Freitag, 7. Juli 2017

[Rezension] "Vier Farben der Magie" von V. E. Schwab

Das Copyright vom Cover liegt beim Fischer Verlag.
Du möchtest das Buch kaufen?  

https://www.amazon.de/Die-Androidin-Auf-Flucht-Roman/dp/3596297281/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1499770896&sr=8-1&keywords=die+androidin+-+auf+der+flucht     


Kell ist ein Magier und zwar einer der letzten Antari. Mit Blutmagie ist es ihm möglich verschiedene Welten, die nebeneinder existieren, zu bereisen. So gelangt er von dem roten London, in dem er lebt, zu dem grauen und dem weißen London. Nur das schwarze, untergegangene London, über das keiner redet, bereist er nicht. Immer wieder schmuggelt er Dinge von einem anderen London in seine Heimat, bis er ein gefährliches Artefakt in seine Heimat schmuggelt ohne zu wissen wie gefährlich es ist...


London ist immer noch eine meiner liebsten Städte und viele Male war ich schon da. So konnte mich das Buch direkt neugierig machen. Allerdings hatte ich zu Beginn einige Einstiegsschwierigkeiten. Als Leser wird man ziemlich direkt ins Geschehen geworfen und begleitet Kell auf seiner Reise von einem London zum nächsten. Doch der Plot an sich nimmt zuerst wenig Fahrt auf, was aber hier wichtig und gut ist. Der im Klappentext erwähnte Verlauf, findet erst recht spät statt. 
Erst nach und nach wird klar, was Antari sind, was Kell so alles kann, wie unterschiedlich jedes London ist und wie alles zusammenhängt. Die Welt ist recht komplex und wird detailliert erklärt, damit man schließlich die Zusammenhänge versteht.

Auch hatte ich Probleme zu verstehen, wie die Herrschaftsstrukturen sind und welchen Platz Kell in seiner Welt einnimmt. Zuerst dachte ich, er wäre der Sohn des Königspaares seiner Heimat. Doch er wurde erst mit fünf Jahren von ihnen aufgenommen und weiß nichts über seine Vergangenheit, über die man hoffentlich im zweiten Band mehr erfährt.

Doch nachdem mir der Einstieg gelungen war, mochte ich das Buch sehr. Die Idee dahinter ist nach meinem Geschmack und auch die verschiedenen Protagonisten, allen voran Kell mochte ich sehr. 
Aber auch Lila, eine Diebin, die im Verlauf des Buches vorkommt, war interessant. Auch Holland, ein anderer Antari, bot so einiges, auch wenn er ziemlich unheimlich war. Jeder hat seine Ecken und Kanten, was ich sehr gelungen finde.

Allerdings hat mich der Schreibstil hin und wieder gestört. Zwar ist er insgesamt sehr gut zu lesen, sehr atmosphärisch und auch fesselnd, aber es gibt immer wieder Sätze in Klammern, was den Lesefluss doch immer wieder stört. Der Plot wird aus verschiedenen personalen Erzählperspektiven geschildert, wobei Kells und Lilas Perspektiven dominieren, was ich sehr gut fand.

Insgesamt dauert es zwar wie schon erwähnt etwas, bis der Plot in Fahrt kommt, aber dennoch fand ich das Buch im Großen und Ganzen sehr spannend. Es gibt unglaubliche Entwicklungen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.


"Vier Farben der Magie" bekommt von mir knappe vier Sterne. Das Buch ist zwar nicht perfekt, aber ich liebe die Idee dahinter und nach einigen Einstiegsschwierigkeiten konnte es mich wirklich gut unterhalten. Vor allem das Ende fand ich spannend und ich bin schon sehr gespannt auf weitere Abenteuer von Kell und Lila.

  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 1. von 3 Bänden.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Die Homepage der Autorin findet ihr hier: Klick

Kommentare:

  1. Hallo Mandy,

    ich habe mit diesem Buch so meine Befürchtung, dass es mir auch schwer fallen könnte, mich in der Geschichte zurückzufinden, weshalb ich es damals nicht angefragt hatte. Mittlerweile habe ich es mir gekauft, da ich doch einige positive Meinungen darüber gelesen habe. Bin mal gespannt, wie es mir gefallen wird, wobei die Grundidee ja schonmal nicht schlecht klingt.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Uwe,
      es lohnt sich. ;) Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie es dir gefällt und wünsche dir ganz viel Spaß.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  2. Hallo Mandy,

    ich bin gestern um das Buch in der Buchhandlung herum geschlichen, denn die Verlagsvorstellung hatte mich schon vorab neugierig gemacht . Gekauft habe ich es nicht. Danke für deine Hinweise, ich habe es mir nun auf mrine Hörbuchliste verschoben und werde das Hörbuch testen.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cindy,
      das Hörbuch ist bestimmt auch nicht schlecht. :D Ich drücke dir die Daumen,dass es dir gefallen wird.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  3. Huhu liebste Mandy,

    ich fand es gar nicht schwierig, mich bezüglich der einzelnen London und allem was mit ihnen zusammenhängt zurechtzufinden. Für mich hätte es diese lange Einführungszeit nicht gebraucht. Allerdings denke ich auch wie du, dass diese vor allem für Leser die nicht so viel lesen wie wir das tun, echt wichtig ist.

    Kell mochte ich sehr und vor allem Lila hat es mir auch echt angetan. Ich hoffe auch, dass wir in Band 2 noch mehr über Kells Vergangenheit erfahren. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally,
      mir fiel es nicht ganz so leicht. Das mag aber vielleicht auch daran liegen, dass ich als ich das Buch gelesen habe nicht so viel am Stück lesen konnte wie sonst.
      Aber schön, dass es für dich alles leichter zu verstehen war. :D
      Ich hoffe auch sehr, dass man mehr über Kells Vergangenheit erfährt, weil da bin ich echt neugierig.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen