Mittwoch, 26. April 2017

[Hörbuch-Rezension] "Deathline- Ewig dein" von Janet Clark

Du möchtest das Hörbuch kaufen?

 photo cbjaudio_zpsz2k4feng.jpg         photo amazon-com-logo_zpsaef9bd81.jpeg 

Die 16-jährige Josie liebt die Ranch ihrer Eltern über alles. Dennoch hat sie sich von ihrem Leben immer etwas mehr gewünscht. Als sie auf Ray trifft, scheint sich ihr Wunsch zu erfüllen. Doch auf der Ranch und in der Umgebung geschehen seltsame Dinge und mehrmals hat Josie mehr Glück als Verstand oder wird von Ray gerettet. Aber auch mit Ray stimmt etwas nicht. Er muss ein Amulett finden und so langsam läuft ihm die Zeit davon. Als Josie versucht den Dingen auf den Grund zu gehen, erfährt sie unglaubliches über die Ureinwohner der Gegend.

    
"Deathline- Ewig dein" ist ein Hörbuch, das wohl an mir vorbeigegangen wäre, wenn ich nicht dringend ein Hörbuch gebraucht hätte. Und ich muss sagen, dass ich dann wirklich etwas verpasst hätte. Denn dieses Hörbuch kombiniert das Leben auf einer Ranch und die Pferdeliebe mit Thriller- und Fantasyelementen, sowie der großen und ewigen Liebe.
Mir hat hier besonders der Aspekt der Ureinwohner gefallen, da man hier einiges über deren Mythen und Legenden erfährt. Das Hörbuch ist voller Überraschungen und wer Pferde und das Ranchleben faszinierend findet, kommt hier definitiv auf seine Kosten.

Einzig die Liebesgeschichte war mir etwas zu viel. Josie und Ray kennen sich kaum und schwören sich ewige Liebe, was zwar seinen Hintergrund hat, aber dennoch war mir das einfach zu viel. Ansonsten fand ich das Hörbuch aber durchweg fesselnd und spannend.
Es passiert so einiges und zusammen mit Josie versucht man eine Lösung zu finden und zu erfahren, wer oder was hinter allem steckt.

Dabei mochte ich Josie als Protagonistin sehr gerne. Sie ist liebenswert, wenn auch etwas speziell. Für ihre Träume, ihre Pferde, ihre Freunde und ihre Ranch würde sie alles tun. Auch Ray mochte ich sehr. Als Ureinwohner ist er zuerst schwer einzuschätzen, aber sein Hintergrund und seine ganze Art gefielen mir sehr.
Aber auch Josies beste Freunde waren nach meinem Geschmack, da sie immer für sie da sind.
Alles in allem hat Janet Clark hier sehr lebensechte und tolle Figuren erschaffen.

Auch der Schreibstil gefiel mir sehr, da alles sehr atmosphärisch geschrieben ist. Alles wird aus Josies Ich-Perspektive geschildert, was ich sehr passend fand.
Und auch die Sprecherin kann überzeugen. Sie übermittelt Emotionen ausdrucksstark und konnte mich so an das Hörbuch fesseln.

Das Ende bietet einen spannenden und sehr emotionalen Showdown mit einigen Überraschungen. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf die Fortsetzung, auch wenn man diesen ersten Band auch für sich alleine stehen lassen könnte.


"Deathline- Ewig dein" konnte mich erstklassig unterhalten. Ich mag die Idee dahinter und die Mischung des Ganzen, auch wenn mir die Liebesgeschichte etwas zu viel war. Ich kann es jedem empfehlen, der gerne Hörbücher hört, die auf einer Ranch spielen und auch leichten Fantasyelementen nicht abgeneigt ist.


  • Hierbei handelt es sich um den Auftakt einer Reihe.
  • Eine Hörprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage findet ihr hier: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen