Montag, 11. April 2016

[Hörbuch-Rezension] "Locked in- Wach auf, wenn du kannst" von Holly Seddon


Du möchtest das Hörbuch kaufen?

 photo Heyne_logo_neu_zpswphmehuu.jpg            photo amazon-com-logo_zpsaef9bd81.jpeg


Die 15-jährige Schülerin Amy verschwindet spurlos nach der Schule. Ihre Familie, ihr Freund und ihre Freundinnen wissen nicht, was geschehen sein könnte. Als sie wieder gefunden wird, wirkt sie leblos und die Ärtze stellen die Diagnose Wachkoma. Schnell wird sie von Freunden und Verwandten für Tod abgeschrieben. Einige Jahre später trifft die alkoholkranke freie Journalistin Alex Dale auf Amy und beginnt den ungelösten Fall neu aufzurollen. Zusammen mit Amys altem Freund Jakob sucht sie nach neuen Informationen, um Amy und ihrer Familie nach all den Jahren noch etwas Gerechtigkeit zukommen zu lassen. Dabei haben Alex und Jakob zugleich noch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. 
 

Die Geschichte um Amy, Alex und Jakob ist interessant, wer aber einen actiongeladenen Thriller erwartet wird enttäuscht werden. Außerdem legt die Geschichte neben dem Krimi-Anteil sehr viel Wert auf die Beziehungen und Probleme der Charaktere, ohne es zu übertreiben. Die Geschichte wirkt so sehr viel runder und interessanter. Alex Dale gelangt hierdurch nicht immer einfach an ihre Informationen um diese zu verknüpfen, sondern muss immer wieder kleine Hürden, bedingt durch die charakterbezogene Vorgeschichte überwinden. Trotzdem lässt die Geschichte meiner Meinung nach zum Ende hin etwas nach und auch wenn es Überraschungen gibt, so fehlte mir der Spannungshöhepunkt. 

Da es sich hierbei um eine gekürzte Lesung handelt, finde ich, dass an 2-3 Stellen der Schnitt etwas ungünstig verlaufen ist, da diese Stellen zu abrupt waren.

Die Charaktere finde ich sehr gut gelungen. Während Amy diagnosebedingt mental sehr kindlich und naiv (vielleicht etwas zu naiv für 15) bleibt, so verändern sich Jakob und Alex mit ihren Problemen und passen sich diesen an. Ich hab mich einige Male fragen müssen, ob die Probleme wirklich so in dieser Art bewältigt werden könnten, besonders bei Alex' Alkoholkrankheit, die sich durch das gesamte Hörbuch hindurch zieht. Ich musste einige Male an die Hörbücher von Steven King denken ("Shining" und "Dr. Sleep") in denen das Thema noch etwas mehr und für meinen Geschmack besser behandelt wird. 

Zu den Sprechern. Simon Jäger ist ja schon ein großer Name unter den Sprechern und auch hier hat er wieder mal nicht enttäuscht. Umso mehr freut es mich, dass auch Marie Bierstedt (kannte ich bisher glaube ich nur als Synchronsprecherin aus TV und Filmen) und Anna Carlsson (ebenfalls bekannt aus dem TV) sehr gut mithalten können. Jedem Sprecher ist ein Charakter zugeteilt, aus dessen Sicht abwechselnd erzählt wird. Auch in den Dialogen, wenn somit z.B. Alex von Simon Jäger gelesen wird, fällt es nicht störend auf und bewahrt den Hörbuch-Charakter mehr, als wenn sich die Sprecher in den Dialogen abgewechselt hätten. 

Ich habe lange gewartet, ob der Aspekt des Locked-in-Syndroms überhaupt zur Geltung kommt (als Krankenpfleger wohl auch berufliches Interesse). Lange macht die Geschichte den Anschein, als könne es genauso gut um einen ungeklärten Mordfall gehen. Für mich wäre das bei dem Titel sicher ein Punktabzug gewesen, aber ohne zu viel spoilern zu wollen: es kommt in der Geschichte noch zur Geltung. Ich hätte allerdings vom Titel her schon mehr zu dem Krankheitsbild erhofft.


"Locked in" ist eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Es bietet hochwertige Sprecher, sowie eine interessante, aber leider keine überragende Story. Trotzdem gebe ich diesem Hörbuch 4 von 5 Punkten und kann auch eine Kaufempfehlung  geben, sofern man nicht auf Action und Schießereien aus ist. 



  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um einen Einzelband.
  • Eine Hörprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Über den Sprecher Simon Jäger erfahrt ihr hier etwas: Klick, 
  • Und hier etwas über Marie Bierstedt: Klick und über Anna Carlsson: Klick 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen