Sonntag, 2. Oktober 2016

[Rezension] "The Cage- Entführt" von Megan Shepherd


Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zps76362484.jpeg          photo Heyne_fliegt_Logo_sw_fmt_zps97d4ff38.png

Cora wurde zusammen mit fünf anderen Jugendlichen entführt. Keiner von ihnen weiß, wo sie sind und wie sie dahin gekommen sind. Eingesperrt in einer Welt in der eine Wüste, die Tropen, das Meer und eine Wintergegend nebeneinander existieren und alles seltsam ist, versuchen sie einen Ausweg zu finden. Doch ihre Entführer haben andere Pläne. Erst als der Hüter Cassian auftaucht, scheint es Hoffnung zu geben. Doch kann Cora ihm wirklich vertrauen?


Schon als ich zum ersten Mal von dem Buch gehört habe, war ich gespannt darauf, auch wenn ich zuvor dachte, dass es viele Ähnlichkeiten mit anderen Büchern aus dem gleichen Genre hat. Auch zu Beginn des Buches hatte ich das Gefühl so etwas schon einmal gelesen zu haben. Das Schema, dass Jugendliche entführt werden, diese dann Aufgaben zu bewältigen haben und an ihnen experimentiert wird, ist nicht neu, aber hier hat die Autorin dennoch etwas ganz eigenes erschaffen. 
Denn die Hintergründe des Ganzen, wer dahinter steckt und wie alles zusammenhängt, sind innovativ und überraschend.
Außerdem empfinde ich den Beginn als mutig, denn Cora findet zusammen mit einem anderen Jugendlichen eine Leiche, so dass sie sechs Jugendlichen nur noch zu fünft sind. Später taucht dann noch ein Mädchen auf, so dass sie wieder sechs Jugendliche sind.

Den Beginn fand ich dann sehr spannend. Denn zusammen mit Cora und den anderen Jugendlichen Lucky, Rolf, Nok, Leon und später Mali begibt man sich auf die Suche nach Antworten. Dabei erfährt man nach und nach mehr über die Jugendlichen und ihre Vergangenheit, was mir gut gefallen hat. 
Manche Jugendliche waren mir sehr sympathisch, andere dagegen so gar nicht, aber dennoch sind sie gut ausgearbeitet und bieten eine gute Mischung.

Zwischendurch fand ich den Plot etwas langatmig, auch wenn er insgesamt spannend war. Das Buch ist Science-Fiction lastiger als ich zuvor erwartet habe, was aber gut zum Gesamtkonzept passt. Wie genau, dass kann ich hier nicht erzählen, weil das zu viel verraten würde.

Der Schreibstil ist leicht und locker zu lesen und sehr atmosphärisch. Von der Sprache her passt es zu dem jugendlichen Zielpublikum. Der Plot wird abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven geschildert (personaler Erzähler), was dafür sorgt, dass man die einzelnen Protagonisten besser kennenlernt.

Manche Konflikte wirkten auf mich zu gewollt, aber dennoch kann das Buch gut unterhalten. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass das Buch zum Nachdenken anregt und man sich Gedanken darüber macht, wie wir mit der Erde umgehen und wie Intelligent die Menschheit wirklich ist. Außerdem werden noch andere Themen aufgegriffen, die sich mit der Menschheit befassen, aber ich möchte nicht zu viel verraten. 
Das Ende bietet einen fiesen Cliffhanger, so dass ich mir wünschte, dass die Fortsetzung schon erschienen ist.


"The Cage- Entführt" war anders als erwartet, aber gerade deswegen hat es mir sehr gut gefallen. Die Idee dahinter ist gelungen und die Auflösung innovativ. Wer Science-Fiction mag, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen, da es sich mit spannenden Themen befasst und so einiges zu bieten hat. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 1. Band einer Trilogie.
  • Band 2 "The Cage - Gejagt" erscheint auf Deutsch voraussichtlich am 9.5.2017 und Band 3 "The Cage- Zerstört" am 13.11.2017.
  • Eine Leseprobe zum 1. Band findet ihr hier: Klick 
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick 
  • Ihre Homepage findet ihr hier: Klick

Kommentare:

  1. Hallo Mandy,
    Science-Fiction ist meistens eher nicht so meins. Deswegen habe ich dem Buch bei den Neuerscheinungsvorstellungen kaum Beachtung geschenkt. Doch nun sieht man es überall und einige mit ähnlichen Geschmack fanden es toll. Da wächst natürlich mein Interesse^^

    Liebe Grüße
    Tanja von
    Weinlachgummi´s Naschtüte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja,
      ich glaube, dass es nicht nur Science Fiction Leser gefallen wird, sondern auch einfach Lesern, die Dystopien und ähnliches mögen. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen