch sehr weinerlich und unsicher ist.
Jeb mochte ich im Vorband erst so gar nicht, aber seitdem er mit Alyssa zusammen ist, hat er sich toll entwickelt. Allerdings ist er hier nicht wirklich präsent, da er sich um seine Karriere kümmert und Alyssa eher ignoriert, was ich sehr schade finde.
Doch am interessantesten ist Morpheus, der so ganz anders ist als die typischen Protagonisten. Er weckt keine wirklichen Sympathien, weil er stets manipuliert, lügt und betrügt und man nie weiß, ob man ihm trauen soll. Er verfolgt immer seine eigenen Ziele, hat aber dennoch irgendwas an sich, was mich fasziniert.
Auch die Nebenfiguren gefallen mir gut und ergänzen den Plot überzeugend und vor allem, was man so über Alyssas Mutter erfährt, konnte mich überzeugen.

Der Schreibstil ist sehr atmosphärisch und so wird hier eine teils düstere, schaurige und gefährliche Atmosphäre erschaffen, obwohl die Atmosphäre hier deutlich "normaler" ist als im Vorband.
Der Wahnsinn der Wunderlandwesen wird durch den Schreibstil eindrucksvoll verdeutlicht und dabei ist alles leicht und locker und sehr emotional zu lesen. Alles wird aus Alyssas Ich-Perspektive geschildert, was ich sehr passend finde.


Das Ende bietet einen fiesen Cliffhanger und ich bin wirklich gespannt, wie es mit dem nächsten Band weitergehen wird. 


"Dark Wonderland- Herzbube" konnte mich nicht ganz so überzeugen wie der Vorband, dennoch liebe ich die Trilogie und bin mehr als gespannt auf den Abschluss. Wer das Wunderland liebt und einer skurrilen Geschichte nicht abgeneigt ist, sollte sich diese Trilogie auf jeden Fall näher ansehen, denn es lohnt sich.

  • Hierbei handelt es sich um den 2. Band einer Trilogie.
  • Band 3 "Ensnared" ist im Orignal bereits erschienen.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe zum 2. Band: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Hey Mandy,

    für mich war dieser zweite Band weit besser als der erste und ein wahrer Leseschmaus *-*
    #TeamMoprheus

    Vielleicht magst du meine Rezension ja auch lesen; lasse dir auf jeden Fall ganz frech den Link da :D

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/01/dark-wonderland-herzbube.html

    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mary,
      ich mag Morpheus zwar auch, aber keine Dreiecksgeschichten und ich mir fehlte einfach das Wunderland. Aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden. Ich werde mir deine Rezi gleich mal anschauen. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen