Dienstag, 24. Januar 2017

[Blogtour] "Company Town" von Madeline Ashby - Tag 4 - Die Firma Lynch


Guten Tag,
schön, dass ihr verfolgt, was auf New Arcadia passiert. Gestern konntet ihr einen Exklusivbericht zu Hwa bei Born From The Sky lesen. Ich darf euch die Möglichkeit geben, bei Lynch Industries zu arbeiten, also schaut euch an, was dieses Unternehmen zu bieten hat und bewerbt euch.




Wenn ihr euch nun auf eine Stelle bewerben wollt, habt ihr die Chance ein Buch zur Vorbereitung auf euren neuen Job zu erhalten. Es werden 1 von 5 Büchern von "Company Town" verlost. Beantwortet dafür einfach folgende Frage:

Würde für euch ein Job bei Lynch Industries in Frage kommen und wenn ja welcher?

Die Frage könnt ihr bis einschliesslich 26.01.2017 hier direkt unter dem Beitrag als Kommentar beantworten und die Gewinner werden am 27.01.2017 ausgelost und veröffentlicht.

Teilnahmebedingungen: Mit der Teilnahme am Gewinnspiel, erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Morgen geht es bei Janine von "The Empire of Books" weiter und ihr bekommt exklusive Sondernachrichten zu sehen.
Einen Plan über alle Stationen findet ihr HIER.

Die Gewinner stehen fest

Nicole Pichler
Miracle Day
Richanni
Natascha Sünnen
Phils Osophie (Youtube)

Herzlichen Glückwunsch!

Bitte schickt eure Postadresse per Mail an:
netzwerkagenturbookmark@gmail.com
Betreff: Company Town

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    interessanter Bericht über mögliche Berufsaussichten bei Lynch Industries. Klingt ja alles ganz nett, aber ich bin kein Mensch für den Personenschutz, begleiten ja, aber deshalb andere töten..kann und will ich mir nicht vorstellen.

    Bei Forschung frage ich mich, was soll ich denn erforschen...Versuche an Mensch und Tier, hm leider auch nicht mein Ding.

    Einfühlsam bin ich schon, aber jemanden oder etwas deshalb manipulieren, gefällt mir überhaupt und kann ich mit meinen Gewissen auch nicht vereinbaren.

    Deshalb sehe ich aus den genannten Gründen von einer, möglichen Bewerbung lieber ab.
    Danke trotzdem für das Angebot hier.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen!!! :D

    Erstmal toller Beitrag und ich würde sagen Bodyguard.
    Da es ein sehr interessanter Job ist, wobei ich Forschung und die Planung auch nicht verkehrt finde. Ich denke es ist Definitionssache wenn man beschützt und an was man forscht.

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ,

    vielen Dank für den tollen und interessanten Beitrag .
    Ein Job bei Lynch Industries würde für mich nicht in
    Frage kommen weil das wäre nicht für mich und würde auch nicht zu mir
    passen.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    vielen Dank für den tollen Beitrag!
    Ich glaube, ich würde erstmal passen. Töten wäre jetzt so nicht ganz meins, die Beschreibung der Forschung ist mir zu vage, das könnte ja viel bedeuten :/
    Vielleicht wäre die Planung der Städte interessant, wobei da eine genauere Definition von "Menschen beobachten" wichtig wäre. Ausspionieren wäre zum Beispiel nicht so toll...

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mandy,

    na, die Stellenangebote enthalten ja eine ganze Menge Infos über Lynch Industries, geschickt verpackt. Gehorsam, Hingabe, Verschwiegenheitserklärung, Einsatz auf Leben und Tod - das klingt mir ja nicht so nach einem erstrebenswerten Arbeitgeber :D
    Am ehesten könnte ich mir noch einen Job im Bereich urbane Taktiken vorstellen, aber auch das klingt ein bisschen mysteriös.
    Ich glaube, ich bleibe doch bei meinen jetzigen Berufsplänen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen! Für mich würde der Job als Städteplanerin in Frage kommen. Allerdings weiß ich nicht was Gehorsam hier heißt. Ja Hingabe gebe ich für meinen Jobs und einsatzbereit bin ich auch immer für meine Arbeitgeber. Verschwiegen auch wenn ich was unterschreiben muss. Wenn ich schon einen Job hätte würde ich mich auf keinen Fall bewerben, aber wenn ich Arbeit suchen würde dann würde ich mich sicher dort bewerben. Denn mit einem guten Job geht es einem im Leben zumindest ein bisschen besser. Man muss sich zumindest um Geld nicht ständig Sorgen machen. Natürlich macht Geld allein nicht glücklich. Viel wichtiger sind Gesundheit und Familie, aber es beruhigt einfach ein wenig. Also ein klares ja für die Bewerbung als Städteplanerin wenn ich keinen Job hätte.
    Auf das Buch bin ich mittlerweile so neugierig, dass ich es unbedingt lesen möchte.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin mir nicht sicher ob ich mir das vorstellen könnte und ich wüsste nicht mal was ich machen wollen würde oder so =)
    Die Forderungen finde ich jetzt nicht so berauschend das ich mich bewerben würde. Hört sich schon ein wenig an als würde man ein Sklave der Firma werden, okay man wird bezahlt aber nein nicht meins =)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    die Stellen hören sich zwar sehr interessant und lukrativ an, aber bewerben würde ich mich trotzdem nicht. Diese Forderung nach Gehorsam hört sich für mich ein wenig suspekt an.

    Liebe grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ein sehr interessanter Beitrag, der neugierig auf das Buch macht.
    Aber ich würde mich nicht bewerben, denn das klingt mir zu sehr nach Kontrolle über mein gesamtes Leben und ein Aufgeben der Selbstbestimmung.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Ich würde dann in der Forschung arbeiten, weil ich mir das sehr interessant vorstelle.


    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Wow sehr interessanter Einblick gefällt mir sehr gut, es ist spannend beschrieben, macht neugierig, aber irgendwie auch einschüchternd.

    Es mag ja vielleicht irgendwo verlockend klingen, nur könnte ich das wirklich mit meinen Gewissen vereinbaren? Warum diese Verschwiegenheit? Warum das alles? Will ich eine Optimierung? Verkaufe ich mich nicht selbst?

    Ich bin neugierig, aber habe auch Angst, Forschen fällt für mich weg, die Forschung mag zwar interessant sein, aber ich denke die Forschung bezieht sich auf die Optimierung der Menschen und das wäre einfach nichts für mich, da ich von dem ganzen nichts halte.

    Einfühlungsvermögen habe ich und der Job klingt auch interessant ginge es wirklich nur darum positives damit zu bezwecken, für mich ist da eher ein Deckmantel um andere Auszuspionieren und das ganze gefällt mir nicht.

    Tja bleibt nur noch der Bodyguard, tja töten kann ich nicht, aber vielleicht kann ich in dieser Position als Rebell tätig werden und schauen was hinter den ganzen steckt, natürlich ist dieses total Gefährlich und Kostet mir vielleicht das Leben, aber wie könnte ich mit dem Wissen Leben, das andere, an uns rum fuschen? Uns ausspionieren? Nur für ein angeblich besseres Leben?

    Ich bewerbe mich als Bodyguard und werde undercover als Rebell tätig und finde dann wohl irgendwann meinen Tod ^^.

    Liebe Grüße
    Sanny

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    also das Stellenangebot klingt schon interessant und als Biologin finde ich natürlich besonders den Forschungsaspekt spannend. Allerdings würde ich mich dennoch nicht bewerben, da mich der Punkt mit dem vollkommenen Gehorsam ganz schön abschreckt. Ich hab gerne meine eigene Meinung und mag die auch vertreten ;)
    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    da ich die Planung sehr interessant finde und es spannend fände Städte entsprechend anzupassen, würde ich mich dafür entscheiden :)

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    für mich wäre so ein Job wohl nichts. Ich habe einen tollen Job und möchte nichts anderes machen. :-)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  15. Hey :3
    Also ich würde da schon gerne arbeiten, vor allem in der Forschung. :)

    Liebste Grüße, Tara

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen,

    vielen Dank für diesen Beitrag ♥
    Ich würde gern in der Forschung arbeiten. Ich glaube, der Job ist kreativ und man kann sich gut ausleben :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  17. Huhu eindeutig Planung und Design :) da ist man ja doch sicher etwas freier als in der Forschung. LG julia

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    danke für den tollen Beitrag. Das Buch muß ich haben. Bodyguard, ich denke das wäre was für mich. Ich komme :-).
    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,
    also als Bodyguard eigne ich mich nicht, aber Forschung würde mich schon interessieren, so lange es nichts moralisch Verwerfliches ist.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen