Montag, 29. August 2016

[Rezension] "Selection- Die Krone" von Kiera Cass


Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zpsf4c1c8d3.jpeg           photo sauerlaenderjpg31151608_zps84e5db08.jpg


Nachdem Eadlyns Mutter einen Herzinfarkt hatte, geht es ihr gesundheitlich noch sehr schlecht. Da der König lieber an der Seite seiner Frau bleiben möchte, übernimmt Eadlyn die Regentschaft zeitweise und muss sich vor ihren Beratern und dem Volk behaupten. Und als wäre das noch nicht schwer genug, muss sie sich immer noch für einen Bewerber des Castings entscheiden, obwohl sie sich eigentlich nie verlieben wollte...


Die "Selection"- Reihe war für mich schon immer eine tolle Gelegenheit zum Abschalten, da sie seichte und oberflächige Unterhaltung bietet, aber so voller Emotionen ist, dass ich auch nach einem anstrengenden Tag völlig darin versinken kann ohne viel nachzudenken. Zwischendurch brauche ich auch mal solche Bücher und da ist die Reihe perfekt und auch wenn mir der vierte Band nicht ganz so gut gefallen hat, war ich nach dem dramatischen Ende gespannt auf die Fortsetzung.

Diese beginnt direkt nach den Geschehnissen des Vorbandes und so war ich direkt wieder mitten drin. Allerdings fand ich es irritierend, dass Eadlyn auf einmal so ganz anders ist. Sie war mir zuvor mit ihrer arroganten und verwöhnten Art zwar total unsympathisch, aber hier hat sie sich auf einmal um hundertachtzig Grad gedreht, ohne das diese Entwicklung nachvollziehbar ist. Auf einmal ist sie sympathisch, tut alles für ihr Volk, ist liebenswürdig und zu keiner Zeit mehr die verwöhnte und arrogante Prinzessin. Ich gebe zu, dass ich ihre arrogante Art nicht vermisse, aber irgendwie kam diese Entwicklung für mich zu plötzlich.
Und auch die Bewerber des Castings konnten mich nicht überzeugen. Sie blieben so blass und im Hintergrund, da das Casting hier sowieso ziemlich in den Hintergrund rückt. Außerdem waren sie auf einmal alle zu perfekt und wollten immer nur Eadlyn unterstützen und hatten für alles Verständnis. Sie verhielten sich teilweise so anders als zuvor.

Wie schon erwähnt rückt das Casting hier in den Hintergrund. Im Vordergrund steht die Politik und wie Eadlyn versucht alles richtig zu machen. An sich finde ich das nicht schlecht und diesen Aspekt des Buches fand ich dennoch interessant, aber dadurch fehlten mir die Emotionen. Ich habe gar nicht bemerkt, wie Eadlyn sich angeblich verliebt hat und schon war sie es und das auch noch in jemanden den ich nicht erwartet hätte. Auch, dass ihre Eltern die Zustimmung geben, hat mich überrascht. Hier hätte ich mir mehr Gefühl, mehr Details und vielleicht dadurch auch mehr Seiten gewünscht. Von der "Selection"- Reihe bin ich so viele Gefühle gewohnt, die mir hier teilweise einfach gefehlt haben.

Dennoch fand ich das Buch nicht völlig schlecht, denn der Schreibstil ist gewohnt klasse. Er ist leicht und locker zu lesen und schafft es trotz allem eine packende Atmosphäre zu schaffen. Eadlyns Sorge um ihre Mutter und das sie es nicht schafft ihrer Aufgabe gerecht zu werden, werden eindrucksvoll übermittelt, auch wenn mir wie schon erwähnt sonst die Emotionen fehlten. Alles wird aus Eadlyns Ich-Perspektive geschildert, was einfach passt und die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin.

Das Ende konnte mich trotz Eadlyns überraschender Wahl zufriedenstellen und obwohl ich das Buch insgesamt als schwaches Ende einer tollen Reihe empfinde, bin ich froh es gelesen zu haben.


"Selection- Die Krone" war leider kein würdiges Finale einer tollen Reihe und so kann ich nur ganz knappe drei Sterne vergeben. Eadlyns Veränderung kommt mir zu plötzlich und in Sachen Casting kamen bei mir kaum Gefühle an. Dennoch bin ich froh es gelesen zu haben und freue mich auf weitere Werke der Autorin.
  • Hierbei handelt es sich um den 5. von 5 Bänden.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe dazu: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Hey Mandy,

    ich habe bisher die Hälfte des Buches gelesen und kann dich sehr gut verstehen. Es ist alles so unpersönlich und das Casting ist irgendwie nur eine Randerscheinung. Neugierig macht mich jetzt aber deine Aussage über die Auswahl von Eadlyn. Ich habe ja einen klaren Favoriten und zweifle jetzt ob er es wird.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra,
      dann wünsche ich dir auf jeden Fall noch viel Spaß damit und hoffe, dass du den richtigen Riecher hast. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
    2. Kurzes Update:
      Ich muss meine Meinung revidieren. Jetzt ist nämlich etwas passiert wodurch ich denke, dass sie sich für jemand anders entscheiden wird. :-D Was ich persönlich ziemlich cool finden würde, obwohl mir auch Kandidat super gut gefallen hätte.
      Na mal abwarten :-)

      Löschen