Freitag, 1. Januar 2016

[Rezension] "Missing Girl- Verschollen" von E.E. Cooper


Du möchtest das Buch kaufen?

 photo harper_zpsjdwmflvm.png         photo amazon-com-logo_zpsaef9bd81.jpeg


Kalah kann es kaum glauben, dass Beth und Britney mit ihr befreundet sind und so macht sie alles, damit diese Freundschaft bestehen bleibt. Aber ihre Freundschaft ist kompliziert und als Beth an ihrem achtzehnten Geburtstag verschwindet, macht Kalah sich Sorgen um sie. Da sie mehr als nur freundschaftliche Gefühle für sie hat, versucht sie alles um herauszufinden, was mit Beth geschehen ist. Doch dann machen seltsame Gerüchte die Runde und ein Selbstmord erschüttert die Schule. Kann Kalah die Wahrheit herausfinden?



Als ich von dem Buch gehört habe, war mir schnell klar, dass ich es lesen muss, da es als eine Mischung aus "Gone Girl" und "Pretty Little Liars" bezeichnet wurde und ich die Fernsehserie zu "Pretty Little Liars" sehr mag. 
Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen. Man lernt die drei Freundinnen Kalah, Beth und Britney kennen und merkt schnell, dass Beth und Britney sich oft streiten und auch dieses Mal irgendwas im Argen liegt. Kalah wird darin nicht miteinbezogen und da man das Geschehen aus ihrer Ich-Perspektive begleitet, werden direkt einige Fragen aufgeworfen.

Doch dann ließ meine Begeisterung für das Buch beträchtlich nach, einfach, weil ich mit den Protagonisten nicht warm wurde. Kalah ist teils wirklich naiv und es nervte mich, dass sie es ihren Freundinnen immer alles recht machen will und von den beiden nicht einfach so genommen wird, wie sie ist. Das macht für mich die ganze Freundschaft irgendwie oberflächig und nicht echt. Beth dagegen ist unzuverlässig und sprunghaft und ich habe zu ihr keinen wirklichen Bezug bekommen. Ich weiß auch nicht, wieso Kalah mehr für sie empfindet als Freundschaft, da ich sie nicht wirklich mochte. Außerdem verstehe ich nicht, wieso Kalah mit ihrem Freund nicht Schluss macht, wenn sie doch Beth liebt. 
Aber am schlimmsten fand ich Britney, weil sie eingebildet und verwöhnt ist und wenn etwas nicht nach ihrer Nase geht, kann sie ganz schön zickig sein. 
Die drei sind schon ziemlich klischeehaft, aber an sich gut ausgearbeitet, dennoch waren sie einfach nicht mein Fall.

Als Beth dann verschwindet nimmt ein teils spannendes Verwirrspiel ihren Lauf, doch als Thriller würde ich das Buch nicht bezeichnen. Es gibt viele offene Fragen, doch die Beantwortung erfolgt nur oberflächig und obwohl ich das Buch sehr gerne gelesen habe, hat mich vieles gestört. Es fehlt die Tiefe und ich hätte mir mehr Antworten gewünscht.

Der Schreibstil dagegen ist sehr angenehm zu lesen, sodass die Seiten beim Lesen nur so dahinfliegen. Ohne den guten Schreibstil, der Kalahs Gefühle wunderbar übermittelt, hätte ich das Buch wohl abgebrochen, aber so konnte es mich immerhin noch mittelmäßig unterhalten. Das Buch hat wirklich gute Ansätze und bietet viel Potenzial, das aber leider nicht genutzt wurde.

Das Ende ist in sich abgeschlossen, lässt aber wie schon gesagt so einiges offen. Da es der Beginn einer Serie ist, wird es aber bestimmt noch eine Fortsetzung geben, die dann hoffentlich tiefgründiger und auch spannender ist.


"Missing Girl- Verschollen" bekommt von mir nur ganz knappe 3 Sterne. Ich wurde einfach mit den Protagonisten nicht warm und da ich einen Thriller erwartet habe, hatte ich wohl auch die falschen Erwartungen, denn ich würde es nicht als Thriller bezeichnen. Es ist ein Buch über Freundschaft, Liebe und Intrigen, aber mehr nicht.
  • Hierbei handelt es sich einen Auftakt einer Reihe.
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick 

Kommentare:

  1. Guten Morgen
    Ich lese das Buch gerade auch und stimme Dir in einigen Punkten zu. Das mit dem Thriller hatte ich so gar nicht auf dem Schirm, weil ich die Kurzbeschreibungen dazu nur einmal lese ;-) Eingeordnet ist es als Gegenwartsliteratur, was wohl besser passt
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Natalie,
      das Problem war hier für mich wohl wirklich, dass ich durch den Klappentext, in dem etwas von Thriller steht, einfach von was anderem ausgegangen bin. Gegenwartsliteratur wäre vielleicht wirklich passender gewesen und dann hätte ich andere Erwartungen gehabt. Die Protagonisten hätten mich aber wohl trotzdem genervt. xD
      Ich wünsche dir aber noch ganz viel Spaß damit und hoffe, dass es dir besser gefällt.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen