Dienstag, 10. Mai 2016

[Rezension] "Einmal hin und für immer" von Sarah Morgan


Du möchtest das Buch kaufen?

 photo mira neu_zpsjj2rodle.jpg           photo amazon-com-logo_zps002d7935.jpeg

Emily hat panische Angst vor dem Meer und so hat sie auch nie Schwimmen gelernt. Doch als sie aus heiterem Himmel die Vormundschaft für ihre kleine Nichte übernehmen muss und sie diese vor den Paparazzi beschützen möchte, flieht sie nach Puffin Island vor der Küste Maines. Denn ihre Nichte ist die Tochter eines Hollywoodstars und die Presse sucht nach ihr. Eigentlich hatte Emily nie vor lange auf der Insel zu bleiben, aber irgendwann verfällt sie dem Charme der Insel, was nicht zuletzt an Ryan, dem gutaussehendem Inselbewohner liegt...


Obwohl ich nur selten Liebesromane lese, gehören die Bücher von Sarah Morgan für mich mittlerweile zur Pflichtlektüre, denn sie wecken Fernweh und sind einfach etwas fürs Herz. So konnte mich die Autorin auch hier wieder begeistern und schnell wünschte ich, ich wäre wirklich mit Emily auf dieser faszinierenden Insel. Denn die Beschreibungen sind wunderschön und bildgewaltig.

Aber der Plot bietet mehr als eine flache Liebesgeschichte, denn beide Protagonisten haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und nach und nach wird klar, was Emily und Ryan so alles durchgemacht haben und warum Emily Angst vor dem Meer hat. Dann versteht man auch ihr meist seltsames Verhalten, da sie sehr kühl wirkt und niemanden an sich heranlassen möchte, nicht einmal ihre kleine Nichte. Doch nach und nach schafft Ryan es zu ihr durchzudringen und sie verändert sich, wird offener und lässt die Menschen in ihr Herz. Diese Wandlung fand ich realistisch und gut dargestellt, da es schrittweise passiert und sie ihre Vergangenheit wirklich aufarbeitet. 
Dadurch sind die Figuren des Buches erstklassig ausgearbeitet, auch wenn Ryan klischeehaft super aussieht und auch sonst der Traum von einem Mann ist.
Allerdings hat es mich gewundert, wie einfach Emilys Nichte mit allem zurechtkommt. Sie vermisst zwar ihre Mutter, aber dadurch, dass sie die meiste Zeit von anderen Personen betreut und erzogen wurde, ist sie sehr umgänglich.

Der Plot dreht sich außerdem um das Thema Freundschaft und das Freundschaften manchmal sogar besser und wichtiger sein können als die eigene Familie. Außerdem ist es ein Buch voller Gefühl und starken Emotionen. 
Doch ich muss sagen, dass es nicht mein Lieblingsbuch der Autorin ist, obwohl ich es wirklich sehr gut und unterhaltsam fand und der Schreibstil gewohnt leicht und locker und wunderschön zu lesen ist, fehlte mir das gewisse Etwas und zeitweise ist es doch sehr ruhig. Es passt zwar zum Gesamtbild, aber alles geht doch sehr glatt und es gibt nur wenige überraschende Wendungen.

Der Plot wird abwechselnd aus Emilys und Ryans Perspektive (personaler Erzähler) geschildert, was ich sehr gelungen finde und das Ende ist wunderschön und bietet einen tollen Abschluss.


"Einmal hin und für immer" ist ein Buch fürs Herz. Zusammen mit Emily verliebt man sich in die wunderschöne Insel des Buches, was in mir echtes Fernweh weckte. Ich kann das Buch jedem empfehlen der Liebesroman mit einem überzeugendem Hintergrund mag.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 1. Band einer Trilogie.  
  • Band 2 "Für immer und ein Leben lang" erscheint auf Deutsch voraussichtlich am 10. August 2016.
  • Eine Leseprobe zum 1. Band findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier: Klick 
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Hey!
    Du hast es schon gelesen. Ich bin ein bisschen neidisch ;-) Danke für die schöne Rezension, die Lust auf das Buch macht! Ich freu mich auch schon total darauf, denn ich liebe die Bücher von Sarah Morgan.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne,
      ich habe mich auch mega darüber gefreut, dass ich es schon lesen konnte, weil ich ihre Bücher einfach auch liebe. ;)
      Danke, für dein Lob. Du wirst das Buch auch bestimmt mögen. :D
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen