Dienstag, 6. September 2016

[E-Book-Rezension] "Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)" von Stefanie Hasse


Du möchtest das E-Book kaufen?

 photo amazon-com-logo_zps76362484.jpeg               photo impress_zps10c9d2ca.jpg


Luca Montague und Allegra Capulet haben es geschafft. Sie konnten den Fluch, der auf ihren Familien lastet, brechen. Doch dafür mussten sie mit dem Tod bezahlen. Sie bekommen eine erneute Chance, doch dafür erinnert sich Allegra nicht an die Vergangenheit mit Luca. Sie führt ihr altes Leben und erst als ein attraktiver junger Mann den Aushilfsjob in dem Restaurant ihrer Mutter annimmt, regen sich in ihr wieder Gefühle..


Nachdem mir der erste Band dieser Dilogie schon sehr gut gefallen hatte, war ich gespannt auf die Fortsetzung. Allerdings muss ich sagen, dass mir der Beginn nur wenig gefallen hat. Ich fand den Plot zu Beginn zu seicht und vorhersehbar. Erst bei einer bestimmten Wendung konnte mich das Buch wieder in seinen Bann ziehen und erst dann konnte es mit dem Vorgänger mithalten. Luca war mir zu passiv und Allegra konnte sich nicht erinnern. Aber nachdem Allegra wieder aktiv wird, hatte das Buch eine unglaubliche Sogwirkung auf mich.

Erneut werden die beiden Liebenden auf die Probe gestellt und große Gefühle und Taten stehen an der Tagesordnung. Ich mag es besonders, dass Allegra eine starke, junge Frau ist, die alles wagt und eher der aktive Part ist und nicht gerettet werden muss.
Dabei ist sie mir unglaublich sympathisch und konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Luca dagegen war mir hier wie schon erwähnt zu passiv, aber dennoch mochte ich ihn und insgesamt sind die Figuren des Buches wirklich gut ausgearbeitet.

Der Schreibstil ist gewohnt gut, dabei sehr emotional und leicht und locker zu lesen. Erneut wird der Plot aus Allegras Perspektive (personaler Erzähler) geschildert, was sehr gut passt.

Das Ende bietet einen gelungen, spannend und emotionalen Abschluss einer insgesamt wirklich unterhaltsamen Geschichte rund um eine Neuinterpretation von Romeo und Julia voller Magie und Gefahren.


"Küsse keine Capulet" konnte mich zwar zu Beginn wenig überzeugen, aber ab einem bestimmten Punkt konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen, so dass ich diese Dilogie jedem Romeo und Julia Fan empfehlen kann.

  • Hierbei handelt es sich um den 2. Band einer Dilogie.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen