Mittwoch, 1. November 2017

[Rezension] "Luna- Im Zeichen des Mondes" von Anne Buchberger

Das Copyright vom Cover liegt beim Piper Verlag (you&ivi).
 Du möchtest das Buch kaufen?  
 
    
          

Von Analina, Kronprinzessin von Arden, wird einiges erwartet, da sie die Seele des magischen Mondvogels in sich trägt. An ihrem dreizehnten Geburtstag erfährt sie, dass sich ihr Leben verändern wird, denn sie muss ihr zu Hause verlassen und sich auf den schwierigen Weg zur Akademie des Meeres machen und da ihre Ausbildung absolvieren. Denn es droht Krieg.
 

Obwohl es sich bei dem neuen Label des Piper Verlages um ein Programm für Mädchen ab zehn Jahren handelt und somit Kinderbücher dort veröffentlicht werden, konnte dieses Buch meine Neugierde wecken und das obwohl ich längst keine zehn mehr bin.
Man merkt beim Lesen, dass es ein Kinderbuch ist, was den Schreibstil für die gedachte Altersgruppe perfekt macht. Alles ist zauberhaft zu lesen, mit einer tollen Atmosphäre und dabei leicht und locker gehalten, mit einer gut zu lesenden Sprache. Dennoch schafft es die Autorin die Welt des Buches glaubhaft darzustellen, was ich bei einem Fantasybuch für so junge Leser nicht unbedingt gedacht hätte. 

Der Plot ist durchweg unterhaltsam und man begleitet Analina und ihre Freunde auf ihrem schwierigen Weg, bei dem man die Welt des Buches eindrucksvoll geschildert bekommt und das Gefühl hat selbst ein Teil davon zu sein. Allerdings muss ich sagen, dass ich erwartet hätte, dass Analina früher die Akademie erreicht, weil ich unglaublich neugierig darauf war. Doch das wird wohl Teil der Fortsetzung, was ich schade fand. 

Dennoch konnte mich das Buch gut unterhalten und vor allem verzaubern. Es ist so ein schönes Kinderbuch und die gedachte Zielgruppe kann sich ganz bestimmt wunderbar in Analina hineinversetzen, die mit ihrem Erbe und Einsamkeit zu kämpfen hat. Sie sehnt sich nach der Liebe ihrer Mutter, Anerkennung und Freundschaft, ist dabei ein super sympathisches Mädchen, sodass man einfach mit ihr fühlen muss. Auch die anderen Figuren konnten mich überzeugen.

Über allem schwebt die Bedrohung der Schwarzmagierin Gwenda, doch auch Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen stehen hier im Fokus. Mir gefiel hier besonders die gut dargestellte Reisetruppe mit der Analina unterwegs ist und die Beziehungen derjenigen zueinander. Wichtige Werte werden ganz nebenbei vermittelt. 
Und es gibt sogar die eine oder andere überraschende Wendung mit der ich so nicht gerechnet hätte. 

Der Plot wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert, was mir gut gefiel und das Buch gipfelt in einem stimmigen Finale, das mit dem Epilog, aber unglaublich Lust macht auch die Fortsetzung zu lesen.


"Luna- Im Zeichen des Mondes" ist ein wirklich süßes Kinderbuch, das verzaubern kann. Ich denke, dass sich junge Mädchen sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen können und hier einige schöne Lesestunden zu erwarten haben. Aber auch, wenn man keine zehn mehr ist, kann dieses Buch durchaus begeistern, aber dafür muss man schon hin und wieder gerne Kinderbücher lesen, was bei mir der Fall ist.
  • Hierbei handelt es sich um den Auftakt einer Reihe.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe dazu: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick

Kommentare:

  1. Hey Mandy,

    ich lese das Buch gerade und bin hin und weg! Mir gefällt es richtig, richtig gut. Und ich bin sehr traurig, dass es nur noch gut 70 Seiten sind :-(

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra,
      schön, dass es dir so gut gefällt. :)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen