Mittwoch, 31. August 2016

[Rezension] "Dark Heroine- Autumn Rose" von Abigail Gibbs


Du möchtest das Buch kaufen?

 photo piper_zps6ce79de3.gif          photo amazon-com-logo_zps002d7935.jpeg


Die 15-jährige Autumn Rose Al-Summers ist eine Sage. Sie hat magische Kräfte und ihre Aufgabe ist es als Wächterin ihre Schule vor Extermino zu beschützen. Allerdings hassen die Menschen die Sage, was Autumn das Leben wirklich nicht einfacher macht. Als dann noch der attraktive Prinz Fallon auftaucht wird alles noch schwieriger und dabei verheimlicht er ihr wieso ihre Großmutter sterben musste, obwohl er mehr zu wissen scheint. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, beginnt sich eine Prophezeiung zu erfüllen...


Nachdem mir der erste Band recht gut gefallen hat, war ich gespannt auf die Fortsetzung, denn vor allem der Weltenentwurf, der hier seine volles Potenzial entfaltet, konnte mich in seinen Bann ziehen. Hier gibt es neun Dimensionen, die parallel zueinander verlaufen und allesamt von Menschen bewohnt werden. In Autumns Dimension wissen die Menschen aber über die dunklen Wesen Bescheid und leben dank der Terra-Verträge Seite an Seite mit ihnen. Die Extermino dagegen halten sich nicht an die Verträge und gefährden so alles.
Auch über die Prophezeiung der Dark Heroines erfährt man hier mehr, was mir außerordentlich gut gefallen hat. Die Parallelen zum ersten Band sind geschickt eingewoben, in dem die Autorin immer wieder Verbindungen zu Geschehnissen des ersten Bandes zieht.

Aber auch der Rest konnte mich bis auf wenige langatmige Stellen sehr gut unterhalten. Es ist kein Buch, dass vor Spannung trieft, aber dennoch fand ich es fesselnd und sehr unterhaltsam. Manche Entwicklungen kannte man schon, aber wie es dazu kommt, blieb bisher unklar, was sich in diesem Band ändert. Dennoch gibt es unerwartete Wendungen und so einges zu entdecken. Auch die politischen Hintergründe konnten mich überzeugen.

Autumn ist eine faszinierende Protagonistin, die ihre wahre Identität geheim hält und die einiges mehr zu bieten hat als man zuerst denkt. Seit dem Tod ihrer Großmutter leidet sie und hat finstere Gedanken. Durch Fallon nimmt das Ganze eine neue Wendung ein, auch wenn er manchmal zu eingebildet und Autumn zu zickig ist. Ihre Handlungen waren für mich nicht immer nachvollziehbar, aber beide haben ihre Ecken und Kanten, was mir gut gefallen hat.

Der Schreibstil ist sehr eingängig und unterhaltsam und die Beschreibungen sind so gewählt, dass man sich ein gutes Bild von allem machen kann. Der Plot wird hauptsächlich aus Autumns Ich-Perspektive geschildert, aber auch die Ich-Perspektive von Fallon findet seinen Platz in dem Buch.

Das Ende fand ich sehr gelungen und lässt mich nun sehnsüchtig auf den dritten Band warten, der leider noch nicht erschienen ist.


"Dark Heroine- Autumn Rose" ist eine gelungene Fortsetzung rund um die Sage Autumn. Ich liebe den Weltenentwurf und die Ideen der Autorin und bin schon jetzt gespannt auf den nächsten Band. Fans des ersten Bandes sollten sich diese Fortsetzung auf keinen Fall entgehen lassen.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 2. von 3 Bänden.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe dazu: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen