Montag, 6. Februar 2017

[Blogtour] "Das Spiel des Grafen"- Tag 1- Das Spiel des Grafen und die Autorin Tanja Penninger


Huhu ihr Lieben,
ich darf euch heute zum ersten Tag unserer Blogtour zu
"Das Spiel des Grafen" von Tanja Penninger
begrüßen. Schön, dass ihr euch dafür interessiert und ich wünsche euch viel Spaß.

Die Cover
Zuerst einmal möchte ich euch die wunderschönen und stimmigen Cover dieser Dilogie zeigen. Ich finde sie passen wunderbar zur Geschichte und sind einfach schön, geheimnisvoll und machen neugierig.


Und darum geht es in Band 1
Als Lisbettas Herrin und beste Freundin Marjan erfährt, dass sie bald an einen Grafen von hohem Stand verheiratet wird, ist ihre Freude zunächst einmal groß. Schon lange hat sich die Adelstochter ausgemalt, welch attraktivem Mann sie einst gehören wird. Aber bereits beim ersten Treffen zeigt sich, dass ihr zukünftiger Gemahl so gar nicht ihren Vorstellungen entspricht. Lediglich ihre Dienerin Lisbetta ist von dem mysteriösen Fremden fasziniert, der seine Abende lieber am Schachbrett als in Gesellschaft verbringt. Durch einen geheimen Ort erfährt sie mehr über die Vergangenheit des Grafen und entdeckt, dass magische Wesen nicht nur in Büchern zu finden sind. Doch das wird ihr bald zum Verhängnis. Denn ehe sie sich versieht, spielt Lisbetta die Hauptrolle in einem Meer aus Lügen, Intrigen und dunkler Gefühle…

In Band 2 "Das Herz des Grafen" wird das Ganze dann weiterverfolgt und um nicht zu spoilern poste ich den Klappentext hier nicht, aber hier könnt ihr den nachlesen:  Klick

Eckdaten zum 1. Band:
E-Book: 377 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (Carlsen)
Band 1 von 2
ISBN:  978-3646300222
  Vom Verlag empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Preis: 3,99 €


Band 2 ist ebenfalls schon erschienen und beinhaltet 379 Seiten. Damit ist die Dilogie dann abgeschlossen.
Eine Leseprobe zum 1. Band findet ihr hier: Klick

 Setting
Es spielt in einer fiktiven Welt in der es einmal Drachen gab, die aber durch eine Krankheit ausgestorben sind. Elektronik und Fortschritt zieht langsam ins Land ein, doch es gibt noch Grafen, Herren und Diener.

urheber3782.jpg
© privat
Die Autorin "Tanja Penninger"
Tanja Penninger wurde 1992 in Oberösterreich geboren und tauchte schon als Kind gerne in die Welt der Bücher ein. Derzeit arbeitet sie als Erzieherin und als freie Mitarbeiterin bei einer regionalen Zeitung.

Interview mit der Autorin 

1. Erzähl doch ein bisschen was über dich, was bist du für ein Mensch?
Auf die Frage, was ich für ein Mensch bin, würde ich spontan antworten: ein „bunter Mensch“. Ich interessiere mich für so viele unterschiedliche Dinge und wünsche mir sehr oft, dass der Tag mehr Stunden hätte. Hauptberuflich arbeite ich in einem Hort und kümmere mich dort um eine Schar wunderbarer Kinder. Zudem schreibe ich immer mal wieder Berichte für eine lokale Zeitung. An erster Stelle steht jedoch bei mir immer die Familie. Meine Eltern, meine beiden Schwestern und mein Freund lassen sogar an Regentagen die Sonne für mich scheinen.

2. Was hat dich zum Schreiben inspiriert?
Neben dem Schreiben liegt mir die Musik ganz besonders am Herzen, die auch oft meine Inspirationsquelle ist. Gute Kompositionen berühren mich tief in der Seele und wecken ganz unterschiedliche Gedanken und Ideen, die ich dann immer gerne in meine Geschichten einflechte. Auch Bilder unterstützen oft meine Kreativität und wecken meine Schreiblust. Aus diesem Grund habe ich mir auch auf Pinterest einen Ordner für „Inspiration“ angelegt.
 
3. Hast du bestimmte Rituale beim Schreiben? Wie sieht z.B. dein Arbeitsplatz aus?
Rituale habe ich beim Schreiben eigentlich keine. Für gewöhnlich trinke ich nebenbei Tee und höre gute Musik. Auch mein Arbeitsplatz wechselt – genau wie die Schauplätze in meinen Geschichten – immer wieder.


4. Wieso hast du dich ausgerechnet zu einer Geschichte rund um einen Grafen, seiner jungen unfreiwilligen Ehefrau und ihrer Dienerin und besten Freundin entschieden?
Die Vorstellung, einen unheimlichen Grafen zu erschaffen, hat mir einfach imponiert. Da ich persönlich gerne Drama und überraschende Wendungen in Geschichten liebe, wollte ich es meinen Protagonisten nicht so leicht machen – das heißt, dass es ein langer, beschwerlicher Weg bis zum Happy End ist. Und ob dieses Ende nun wirklich „happy“ ist oder nicht, ist jedem Leser selbst überlassen …

5. Schach spielt ja eine entscheidene Rolle in deinem Buch. Spielst du selber Schach?
Ja, ich kann Schach spielen. Allerdings bin ich wahrlich keine Meisterin auf diesem Gebiet. Vielmehr faszinieren mich die schönen Figuren und wie viel ein einziger Zug bewirken kann. Auch in meinem Buch genügt oft nur ein „Zug“ eines Charakters, um den Fortlauf der Geschichte gänzlich zu verändern.

6. Gibt es ein Lieblingszitat von dir "Das Spiel des Grafen"?
Eines meiner Lieblingszitate/Lieblingsstellen in „Das Spiel des Grafen“:
Seine Mimik sprach Bände, geschrieben in einer Sprache, derer ich noch nicht mächtig war. Noch nicht. Allerdings war ich gewillt, diese fremden Zeichen und Formeln deuten zu lernen. Marjans Mutter hatte mir einmal gesagt, dass die Zukunft keineswegs in Stein gemeißelt sei. Nun, meine stand – und dessen war ich mir ganz sicher – wohl in den Sternen. In einem grünen Lichtermeer aus lodernden Flammen, nach denen ich voller Zuversicht greifen wollte, komme, was wolle.

7. Hast du selber Lieblingsbücher oder Autoren?
Ich selbst habe kein konkretes Lieblingsbuch. Allerdings mag ich den Schreibstil der Autorin Tanja Heitmann und die Geschichten der Autorin Brigitte Melzer sehr gerne. Besondere Juwelen sind auch immer wieder die Bücher der anderen Dark-Diamonds-Autoren.

8. Was hast du neben dem Schreiben noch für Hobbys?
Neben dem Schreiben ist mein liebstes Hobby die Musik. Ich bin selbst in einem Musikverein als Querflötistin tätig und moderiere dort auch die Konzerte.

9. Planst du schon dein nächstes Buch und wenn ja, wird es wieder in eine ähnliche Richtung gehen?
Ja, ich plane noch weitere Geschichten im Bereich der Fantasy.
 
10. Dein Buch erscheint ja bisher nur als E-Book, liest du selber lieber richtige Bücher oder eher auch E-Books? 

Ich persönlich lese nach wie vor sehr gerne gebundene Versionen und wünsche mir daher auch, mein Buch eines Tages richtig in der Hand halten zu können. Trotzdem sind E-Reader sehr praktisch und inzwischen kaufe ich mir schon mehr E-Books als Taschenbücher. In meiner Studienzeit früher – damals bin ich oft mit dem Zug gefahren - war der Reader besonders praktisch, da ich somit nicht das schwere Buch immerzu in der Handtasche mitschleppen musste.


Vielen Dank für dieses nette Interview!
 
  Gewinnspiel
   Und natürlich könnt ihr auch etwas gewinnen und zwar
1 E-Book im Wunschformat von Das Spiel des Grafen (Lisbetta 1) oder Das Spiel des Grafen (Lisbetta 2)

Was ihr dafür tun müsst? Kommentiert einfach hier unter dem Post, was euch an dieser Dilogie reizen würde?

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 8.2.2017 um 23:59 Uhr.


Der Gewinner steht fest! Herzlichen Glückwunsch:
Sandra
Bitte schicke eine E-Mail mit dem Betreff: Das Spiel des Grafen an info@cp-ideenwelt.de
 


Hier seht ihr noch einmal den Tourfahrplan

6.1.17-Tag 1: Das Spiel des Grafen und die Autorin Tanja Penninger (mit Ausblick auf Band 2): bei mir 
7.1.17-Tag 2: Schach: bei little bookland
8.1.17-Tag 3: Adelstitel: bei Books on Fire
9.1.17-Tag 4: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, ich konnte euch etwas neugierig machen und wünsche euch noch viel Spaß bei der Tour. 

Kommentare:

  1. Sehr schönes Interview!
    Mich reizt an dem Buch, dem zusammenspiel aus Magie und Grafen. Ich lese sehr gerne Fantasy, aber auch alte Bücher (also mit Grafen, weil ich die Umgangsformen früher einfach toll fand).
    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. danke für das Interview. Wieder eine neue Autorin kennen gelernt. Mich reizt an den beiden Büchern das Geheimnis vom Grafen zu erfahren, natürlich das muß man ja, aber inwiefern ist die Dienerin darin verwickelt. Und dazu liebe ich Menschen beim Schach spielen zuzusehen. Also ich werde die Tour beiwohnen.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    mich interessiert an dem Buch der Graf sehr und was er denn für Geheimnisse hat :)

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen und danke für den tollen Beitrag. :)
    Ich finde die Kombination aus dem Geheimnis und dem Grafen echt gut und das macht mich dann schon neugierig.
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Oh Juhuuuuuuuuu...mein Name! :)
    Ich freue mich riesig drüber! Die Email ist grade raus. Danke für die tolle Blogtour. Sie war interessant und hat Spaß gemacht. Freue mich schon, dass Buch zu lesen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen