Mittwoch, 11. Oktober 2017

[Rezension] "Young Elites- Das Bündnis der Rosen" von Marie Lu

Das Copyright vom Cover liegt beim Loewe Verlag.
Du möchtest das Buch kaufen?   

https://www.amazon.de/Die-Androidin-Auf-Flucht-Roman/dp/3596297281/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1499770896&sr=8-1&keywords=die+androidin+-+auf+der+flucht      http://www.loewe-verlag.de/titel-933-933/demon_road_hoelle_und_highway-7869/


Adelina hat fast alles, was ihr lieb und teuer ist verloren. Nur ihre Schwester ist ihr geblieben. Nun wird sie von dem Wunsch nach Rache angetrieben. Dafür sucht sie nach anderen Begabten und zusammen wollen sie die Inquisition und die Königin besiegen. Doch Adelina kämpft immer mehr mit der Dunkelheit in ihr und droht den Kampf zu verlieren.


Was habe ich auf diese Fortsetzung gewartet. Ich muss gestehen, dass ich zur Zeit Geschmack an Büchern finde, in denen die Protagonisten nicht unbedingt Sympathieträger sind. Das wurde mir hier mit Adelina wieder bewusst. Denn sie ist wirklich alles andere als sympathisch, rachsüchtig, gewalttätig und stößt alles und jeden von sich. In ihrem Verhalten kann man eigentlich nichts positives sehen, außer vielleicht, dass sie die Begabten von der Inquisition befreien will, aber das macht sie eigentlich nur für sich, für Macht und Rache. 

Ihr Verhalten ist zutiefst verwerflich und nicht nachvollziehbar. Ihre dunkle, düstere Seite hat gegen ihre Skrupel aus Band eins gewonnen. Sie verletzt mittlerweile gerne und genießt es. Einzig die Stimmen in ihrem Kopf fand ich seltsam, da man meinen könnte, dass sie psychisch krank ist, was zwar zu ihrem Verhalten passen, aber irgendwie das Gesamtbild trüben würde.
Wer also mit so einer Protagonistin seine Probleme hat, sollte von dieser Geschichte Abstand nehmen, auch wenn ich gespannt bin, ob sich das in Band drei vielleicht sogar noch wandelt.
Da ich wie schon erwähnt so etwas momentan gerne lese, gefiel mir diese Fortsetzung richtig gut. 
Auch die anderen Figuren des Buches können nicht unbedingt durch Sympathie punkten. Dabei gibt es einige neue Figuren, aber auch viele alte tauchen wieder auf, allen voran jemand, mit dem ich nicht gerechnet hätte, was ich wirklich spannend fand.

Die Idee an sich, konnte mich erneut in seinen Bann ziehen. Ich finde die Begabten mit ihren verschiedenen Fähigkeiten und wie sie dazu gekommen sind extrem spannend. Außerdem gibt es hier eine neue Enthüllung zu den Fähigkeiten, die mich neugierig auf den zweiten Band macht. Die Idee bietet sehr viel Potenzial und ich bin gespannt, was da noch so kommt.
Der Weltenentwurf und das Setting gefielen mir ebenfalls erneut, da alles unglaublich atmosphärisch, wenn auch düster beschrieben wurde und ich das historisch angehauchte Setting, voller Fantasyelemente liebe.

Den Plot fand ich zu Beginn allerdings etwas langweilig, weil es dauert bis er so richtig in Fahrt kommt, doch nach kurzer Zeit wird das Buch spannend, ist voller überraschender Wendungen und schockierender Momente. Es ist ein brutales Buch, was nicht zuletzt an Adelina selbst liegt. Das spiegelt sich auch beim Schreibstil wieder. Denn ich fand ihn zwar großartig, aber dennoch teils sehr heftig, weil viele brutale Stellen bildgewaltig dargestellt wurden. Vor allem weil hier oft Adelins Ich-Perspektive gewählt wurde, ist es wohl nichts für diejenigen, die Protagonisten brauchen, die die typische Heldenfigur darstellen. Ich konnte mich zwar nicht in Adelinas Verhalten hineinversetzen, aber dennoch konnte ich mit ihr fühlen, denn ihre Gefühle wurden greifbar geschildert. 
Neben Adelinas Perspektive, werden aber auch andere Perspektiven dargestellt, was eine gelungene Abwechslung zu Adelina bietet.

Das Ende bietet einen großartigen und spannende Showdown und hat noch einmal eine Wendung zu bieten, mit der ich so nicht gerechnet hätte. Nun bin ich unglaublich gespannt auf die Fortsetzung und Adelinas weitere Entwicklung.


Diese Fortsetzung konnte mich begeistern und bekommt sehr gute vier Sterne von mir. Es ist ein Buch mit einer großartigen Idee, aber einer Protagonistin, die nicht jedem gefallen wird, da sie keine typische Heldenfigur ist, im Gegenteil, ihre dunkle Seite gewinnt und sie ist wirklich eine Antiheldin, dennoch fand ich gerade das spannend und ich bin gespannt, was noch aus ihr wird.

  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 2. Band einer Trilogie.
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Marie Lus Homepage ist hier zu finden: Klick

Kommentare:

  1. Einen wunderschönen guten morgen liebe Mandy :)
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und ich möchte Dir erstmal ein ganz großes Lob aussprechen. Deine Seite ist echt hammmmmeerrr schön. Die Bücher die Du vorstellst entsprechen auch voll meinem Geschmack.
    Young Elites steht auf meiner Wunschliste und bin froh, dass dir der zweite Teil auch so gut gefallen hat. Bei Buchreihen ist es ja immer ein wenig schwierig weil man eigentlich ab dem 2. Band nicht mehr konstant die Spannung oder das level halten kann:)
    Danke für deine Rezi:)
    Da mir Dein Schreibstil sehr gut gefällt, lasse ich Dir ein Ab da:)
    Ich würde mich total freuen, wenn Du mich auch mal besuchen kommst:)
    http://www.printbalance.blogspot.de
    Herzliche Grüße und einen wundervollen Tag
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea,
      das freut mich sehr. Vielen lieben Dank. :)
      Ja, das ist immer das Problem bei Buchreihen, aber ich finde, dass hat die Autorin gut bewältigt. Ich schau gleich mal bei dir vorbei.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen