Mittwoch, 26. Oktober 2016

[Rezension] "Für immer und einen Weihnachtsmorgen" von Sarah Morgan


Du möchtest das Buch kaufen? 
 

 photo mira neu_zpsjj2rodle.jpg           photo amazon-com-logo_zps002d7935.jpeg

Skylar und Alec sind nie gut miteinander ausgekommen und sprechen eigentlich nur miteinander, weil sie gemeinsame Freunde haben. Doch als Skylars Leben den Bach runterzugehen droht und sie verletzt ist, steht Alec ihr bei und beschließt ihr zu helfen. Ohne es zu wollen, verbringt Skylar einige Zeit mit ihm und lernt ihn von einer ganz anderen Seite kennen, die ihr immer mehr gefällt...


Endlich ist der dritte Band dieser Trilogie erschienen. Ich konnte gar nicht abwarten es zu lesen, da ich die Bücher von Sarah Morgan liebe und gerade auf Skylars Geschichte war ich mehr als gespannt. Außerdem spielt dieses Buch zur Weihnachtszeit und gerade Sarah Morgans Bücher, die in dieser Zeit spielen, haben es mir angetan. Denn sie sind unglaublich atmosphärisch und wecken richtig Lust auf Weihnachten.

Skylar konnte schon in den Vorbänden, als sie nur eine Nebenfigur war, mein Interesse wecken und nun steht sie zusammen mit Alec im Vordergrund. Vieles, was bisher nur angedeutet wurde, wird hier vertieft und man erfährt mehr über Skylars Familie, die kein Verständnis für ihren kreativen Beruf hat und ihr immer nur Ablehnung und Vorwürfen entgegenbringt. Auch über die Beziehung mit ihrem Freund erfährt man mehr und als sie dann verletzt und alleine ist, kommt Alec ins Spiel.
Auch über ihn erfährt man mehr, denn er war schon einmal verheiratet und hat kein Interesse daran jemals wieder zu heiraten. Diese beiden Protagonisten sind so liebevoll und toll ausgearbeitet, dass ich es mehr als genossen habe zu sehen, wie sie sich näher kommen.
Natürlich kommen hier auch wieder die Figuren der anderen beiden Bücher vor, was ich für eine wunderbare Ergänzung halte.

Der Schreibstil ist gewohnt großartig, mit wunderschönen Beschreibungen und starken Emotionen, dabei ist alles leicht und locker geschrieben. Alles wird abwechselnd aus der personalen Erzählperspektive von Skylar und Alec erzählt, was ich sehr passend finde.

Der Plot ist wenig vorhersehbar, auch wenn klar ist, wie es am Ende ausgehen wird. Dennoch gibt es überraschende Wendungen, tiefe Gefühle und so einige Probleme, die es zu bewältigen gilt. Dieses Buch ist wieder einmal ein richtiges Wohlfühlbuch mit starken Emotionen, in das ich komplett versinken konnte.


Mein Lieblingsband dieser Trilogie ist definitiv "Für immer und einen Weihnachtsmorgen". Ich mag zwar auch die anderen Bände sehr, aber da dieser hier zur Weihnachtszeit spielt und einfach unglaublich atmosphärisch ist, konnte er mich noch mehr überzeugen. Außerdem mochte ich die Protagonisten sehr und kann dieses Buch und generell die Reihe sehr empfehlen.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 3. Band einer Trilogie.  
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier: Klick 
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Das Buch hab ich mir jetzt auch gekauft und ich freu mich schon total aufs Lesen. Auf Skylar war ich auch schon von Anfang an neugierig und hab schon nach dem ersten Band auf ihre Geschichte hingefiebert =)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny,
      dann wird es dir bestimmt gefallen und ich wünsche dir ganz viel Spaß mit Skylar. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
    2. Danke! Hab mir das Buch jetzt schon mal geschnappt und in meine Buchhülle gesteckt, morgen fang ich an =)

      Löschen