Montag, 15. Februar 2016

[Rezension] "Für König und Vaterland- Der Wechselbalg" von Susanne Gerdom


Du möchtest das Buch kaufen?


 photo drachenmond_zps5bgw5tme.png          photo amazon-com-logo_zpsaef9bd81.jpeg


Im Jahr 1815 in London lebt Idris Hathaway, der zu dem "Liederlichen Quartett" gehört und im Auftrag des Innenministers Verschwörungen gegen das Königshaus aufdeckt. Allerdings hat er neben seinen Aufträgen noch ganz andere Sorgen, denn gegen ihn gibt es eine Verschwörung und den einen oder anderen Mordversuch. Als Wechselbalg hat er es sowieso schon nicht ganz leicht, aber auf seine Freunde des "Liederlichen Quartetts" kann er sich verlassen, selbst als seine Mätresse ermordet wird...

 

Als großer Fan von Susanne Gerdoms Büchern musste ich auch unbedingt ihr neuestes Werk lesen. Der Klappentext konnte mich direkt neugierig machen, da ich London und die Epoche in der das Buch spielt liebe und auch die Fantasywesen, die darin vorkommen faszinierend finde. So findet man als Leser hier eine Welt voller Elfen, Vampire, Werwölfe und Dämonenjäger vor und die Art, wie diese Wesen beschrieben werden und in der Welt agieren, finde ich sehr gelungen. Susanne Gerdom schafft es immer wieder ungewöhnliche Bücher zu schreiben, die mich in ihren Bann ziehen.

Allerdings hatte ich vor allem zu Beginn große Probleme die einzelnen Protagonisten und Figuren des Buches auseinanderzuhalten, weil diese mit verschiedenen Titeln und Bezeichnungen benannt werden und nicht immer mit ihrem Namen. Manchmal werden dann die Vornamen, dann wieder die Nachnamen wie z.B. Lord Auden genannt. Das macht es nicht ganz einfach den Überblick zu behalten.
Dennoch finde ich die Protagonisten durchweg gelungen und überzeugend ausgearbeitet. Allen voran fand ich natürlich Idris am spannensten, weil er ein Wechselbalg ist und man durch ihn einen Einblick in die Elfenwelt bekommt, aber auch seine Freunde fand ich faszinierend.
Als dann die geheimnisvolle Lady Falconer auftaucht gibt es noch eine ganz neue Wendung.

In dem Buch kommen recht viele Protagonisten vor, da es einige Handlungsstränge gibt, die parallel erzählt werden, aber allesamt wichtig für den Plot sind. Dabei steht Idris im Mittelpunkt, aber auch Handlundgsstränge, wie z.B. der seiner zukünftigen Schwägerin bleiben nicht unerwähnt.
In dem Buch gibt es unglaublich viel zu entdecken und ich habe jede einzelne Seite genossen. Es ist ein Buch voller Geheimnisse, Intrigen, Liebe, Gefahren und Überraschungen. Ich wusste zu keiner Zeit, was mich als nächstes erwartet.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder einmal überzeugen, da er einfach wunderbar zu lesen ist und zu der jeweiligen Geschichte passt. Hier passen die Sprache und auch die Beschreibungen wunderbar ins Jahr 1815, was sehr authentisch wirkt. Verschiedene Perspektiven werden beleuchtet, wobei die von Idris dominiert (personaler Erzähler).

Das Ende bietet einen rundum gelungenen Abschluss mit einem spannenden Finale und einem leichten Cliffhanger, sodass ich hoffentlich nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten muss, denn wieder einmal konnte Susanne Gerdom mich mit einem ihrer Bücher in ihren Bann ziehen.


"Für König und Vaterland- Der Wechselbalg" hat mir so einige tolle Lesestunden bereitet. Einzig die vielen Namen und Bezeichnungen haben es mir schwer gemacht, dennoch kann ich das Buch jedem empfehlen, der ungwöhnliche Bücher mit tollen Ideen und Fantasy mag. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf die Fortsetzung.
  • Hierbei handelt es sich an sich umden Auftakt einer Reihe, die wahrscheinlich 5 Bände enthalten wird.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage findet ihr hier: Klick

Kommentare:

  1. Hey Mandy,

    das Buch ist dank ein paar sehr überzeugender Rezis bereits auf meiner Wuli gelandet. Vielen Dank auf jeden Fall für die Info, dass es wahrscheinlich fünf Bände werden. Dann warte ich vielleicht doch noch ein bisschen bevor ich mit der Reihe starte.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hey Mandy ♥

    vielen Dank für deine Rezi :) Ich habe auch schon den ersten Band gelesen und fand ihn ganz gut. Die Verwirrung mit den Namen habe ich auch bemerkt, aber es hat mich nicht weiter gestört. Die Geschichte und Geheimnisse fand ich auch sehr gut und bin auch wie du gespannt, wie es weitergeht :)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen