Montag, 12. Dezember 2016

[Rezension] "Magisterium- Der Schlüssel aus Bronze" von Cassandra Clare/Holly Black


Du möchtest das Buch kaufen?

 photo oneverlag_zps66ffa752.jpg                     photo amazon-com-logo_zpsaef9bd81.jpeg


Call, Tamara, Aaron und Jesper haben es geschafft und den Feind des Todes besiegt. Eigentlich sollten sie auf einer Feier deswegen geehrt werden, doch dann wird Call angegriffen. Es gibt einen Verräter im Magisterium und Call, Tamara und Aaron müssen ihn finden, bevor es zu spät ist. Aber wem sollen sie noch trauen?


Die "Magisterium"-Reihe gehört zwar nicht zu meinen Lieblingsreihen, aber dennoch lese ich sie ganz gerne zwischendurch. Denn die Bücher sind schnell gelesen und ich mag die Idee des Magisteriums und der Makari. Die von den beiden Autoren geschaffene Welt bietet viel zu entdecken und kann mich verzaubern und begeistern.
Der Einstieg war für mich ohne Probleme möglich und schnell konnte ich wieder in die Welt des Buches versinken.

Allerdings war dieser Band wieder nur guter Durchschnitt. Lange Zeit hatte ich das Gefühl das nicht wirklich etwas passiert und das, obwohl Call und seine Freunde angegriffen werden. Es gibt zwar auch überraschende Wendungen und ich mag die Entwicklung der Protagonisten, aber irgendwie fehlt mir hier immer das gewisse Etwas. Das Buch lässt sich leicht und locker lesen und obwohl zeitweise nicht viel passiert und es an Spannung fehlt, habe ich es in einem Rutsch durchgelesen.

Call und seine Freunde sind mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen und ich mag ihren Zusammenhalt und ihre Art Problemen auf den Grund zu gehen. Und auch die Nebenfiguren können überzeugen.
Ebenso der lockere und leichte Schreibstil, der eine tolle Atmosphäre erschaffen kann. Der Plot wird komplett aus der personalen Erzählperspektive von Call geschildert, was einen guten Einblick in seine Gefühls- und Gedankenwelt bietet.

Das Ende bietet eine unglaubliche Wendung und einen spannenden Cliffhanger, sodass ich mich trotz allem sehr auf die Fortsetzung freue.


Die "Magisterium"-Reihe wird wohl nie meine Lieblingsreihe werden, dennoch bietet sie locker, leichte Unterhaltung für zwischendurch und einen gelungenen Weltentwurf. Parallelen zu Harry Potter sind allerdings nicht zu leugnen, aber wenn man sich darauf einlässt, gibt es doch auch Unterschiede. Ich kann diese Reihe dennoch empfehlen und freue mich auf die Fortsetzung.

Mein besonderer Dank geht an den Bastei Lübbe Verlag und Blogg dein Buch für die Bereitstellung des Buches.

 photo bastei_zpswktxsxw7.pnghttp://www.bloggdeinbuch.de/buch/1193/?ref=gallery-cover

  • Hierbei handelt es sich um den 3. Band von soweit ich weiß geplanten 5.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über Holly Black erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick
  • Über Cassandra Clare erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Hier ist ihre Homepage zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich glaub uns beiden geht es mit der Reihe recht ähnlich. Bisher hat keins davon mehr als 3 Sterne von mir bekommen und trotzdem stecke ich gerade mitten im dritten Band. Aktuell befürchte ich, dass es ebenfalls wieder nur für 3 Sterne reicht, aber das werden wir am Ende sehen. Was mir hier bisher recht gut gefällt ist Jasper! Wer hätte das gedacht? Aber mit seinen bissigen Kommentaren gibt er der Geschichte etwas, das mir gut gefällt =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,
      so gings mir auch, obwohl ich den 2. gar nicht rezensiert habe. Aber mehr als 3 ist da nicht drin. Aber mit Jasper hast du recht. Er gibt dem ganzen noch etwas Würze.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen